Cineclub Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr


 » Home  |  » Filmarchiv  |  » Serien  |  » News  |  » Neustarts  |  » Synchronsprecher  |  » TV-Highlights  |  » Bewerten!  |  » Impressum  |


Cineclub News

Sonntag, den 18.12.2022

Die beliebtesten Netflix Dokumentarfilme und -serien zum Thema Geld

Ob man viel davon hat oder wenig, das Thema Geld interessiert Menschen auf der ganzen Welt. Diese Tatsache hat auch Netflix erkannt und widmet immer mehr Dokumentarfilme und -serien diesem Thema. Hierbei geht es einerseits um die Möglichkeiten und den Reiz, den Geld bietet, aber auch um die Risiken und Gefahren, die mit der Wirtschaft und dem Kapitalismus verbunden sind. Dieser Artikel stellt die beliebtesten Netflix Dokumentarfilme und -serien zum Thema Geld vor.

Dirty Money – Geld regiert die Welt

Dirty Money
© Netflix
Geld ist die Triebfeder des Kapitalismus. Unternehmen geht es darum, möglichst hohe Gewinne zu erwirtschaften. Hierbei nutzen sie nicht immer legale Methoden, um sich Wettbewerbsvorteile zu verschaffen und ihr Standing am Markt zu verbessern. Einige Firmen sind sehr kreativ darin, vielfältige Methoden zu entwickeln, um "Dirty Money" zu verdienen.

Die Doku-Serie "Dirty Money – Geld regiert die Welt" zeigt die verschiedenen Skandale auf, mit denen Unternehmen versucht haben, schmutziges Geld zu verdienen. Im Stile einer True Crime Serie werden ganz unterschiedliche Skandale von der Schummelsoftware bei Autoherstellern über Geldwäsche bis hin zu Bestechungen aufgezeigt. Dass solche Skandale nicht nur Einzelfälle sind, sondern globale Massenphänomene, zeigt bereits der Untertitel der Serie "Geld regiert die Welt".

Skandal! Der Sturz von Wirecard

Wirecard Share Price
Skandal! Bringing Down Wirecard. Cr. Courtesy of Netflix © 2022


Der Betrugsfall um Wirecard hat große Wellen geschlagen, da es hierbei um Millionenbeträge ging und auch prominente Politiker eine Rolle bei dem Skandal gespielt haben. Entsprechend waren auch die politischen Auswirkungen, die der Skandal verursacht hat, erheblich. Diese Netflix Doku zieht den Fall als Thriller auf und begeistert hierdurch ein Millionenpublikum. Außerdem wird aufgezeigt, dass Payment-Dienstleister, wie es Wirecard war, in unserer Gesellschaft wichtig sind, dass diese aber unbedingt seriös arbeiten müssen, damit es zu keinen Skandalen und Problemen kommt. Besonders in unserer heutigen Zeit, in der digitale Transaktionen zum Alltag gehören, gewinnen die Dienstleister an Bedeutung. In puncto Sicherheit trumpfen vor allem die Karten nach Prepaid-Prinzip auf, die stationär gekauft und per Code im Netz angewandt werden. Eine Branche im deutschsprachigen Raum, in der dies besonders essenziell ist, ist das iGaming, da beidseitige Überweisungen Standard sind. So kann man sowohl hierzulande als auch in Online Casinos der Schweiz mit Paysafecard zahlen. Der Anbieter hat sich in diesem Bereich als Marktführer etabliert und findet etliche Kauf- und Akzeptanzstellen online wie offline.

Cleveland vs. Wall Street

Die Bankenkrise war für unzählige Menschen eine Katastrophe. Die Immobilienkrise, die insbesondere auf die Vergabe schlechter Kredite zurückzuführen war, hat Millionen Menschen ihr Zuhause gekostet. Eine Vielzahl davon war in Cleveland beheimatet. Deswegen hat die US-amerikanische Stadt einen Prozess gegen 21 Banken angestrebt, um sie für die Verluste verantwortlich zu machen, die die Menschen ihr Eigenheim gekostet haben.

Die Netflix Dokumentation ist ein spannendes und unterhaltsames Gedankenexperiment. Der Prozess gegen die 21 Banken hat zwar niemals stattgefunden, es stellt sich aber die Frage, was passiert wäre, wenn die Banken tatsächlich vor Gericht gelandet wären. Unter anderem kommen echte Protagonisten wie Bewohner der Stadt, Anwälte und sogar der ehemalige Präsident Barack Obama zu Wort. Hierdurch ergibt sich die Frage, welche Verantwortung Banken für die Gesellschaft haben und welche Rolle Geld in unterschiedlichen Bereichen wie dem Immobiliensektor spielt.

The Flaw

Der ehemalige Vorsitzende der US-Notenbank, Alan Greenspan, prägte den Satz "There’s a flaw in the model", was zu Deutsch ungefähr "Es gibt einen Fehler im Modell" bedeutet. Er bezog sich hiermit auf den Kapitalismus und die verschiedenen Wirtschaftskrisen, die er ausgelöst hat. Im Rahmen solcher Krisen wurde deutlich, dass unser aktuelles Wirtschaftssystem dazu führt, dass eine kleine Elite immer reicher wird, während der Großteil der Bevölkerung so gut wie gar nichts besitzt.

Die Netflix Dokumentation "The Flaw" setzt sich mit den verschiedenen Wirtschaftskrisen seit der Großen Depression auseinander. In Form von Interviews mit Fachleuten werden die Ursachen aufgedeckt, die zu den unterschiedlichen Crashs geführt haben. Schritt für Schritt wird so der "Fehler" aufgedeckt, der dem Kapitalismus innewohnt. Das Ziel des Films ist es aber nicht, das bestehende System zu überwinden, sondern Schwachstellen und Krisenpotenziale aufzuzeigen, um zukünftige Crashs und Krisen zu vermeiden.

FYRE – The biggest party that never happened

Fyre Jetski
Produktionsstandbild - © Netflix


Fyre war ein Dienstleistungsunternehmen, dass es ermöglichte, Musikkünstler zu buchen. Das dazugehörige Festival war ein Versuch, die Fyre App zu promoten. Bei der Planung des Luxusevents auf einer Insel kam es jedoch zu zahlreichen Betrugsfällen. Die Tickets für das Event kosteten mehrere 1000 $ und auch zahlreiche Sponsoren investierten ihr Geld. Allerdings fand das Festival niemals statt und es kam zu diversen Klagen.

Der Netflix Dokumentarfilm zeigt die Fehlentwicklungen bei der Planung des Musikfestivals auf. Hierdurch wird deutlich, wie sich Sponsoren und Teilnehmer durch einen charismatischen Geschäftsführer in die Irre führen ließen. Der Film zeigt auf, wie Luxus und Glamour unser Urteilsvermögen beeinflussen können und welche Rolle die teils gigantischen Summen in der Musikbranche spielen.

Rettet den Kapitalismus

Die USA sind in vielerlei Hinsicht ein gespaltenes Land. Ein Bereich, in dem das besonders zutrifft, sind die Besitzverhältnisse. Der Kapitalismus führt dazu, dass eine kleine Zahl von Menschen immer mehr Geld anhäuft, während eine große Zahl gar nicht weiß, wie sie über die Runden kommen soll. Die Folge ist, dass immer mehr Menschen demonstrieren und ihre Stimme erheben, um endlich gehört zu werden.

Der Netflix Dokumentarfilm „Rettet den Kapitalismus“ zeigt die Funktionsmechanismen des Systems auf. Hierbei zeigt sich, dass sich das Geld in dieser Wirtschaftsform nicht gleichmäßig verteilt, sondern dass es zu extremem Reichtum und extremer Armut kommt. Die Dokumentation ist jedoch keine Abrechnung mit dem Kapitalismus, sondern möchte ihn so verändern, dass möglichst viele Menschen ein gutes Leben in ihm führen können.

Fazit

Das Thema Geld ist für viele Menschen reizvoll. Deswegen gibt es eine große Anzahl an Netflix Dokumentarfilmen und -serien, die sich diesem Thema widmet. Die unterschiedlichen Filme und Serien nähern sich dem Geld aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln, sodass sie durchweg interessant und abwechslungsreich sind. Viele solcher Dokumentationen versuchen, eine bessere Welt zu zeichnen und Wege dorthin aufzuzeigen. Das zeigt sich nicht zuletzt daran, dass die meisten von ihnen ein Millionenpublikum erreichen und gut unterhalten.
.




Jetzt Filme (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.






aktuelle Filme
oder:
1-2-3-4-5-6-7-8-A-B
C-D-E-F-G-H-I-J-K-L-M-N
O-P-Q-R-S-T-U-V-W-X-Y-Z


Aktuelle Beiträge
Netflix Dokumentarfilme und -serien zum Thema Geld
Filme für unsere geistige Gesundheit nutzen
ARTEKino Festival - Das europäische Online-Filmfestival
Best of Cinema - Der Dienstags-Kult geht weiter
Kirstie Alley verstorben
Cannes 2022
Gruselfilme und Heimdeko
The Mortuary Assistant im Test
12 Remakes, die besser als das Original sind
Kinohits zum Herbstbeginn

Archiv

Alle Themen


 
 

cineclub-intern   datenschutz   news   link-tipps   werbebanner   wertungsübersicht   wertungssystem   hörspiele   bücher   impressum


(c) 2022 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.