Cineclub Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr


 » Home  |  » Filmarchiv  |  » Serien  |  » News  |  » Neustarts  |  » Synchronsprecher  |  » TV-Highlights  |  » Bewerten!  |  » Impressum  |


Cineclub News

Montag, den 01.08.2022

Das Freiluftkino Frankfurt macht weiter

Die derzeitige Hitze treibt die Menschen auch an den Abenden in Scharen vor die Tür, viele davon ins Freiluftkino Frankfurt. In seinen ersten vier Wochen durfte sich das Frankfurter Kino-Open-Air im Innenhof des Alten Polizeipräsidiums über ausgesprochen regen Zuspruch freuen. Zahlreiche Vorstellungen waren ausverkauft. Die Hitze bleibt, das Freiluftkino auch: Das Programm für weitere vier Wochen steht!

Noch bis zum 21. August wird immer an den Abenden von Donnerstag bis Sonntag wird die Kino-Liebe / das Cineastentum unter freiem Himmel zelebriert. Im mystisch ausgeleuchteten Innenhof des Alten Polizeipräsidiums werden auch in den kommenden Wochen allen voran aktuelle Kino-Highlights zu sehen sein.

Beispielsweise gibt es am Freitag, den 19.08, die Neuauflage The Batman, wo diesmal Robert Pattinson den wohl populärsten und definitiv erfolgreichsten DC-Helden der Kinogeschichte verkörpert.

Auch einige Kinoklassiker werden gezeigt. Allen voran am Donnerstag, den 04.08., der Film der Filme: „La dolce vita“ von Federico Fellini. Denn dieser kommt dieser Tage wieder ganz offiziell in die Kinos: In neuer 4K Schwarz-Weiß-Ästhetik – restauriert vom meisterlich belichteten Negativ und wie gemacht für das Frankfurter Open-Air-Kino zwischen dem geschäftigen Bahnhofsviertel und der Messe mit ihren leuchtenden Hochhäusern.

Auch wird es einige aktuelle Kinofilme aus diesem Jahr auf der Freiluft-Leinwand geben. Der aktuellste Film wäre hierbei sicherlich die französische Filmkomödie Monsieur Claude und sein großes Fest, die seit 21.07. auch in den deutschen Kinos läuft.

Und für alle, die in der ersten Runde keine Tickets mehr bekommen haben, wird noch einer der in Windeseile ausverkauften Filme nochmals gezeigt: Am Sonntag, den 07.08. - „Licorice Pizza“.

Kinoerlebnis open Air

Am vorletzten Tag, Samstag, den 20.08., wird bereits vor dem Einlassbeginn zum Film Elvis auf dem Freiluftkino-Areal das "Frankfurter Freiluft-Bingo" veranstaltet – in Kooperation mit den Frankfurter Stadtevents. Mit lustigen Anekdoten und Witzen der beiden Ur-Frankfurter „Bäbbi“ und Christian Setzepfandt wird dieses Event sicherlich zu einem mehr als unterhaltsamen Bingo-Erlebnis.

Zum großen Abschluss des diesjährigen Programms – so ist es mittlerweile schon fast zur guten Tradition geworden – findet man am Sonntag, den 21.08., wieder „Rocky Horror Picture Show“ auf die große Leinwand unter nächtlichem Sternenhimmel. Auf dass auch in diesem Jahr wieder getanzt, Reis geworfen und zur sommerlichen Abkühlung aus Wasserpistolen gespritzt wird!

Das komplette Programm ab August:

- DO, 04.08.22: La Dolce Vita
- FR, 05.08.22: Der Pate
- SA, 06.08.22: Wunderschön
- SO, 07.08.22: Licorice Pizza

- DO, 11.08.22: Monsieur Claude und sein großes Fest
- FR, 12.08.22: Nightmare Alley
- SA, 13.08.22: Everything Everywhere All at Once
- SO, 14.08.22: Meine Stunde mit Leo

- DO, 18.08.22: Come on, Come on
- FR, 19.08.22: Batman
- SA, 20.08.22: Elvis / Freiluft-Bingo
- SO, 21.08.22: Rocky Horror Picture Show

(Quelle: www.freiluftkinofrankfurt.de)
.




Samstag, den 30.07.2022

Tiger & Dragon: exklusiv im Kino

Der zehnfach Oscar-nominierte und mit vier (u.a. "Bester fremdsprachiger Film") der begehrten Trophäen ausgezeichnete Wuxia-Film von Ang Lee läuft am 2. August als großes Kino-Event in den deutschen Kinos.

Das u.a. mit Chow Yun-Fat und Michelle Yeoh besetzte chinesisch-taiwanische Meisterwerk aus dem Jahr 2000 wird im Rahmen der bundesweiten, monatlichen Kino-Event-Reihe "Best of Cinema" exklusiv für einen Tag auf die große Leinwand zurückkehren:


Quelle: Studiocanal
.




Mittwoch, den 27.07.2022

Die Top 5 Netflix-Serien des Sommers

An heißen Abenden möchte man einfach mal entspannen und sich eine gute Serie auf Netflix ansehen. Davon gibt es reichlich, darunter einige interessante Neuheiten. Dieser Sommer könnte einer der besten werden, die es bisher gegeben hat. Die besten fünf Neuerscheinungen stehen schon fest und versprechen reichlich Unterhaltung während der heißen Monate des Jahres.

Top 1: Outer Banks

Die "Outer Banks" sind eines der beliebtesten Urlaubsziele für Einheimische in Nordkalifornien. In dieser mit Action geladenen Serie werden sie der Handlungsort für eine dramatische Handlung, bei der eine mysteriöse Schatzkarte im Fokus steht. Outer Banks ist eine ideale Lösung für alle, die auch in heißen Nächten nicht auf Action und Unterhaltung verzichten wollen.

Megan Boone und James Spader in 'The Blacklist'

Top 2: The Blacklist

Zugegeben, der neueste Titel ist diese Serie nicht mehr. Aber dennoch begeistert "The Blacklist" noch immer sehr viele User und wird als eine der beliebtesten Serien bei Netflix geführt. Der geniale Verbrecher Raymond stellt sich dem FBI und bietet eine künftige Kooperation an. Dadurch entstehen Handlungsstränge, die an Spannung nur schwer zu überbieten sind.

Top 3: Bastard!! Der Gott der Zerstörung

Fans von Anime aufgepasst: Mit dieser Serienneuheit wird jeder Abend mit Netflix mehr als spannend. Es geht um Götter, Göttinnen und um einen verwobenen Handlungsstrang. Diese neue Serie verspricht alles, was das Herz begehrt und hat schon jetzt das Potenzial auf Platz 1 in den Seriencharts bei Netflix. Ein Muss für alle, die gute Unterhaltung und Animes zu schätzen wissen.

Top 4: King of Stonks

Passend zum Hype rund um Bitcoins und Fintech gibt es von Netflix nicht nur eine Ankündigung für einen neuen Film, sondern auch eine spannende Serie zu dem Thema. Die Serie dreht sich um den CEO eines Fintech-Unternehmens, der sich dem Aufstiegsdruck stellen muss. Stark angelehnt an den Wirecard-Skandal und auf jeden Fall unterhaltsam!

Top 5: The Umbrella Academy

In der Umbrella Academy haben sich Jugendliche versammelt, die über Superkräfte verfügen. Die Helden müssen viele Abenteuer bestehen und beweisen, dass sie ihrer Fähigkeiten würdig sind. Diese Serie bietet genügend Stoff für viele unterhaltsame Abende und man sieht sie am besten mit Freunden zusammen.

Grenzenloser Streaming-Spaß bei Netflix

Netflix hat viele Filme und Serien im Angebot. Der Anbieter aus Amerika gehört zu den beliebtesten in Deutschland und hat wirklich für jeden Geschmack eine passende Auswahl zur Verfügung. Wer beim Streaming am Smart-TV sicher vorgehen will, der darf die passende Streaming-VPN Software nicht vergessen. Mit einer sicheren Verbindung zu Netflix schützt man seine eigenen Finanzen, die sensiblen Daten und alles andere wichtige im Leben!

Fazit: Der Sommer kann beginnen!

Wer sich jetzt schon auf den kühlen Abend freut, der kann sich noch einmal extra freuen! Denn Netflix hat in diesem Sommer wieder alle Geschütze ausgefahren und bietet seinen Usern ein Maximum an Unterhaltung zu jeder Zeit. Das Serienangebot richtet sich an alle Altersgruppen und hat für jeden Geschmack die passenden Inhalte zur Verfügung. Mehr geht in diesem Sommer wirklich nicht!
.




Mittwoch, den 13.07.2022

Kinoparty im Freien:
So planst du die perfekte Party mit Freiluftkino und Sitzgelegenheiten

Die Sommerzeit ist die perfekte Zeit für Filmabende im Freien! Nicht nur ist das Wetter ideal, sondern auch die Auswahl an Filmen ist großartig. Wenn du eine Party planst, findest du hier einige Tipps, damit sie ein Erfolg wird!

Bei der Planung einer Filmparty im Freien ist das Wichtigste, dass du einen guten Ort wählst. Wähle einen Ort, der viel Platz bietet und relativ dunkel ist, damit du die bestmögliche Projektion erhältst. Außerdem brauchst du eine Leinwand oder einen Projektor, ein paar bequeme Stühle oder Sitzsäcke und ein gutes Soundsystem. Wenn du nicht alle diese Dinge zur Hand hast, mach dir keine Sorgen! Es gibt viele Unternehmen, die sie für dich kostengünstig bereitstellen können.

Dekorationen für eine Filmparty

Am meisten Spaß bei der Vorbereitung macht vielleicht die Dekoration der Party. Wie du die Party dekorierst, kannst du von der Auswahl der Filme abhängig machen, zum Beispiel den Outdoor-Bereich oder das Haus im Stil eines bestimmten Filmes oder im Retro-Film-Look. Du könntest auch ein Banner erstellen, den deine Gäste als Erstes sehen, wenn sie die Filmparty betreten.

Auf einem Tisch kannst du Getränke und Snacks anbieten und den Garten mit Lichtgirlanden verzieren. Es ist sogar möglich, Popcorn-Maschinen zu mieten.

Den Sitzbereich bei einem Freiluftkino im Garten einrichten

Stelle Stühle in einem Kreis oder Halbkreis um die Leinwand auf. Wenn du es richtig schick haben möchtest, bringe ein paar Hocker oder Bodenkissen mit, auf denen die Leute es sich bequem machen können. Sitzkissen können übrigens sehr leicht auch selbst genäht werden. Lege ein paar Snacks und Getränke bereit, und schon ist der Abend perfekt! Damit Gäste schnell einen Anruf entgegennehmen können, ist es vielleicht eine gute Idee, auch noch andere Sitzmöglichkeiten wie Stühle und/oder kleine Tische aufzustellen.

Sobald du alles vorbereitet hast, stelle eine Musikliste zusammen, um die Stimmung zu verbessern. Wenn du beim Thema bleiben möchtest, könntest du Filmmusik auswählen, ansonsten aber einfach deine Lieblingsplayliste erstellen.

Und schließlich solltest du die Einladungen rechtzeitig verschicken, damit sich jeder den Termin vormerken kann! Es gibt Vorlagen für Einladungen zu Filmpartys im Internet, die du verwenden kannst, oder du entwirfst deine eigenen Flyer.

Überblick:

Hier noch einmal eine kurze Zusammenfassung aller Dinge, die du bei der Planung beachten musst:
  1. Wo wirst du den Projektor und die Leinwand aufstellen? Du solltest dafür sorgen, dass deine Gäste genügend Platz haben, um bequem zu sitzen oder sich zurückzulehnen.
  2. Welche Art von Snacks und Getränken wirst du anbieten? Popcorn ist immer eine gute Wahl, aber denke auch an andere Knabbereien wie Chips und Süßigkeiten. Und vergiss die Getränke nicht!
  3. Welchen Film wirst du zeigen? Wähle einen Klassiker oder eine Neuerscheinung aus, die allen gefällt. Du kannst auch vorher deine Freunde um Tipps bitten oder alle gemeinsam entscheiden lassen, was gezeigt wird.
  4. Vergiss nicht das Mückenspray, denn Mücken können selbst den schönsten Abend ruinieren.

Mit ein wenig Planung wird deine Freiluft-Filmparty mit Sicherheit ein Hit für alle deine Freunde werden.
.




Samstag, den 25.06.2022

Leon - Der Profi: in 4K im Kino

Der 90er Jahre Action-Kultfilm von Luc Besson läuft am 5. Juli in restauriertem 4K in deutschen Kinos.

Die ungewöhnliche Coming-of-Age Story ist mit Jean Reno, Gary Oldman und der jungen Natalie Portman in ihrer ersten großen Rolle großartig besetzt.

Im Rahmen der bundesweiten, monatlichen Kino-Event-Reihe "Best of Cinema" kehrt der Director´s Cut exklusiv für einen Tag zurück auf die große Leinwand.


Quelle: Studiocanal
.




Freitag, den 10.06.2022

Die Geschichte des Simultandolmetschens (auch im Kino)

Dolmetscher und Übersetzer sorgen dafür, die zahlreichen Sprachen der Welt möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen. Dazu gehört auch das Kino, wo gerade Simultandolmetschern eine wichtige Rolle zukommt. Was den Beruf auszeichnet und auf welche Geschichte er zurückblicken kann, wollen wir uns hiermit einmal etwas genauer ansehen. Außerdem gehen wir auf die Unterschiede zwischen Dolmetschen und Übersetzen ein.

Feuer Hand
Bild von Smiling Pixell auf Pixabay

Unterschiede zwischen Dolmetschen und Übersetzen

Eine Sprache von der einen in die andere Sprache zu übersetzen, ist ein relevantes Thema in vielen Bereichen. Wenn Menschen mit einem unterschiedlichen sprachlichen Hintergrund miteinander interagieren, kommt es auf eine verständliche und dennoch vollständige Übersetzung an. Auch für Filme werden Übersetzungen benötigt. Hier ist das Ziel, den Film einem größeren Publikum zugänglich zu machen, was zur besseren Vermarktung des Filmes beiträgt. Dies kann mitunter eine schwierige Angelegenheit sein, da die einzelnen Sprachen verschiedene Anforderungen mit sich bringen.

Für Laien scheint die Unterscheidung zwischen Dolmetschen und Übersetzen zunächst unerheblich zu sein. Dennoch handelt es sich dabei nicht um die gleichen Vorgänge. Eine Übersetzung findet in schriftlicher Form statt. Beim Dokument übersetzen wird dieses dem Übersetzer übermittelt und muss anschließend in die Zielsprache übersetzt werden. Der Übersetzer hat also mehr Zeit für seine Aufgabe, muss allerdings sehr gründlich arbeiten. Anwendung findet dies zum Beispiel bei Gebrauchsanleitungen oder Büchern. Ein Dolmetscher hingegen liefert seine Übersetzung in mündlicher Form. Dies kann entweder simultan oder konsekutiv erfolgen. Worin sich diese beiden Disziplinen unterscheiden, wird im Folgenden erklärt.

Was macht ein Simultandolmetscher?

Ein Simultandolmetscher übersetzt eine Sprache ohne Verzögerung in eine andere Sprache. Dies ist besonders anspruchsvoll. Der Dolmetscher muss deshalb nicht nur über ein lückenloses Vokabular, sondern auch über eine schnelle Auffassungsgabe verfügen. Auf diese Fähigkeiten kommt es besonders bei einem Simultandolmetscher im Kino an. Hier besteht die Aufgabe darin, Originalfilme direkt zu übersetzen. Zum Einsatz kommt dies, wenn es von dem Film keine Kopie gibt und die Übersetzung daher sofort erfolgen muss.

Neben dem Kino ist dies bei Vorträgen oder Konferenzen von hoher Bedeutung. In Unterscheidung zum simultanen Dolmetschen gibt es auch noch das konsekutive Dolmetschen. Hier erfolgt die mündliche Übersetzung zeitversetzt. Der Dolmetscher hört einem Redner zu und macht sich währenddessen Notizen. Anschließend gibt er die wesentlichen Punkte des Gesagten wieder, sodass eine Reduzierung auf das Nötigste erfolgt. Diese Disziplin erfordert ein hohes Maß an Konzentrationsfähigkeit und Sachverständnis, um alle relevanten Punkte erfassen zu können.

Die Entwicklung des Simultandolmetschens

Das Simultandolmetschen ist erst relativ spät entstanden. Grund dafür ist die Abhängigkeit von technischen Gerätschaften, die dafür notwendig sind. Früher galt daher das konsekutive Dolmetschen als Standard. Als Geburtsstunde des Simultandolmetschens werden heute die Nürnberger Prozesse im Anschluss an den Zweiten Weltkrieg verstanden. Hier wurden erstmals Aussagen der Angeklagten direkt für die Prozessbeteiligten über Kopfhörer und Mikrofone übersetzt.

Seitdem hat sich das Verfahren für ähnliche Veranstaltungen durchgesetzt. Gerade in internationalen Institutionen sieht man heute häufig die bekannten Bilder mit Politikern, die über Kopfhörer den Reden anderer Mitglieder lauschen. Auch bei Führungen oder eben im Kino sorgen Simultandolmetscher für besseres Verständnis und sind daher für einen reibungslosen Ablauf von Veranstaltungen entscheidend.
.




Samstag, den 21.05.2022

The Bubble: Netflix-Parodie-Film von Judd Apatow

Judd Apatow gehört zur ersten Riege der Regisseure, obwohl ihn kaum jemand auf dem Radar hat. In seinem neuesten Film The Bubble erhält er ein hervorragendes Team an den derzeit extrem beliebten Schauspielern. Das zeigt zum einen, wie viel Geld die eigenen Studios von Netflix zur Verfügung haben, und zum anderen, dass die wirklich großen Stars bereit sind, mit Apatow zu arbeiten.

Das mag für den einen oder anderen Filmkenner etwas verwunderlich sein, schließlich sind die Filme des Regisseurs nicht immer für ihre großen Erfolge bekannt. Kritiker sprechen auch bei The Bubble von einem Film, der sich nicht an die Allgemeinheit wendet, sondern an ein spezielles Publikum, das bereit ist, sich von einer neuen Art von Humor überraschen zu lassen.

The Bubble
The Bubble. (L to R) Iris Apatow as Krystal Kris, Karen Gillan as Carol Cobb, David Duchovny as Dustin Mulray, Keegan-Michael Key as Sean Knox, Leslie Mann as Lauren Van Chance in The Bubble. Cr. Laura Radford/Netflix © 2021


Das Neue hat es oftmals wegen seiner bahnbrechenden Art und Weise leicht. Davon kann sich jeder überzeugen, der neue Online Casinos besucht. Neue Konzepte frischen den Markt auf und sorgen für Überraschungen. In der Filmbranche sieht das manchmal etwas anders aus. Das liegt oftmals an den Machtstrukturen, die in dieser Branche herrschen. Das Altbekannte findet viele Förderer und zuletzt geht es immer um das liebe Geld. So wundert es niemanden, dass so manches Franchise jedes Jahr mit einem neuen Film aufwartet, der sich nur gering von seinen Vorgängern unterscheidet. Es geht also weniger um Emotionen als vielmehr darum, ein treues Publikum in die Kinos zu locken.

The Bubble: wie kommt es zu diesem Titel?

Während der Covid-Pandemie hatte es jede Branche schwer, so auch die Filmbranche. Zahlreiche Produktionen wurden vollständig gestoppt und zudem waren die Kinos zu, sodass es ohnehin kaum Sinn ergab, einen Film trotz erschwerter Bedingungen zu Ende zu führen. Die Filme, bei denen die Zeit eilte oder bei denen es einfach keinen zeitlichen Aufschub geben durfte, arbeiteten unter ganz speziellen Bedingungen. Das Set wurde praktisch komplett gegen die Außenwelt abgeschirmt. Schnell sprach man in Hollywood von der sogenannten Bubble – und genau dieser widmet sich die neue Komödie von Judd Apatow, die über einen überraschend romantischen Kern verfügt.

Das Konzept der Bubble findet mittlerweile auch bei größeren Unternehmen Anwendung. Dort zeigt sich, ebenso wie im Film, wie schwer es manchmal sein kann, wenn man ständig von den gleichen Menschen umgeben ist und kaum den Kontakt mit seiner Familie oder den Freunden halten kann. The Bubble zeigt ziemlich realistisch, wie es in der Filmbranche nicht immer gelingt, die oftmals schwierigen Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten. Dass das nicht immer leicht ist, das hängt nicht nur von der Komplexität der Aufgabe ab, sondern im Fall des Films auch von den Eigenarten der Charaktere. Judd Apatow ist mit seinem neuen Film dazu bereit, es mit der gesamten Führungsriege von Hollywood aufzunehmen. Das scheint für ihn, aber auch für den Cast des Films ein großes Vergnügen zu sein, denn selten hat man in einem ähnlichen Film derart überzeichnete Figuren gefunden.

Die Charaktere aus The Bubble

Wie bereits angedeutet, lädt der Film den Zuschauer dazu ein, die chaotischen Verhältnisse während eines Covid-Drehs kennenzulernen. Warum das filmische Projekt immer wieder zu scheitern droht, liegt zum großen Teil an den handelnden Figuren selbst. Tatsächlich erkennt der Zuschauer zahlreiche Eigenschaften, die leider beim Blick auf die heutige Riege an Stars gar nicht so abwegig erscheinen.
  • Darren Eigen (Fred Armisen): Der Regisseur des fiktiven Films, bei dem es sich in The Bubble dreht, ist jung und erfolgreich und hat mit einem außergewöhnlichen Film den Hauptpreis eines bekannten Kunstfilmfestivals gewonnen. Das Revolutionäre an seiner Arbeit ist, dass der einstige Gewinnerfilm komplett auf dem Smartphone, während der Arbeit in einem Baumarkt gefilmt wurde. Natürlich steigt dem Charakter im Film sein Ruhm zu Kopf, weshalb er einfach nur unausstehlich ist.

  • Lauren (Leslie Mann) und Dustin (David Duchovny): Diese beiden alternden Stars können sich so gar nicht ausstehen, schließlich waren sie in jüngster Vergangenheit verheiratet. Der nötige Zündstoff fehlt damit garantiert nicht.

  • Sean (Keegan-Michael Key): Der bekannte amerikanische Komiker spielt einen Action-Star, dem nur daran liegt, Werbung für seine neu gegründete eigene Religion zu machen. Das ist irre witzig und damit vielleicht der beste Teil des gesamten Films.

  • Dieter (Pedro Pascal): Pedro Pascal ist wahrscheinlich der größte Star des Films. Seinen großen Durchbruch hatte der Star mit einem Ableger aus dem Star-Wars-Franchise. In The Bubble spielt Pedro Pascal einen sexsüchtigen Star, der alles anmacht, was ihm in die Quere kommt. Wie so oft liefert Pascal eine solide Performance ab.

    Ein Fazit zum Film

    The Bubble ist nicht für jeden etwas, wer allerdings schon den einen oder anderen B-Film verschlungen hat, der wird diesen Film mögen. Wer über einen Netflix-Account verfügt, der sollte sich das neue Werk von Judd Apatow auf keinen Fall entgehen lassen. Es ist neu und auf jeden Fall unkonventionell.

    The Bubble
    The Bubble. (L to R) Keegan-Michael Key as Sean Knox, Pedro Pascal Dieter Bravo, Karen Gillan Carol Cobb, Leslie Mann as Lauren Van Chance in The Bubble. Cr. Laura Radford/Netflix © 2021
    .



    Dienstag, den 03.05.2022

    House of Gucci – Die Verfilmung des Lebens der Familie Gucci

    Der Film “House of Gucci” ist ebenso wie das Buch, welches vor 20 Jahren von der Journalistin Sara Gay Fordon verfasst wurde, voller Intrigen, Skandale, Geldgier, Verrat und Macht. Ridley Scott leistete bei der Verfilmung dieser weltbekannten, wahrhaftigen Erzählung ganze Arbeit und wagte sich heran, das Leben und die Dramen um die Familie Gucci in all seinen Facetten darzustellen. “House of Gucci”, welches als das Haus der absoluten Schönheit und des Irrsinnes gilt, erzählt von den Gründern der populären Luxusmarke und spiegelt alle Aspekte der damaligen Dynastie wider.

    Weißes Haus
    Bild von GregoryButler auf Pixabay

    Spannung von Anfang an: Der Film beginnt mit einem Mord

    Zu Beginn des Filmes stirbt Maurizio, der Enkel des Unternehmensgründers Guccio Gucci. Im Verlauf des Filmes stellt sich heraus, dass dessen Ex-Frau Patricia, die von keiner geringeren als Lady Gaga gespielt wird, den Mord in Auftrag gegeben hat. Schon zu Anfang ihrer Beziehung gab es bei ihnen Herausforderungen, da er aus einer bessergestellten Familie stammt und sie nur die Tochter eines Transportunternehmers ist. Und dennoch: Als sie sich Ende der Sechzigerjahre in Mailand kennenlernen, dauert es nicht lange, bis das junge Paar verliebt, heiratet und zwei Kinder bekommt, entgegen aller Schicklichkeit.

    Der Eigenname “Gucci” war bereits damals ein ausgesprochen ins Gewicht fallender Name, wie die Buchautorin Forden berichtet. Des Weiteren stellt diese klar, dass das Label in der damaligen Gesellschaft eine enorme Rolle spielte und die Familie absolut respektiert wurde. Maurizio jedoch hatte wenig Selbstbewusstsein und posierte nur widerwillig vor den Kameras. Zudem drückte er sich häufig vor seinen sozialen Verpflichtungen, welche mit dem Leben in einer Dynastie einhergehen. Ganz zum Bedauern seiner Frau, die sehr selbstbewusst ist und möchte, dass ihr Mann einen mächtigen Part in dem Geschäftsleben der Familie übernimmt. Dieser ist von dieser Haltung jedoch nicht besonders überzeugt, da er um den giftigen Einfluss der Dynastie weiß und nicht so “enden” möchte wie Vater und Onkel.

    Handtaschen
    Bild von Pexels auf Pixabay

    Geld regiert auch in diesem Film das Leben aller

    Anfang der Achtzigerjahre entsteht eine Kluft, wenn nicht sogar ein Zerwürfnis, innerhalb der Familie Gucci. Dabei geht es im Wesentlichen um Geld, Macht und die Politik im Inneren des Konzerns. Es entwickeln sich diverse Feindseligkeiten und Intrigen zwischen den Gründungsbrüdern Aldo und Rodolfo und ihren Söhnen Paolo und Maurizio.

    Schwierigkeiten rund um Themen wie Buchhaltung, Steuerhinterziehung und Geldwäsche treten zutage, welche die Familie Gucci in ein schlechtes Licht rücken. Damals wie heute ist klar: Geld regiert die Welt. Jedoch wissen es heute die meisten besser, wie Geld ohne kriminelle Energien ertragreich erwirtschaftet werden kann. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten durch den Erwerb von NFTs, Aktien, Kryptowährungen und Co. am effizientesten zu investieren.

    Bei den Recherchen deckte die damalige Wirtschaftsjournalistin Sara Forden etliche illegale Aktivitäten der Familie auf, die primär finanzielle Machenschaften betrafen. Sie führte zu dieser Zeit diverse Interviews mit Familienmitgliedern der Dynastie und kam zu der Einsicht, dass besonders Patrizia ein extrem komplexer Charakter ist, welcher sie unglaublich faszinierte. Lady Gaga überzeugte Kritiker und Filmliebhaber in ihrer Rolle als Patrizia und ihr gelang es, die unzähligen Dimensionen dieser Frau detailgetreu widerzuspiegeln, und zwar, dass sie radikal in allen Bereichen ist: Wut, Liebe, Schmerz, Hass und der erheblichen Gier nach Macht.
    .




    Sonntag, den 01.05.2022

    Das Heimkino: Kosten und Finanzierung im Fokus

    Zugegeben: Moderne Smart-TVs in Verbindung mit einem 5.1 Surround-Soundsystem machen Filmabende im Wohnzimmer bereits überaus unterhaltsam. Gute Bildqualität und effektvolle Sounds überzeugen. Wer möglichst realistisches Kinoflair erwartet, ist mit einem Heimkino besser beraten. Abhängig von der Ausstattung ist das heimische Kino jedoch mit nicht zu unterschätzenden Kosten verbunden. Eine finanzielle Orientierung und Tipps zur Finanzierung nachfolgend arrangiert.

    Auditorium
    Quelle: (ballardinix) – Pixabay

    Kostencheck: Unter 5.000 Euro wird es schwierig

    Wer mit Einsteigertechnik zufrieden ist und Abstriche am Komfort in Kauf nimmt, kann ein Heimkino im unteren vierstelligen Bereich realisieren. Wunder sind hiermit aber keine zu erwarten. Realistische Summen für ein zufriedenstellendes Ergebnis starten hingegen bei 5.000 bis 10.000 Euro. Für ein hervorragendes Klangerlebnis und einen heimischen Kinoraum mit Wow-Effekt sollte im fünfstelligen Bereich geplant werden.

    Heimkino finanzieren

    Kinofans, die sich den Traum vom eigenen Heimkino trotz knappem Eigenkapital erfüllen möchten, finden am Markt verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten. Die einfachste Form der Finanzierung bietet sich im Internet. Neben Vergleichsportalen, welche die Auswahl passender Kredite zu fairen Konditionen erleichtern, entfällt bei digitalen Angeboten die zeitaufwändige Bürokratie. Weder braucht es einen Termin in einer Bankfiliale noch Papierkram. Beim digitalen Kreditvermittler auxmoney können Verbraucher das Kredit aufnehmen online realisieren und die gewählte Summe in Raten abzahlen. Die Kreditanfrage ist kostenlos, unverbindlich und soll laut Kreditvermittler innerhalb weniger Minuten erledigt sein – bequem von zu Hause aus.

    Tipp: Wichtig ist, dass die Kreditsumme für das Heimkino die finanzielle Machbarkeit nicht übersteigt. Die monatliche Tilgung sollte mit dem aktuellen Einkommen problemlos möglich sein. Das Einplanen eines Puffers für unvorhergesehene Ausgaben ist grundsätzlich empfehlenswert, damit die Investition in das Heimkino im Ernstfall nicht in die Schuldenfalle treibt.


    Dolby
    Quelle: (Bru-nO) – Pixabay

    Überblick verschaffen – von Beamer bis Streaming-Box

    Was das Heimkino tatsächlich kostet, hängt unmittelbar von der technischen Ausrüstung, der Inneneinrichtung und den gewünschten Extras ab. Um sich einen Überblick zu verschaffen und die mögliche Gesamtsumme zu berechnen, lohnt sich eine Aufstellung der erforderlichen Elemente. Im Zentrum steht zunächst die Technik, die für die Unterhaltung unverzichtbar ist:
    • Beamer
    • Lautsprecher
    • Subwoofer
    • AV-Receiver
    • Leinwand
    • Streaming-Boxen oder Player
    • Diverse Kabel
    • Beleuchtung


    Hinzu kommen mögliche Extras wie beispielsweise ein Körperschallwandler. Dabei handelt es sich um kleine, lautsprecherähnliche Objekte, die jedoch über keine Lautsprechermembran verfügen. Stattdessen bestehen sie aus einem Gehäuse, einer Montageplatte, einer schwingfähigen Masse und einer Aufhängung. Der Zweck von Körperschallwandlern besteht darin, elektrische Signale in Bewegungsenergie umzuwandeln. Diese wird dann beispielsweise auf die Polstersessel im Heimkino übertragen und als Vibration spürbar. Die Kosten für einen Körperschallwandler beginnen bei etwa 50 Euro. Hochwertige und leistungsstarke Modelle liegen zwischen rund 150 Euro und dem mittleren dreistelligen Bereich.

    Projector
    Quelle: (nitish_lakra) – Pixabay

    Der Löwenanteil macht die Technik

    Rund 60 Prozent der Heimkino-Kosten gehen auf die Technik zurück. Damit ist das der größte Kostenfaktor beim Bau eines Heimkinos. Hinzu kommen Möbel, Bodenbeläge und Dekoratives. Aber auch die Raumakustik-Optimierung kostet Geld und kann einen erheblichen Betrag erfordern, je nach räumlichen Bedingungen. Ist die Raumakustik derart schlecht für die Wiedergabe von Filmmusik, dass das Entertainment hörbar leidet, lohnt sich die Investition in hochwertige Schallabsorber. Diese lassen sich beispielsweise gezielt an Wänden montieren, um das Klangbild positiv zu beeinflussen. Gut zu wissen: Allein ein solider Kinosessel kann schnell über 1.000 Euro kosten. Natürlich hängen die Kosten von den Ansprüchen ab, aber wie so oft, gilt auch hier: wer billig kauf, kauft zweimal. Der Heimkinofachhandel Heimkinoraum betitelt in seinem Shop bereits Modelle im oberen dreistelligen Bereich als günstig. Was die Luxusklasse der Kinosessel für zu Hause mit sich bringt, verraten die Profis im Video:

    Raumklima – Kühlung steigert den Komfort

    Darüber hinaus wird häufig eine Klimatisierung des Heimkinos nötig, um während des Film- oder Serienmarathons im Sommer keinen Hitzschlag in der Räumlichkeit zu erleiden. Auch den Geräten wird es ansonsten schnell zu heiß.

    Fazit

    Damit das Heimkino auch nach der Realisierung Freude bereitet und keinen finanziellen Engpass hervorruft, sollte vorab ein Limit festgelegt werden. Steht das Budget vorab, lässt sich das Geld gezielt auf die verschiedenen Komponenten aufteilen und ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Sound, Bild, Sitzkomfort und Wohlfühlatmosphäre erzielen.
    .




    Dienstag, den 26.04.2022

    Genießt den deutschen Frühling – mit den besten

    Film-Highlights und mehr

    Im Frühjahr haben viele Menschen Lust zu reisen und es zieht raus ins Freie. Kein Wunder, die Angebote sind wunderbar, doch es muss gar nicht immer eine Flugreise ins Ausland sein. Es kann sich manchmal sogar lohnen, einfach zu Hause zu blieben oder innerhalb Deutschlands zu verreisen. Wenn ihr denkt, dass das zu langweilig ist, unterliegt ihr einem großen Irrtum. Deutschland hat mehr zu bieten, als ihr denkt, und gepaart mit den coolsten Film-Highlights im Frühjahr könnt ihr euch eine entspannte Zeit machen.

    Kino
    Bild: onkelglocke/Pixabay

    Phantastische Tierwesen 3 – darauf haben die Fans gewartet

    Dumbledores phantastische Tierwesen faszinieren die Fans schon seit langem. Endlich kommt im Frühjahr 2022 auch der dritte Teil in die Kinos, gekommen, um die Menschen zu fesseln. Warum nutzt ihr das Kinoabenteuer nicht zu einem Städtetrip? Ihr wolltet schon immer mal in einer anderen Stadt ins Kino gehen, weil das Lichtspielhaus bei euch im Ort einfach zu klein ist? Großstädte wie Berlin, München oder auch Köln und Frankfurt bieten euch beeindruckende Möglichkeiten dazu. Bucht eine Unterkunft über eBooking, die Kinotickets und schon steht einem Film- und Reiseabenteuer nichts mehr im Weg.

    The Batman – jetzt kommt die Fledermaus zurück

    Es ist das Filmhighlight für alle Batman-Fans. Matt Reeves kehrt zurück in die Rolle des Batmans. Als Bruce Wayne ist es seine Aufgabe, Gotham vor den finsteren Gestalten zu schützen und dafür zu sorgen, dass die Schurken nicht die Oberhand gewinnen. Die Geschichte der Helden-Fledermaus ist schon seit den späten 1980-er Jahren beliebt, denn damals erschien die Tim-Burton-Filmreihe, die bis heute eine erhebliche Menge Fans hat. Wenn euch ein einfacher Kinoabend zu langweilig ist, verbindet euren Batman-Besuch doch mit einem bei Booking gebuchten Urlaub in Deutschland. Als Reiseziel wäre zum Beispiel Köln gut geeignet, denn hier findet ihr im Kölner Comic Haus auch gleich noch ein Museum, was sich rund um Actionfiguren wie diese dreht.

    Total Recall – die große Rückkehr auf die Leinwand

    Beim Namen Total Recall denkt ihr möglicherweise, dass ihr diesen Film doch schon längst kennt? Das ist auch vollkommen korrekt, doch restauriert kehrt Total Recall tatsächlich auf die Leinwand zurück. Einmal noch Arnies Abenteuer live erleben, auf den größten Kinoleinwänden Deutschland ist das möglich. Wusstet ihr eigentlich, dass das größte Kino die Lichtburg in Essen ist? Wie wäre es mit einem Urlaub in Deutschland im schönen Ruhrgebiet? Hier gibt es nicht nur einige Sehenswürdigkeiten und leckere heimische Gerichte zu entdecken, sondern außerdem die Möglichkeit, einmal einen der 1250 Sitzplätze von Deutschlands schönstem Filmpalast zu ergattern.

    Gemütliche Filmmöglichkeiten am Abend

    Selbst wenn ihr kein Kinogänger seid, habt ihr in Deutschland die Möglichkeit, abends im Hotel oder in der Ferienwohnung eure Lieblingsfilme anzusehen. Fast überall wird Pay-TV angeboten, die klassischen Fernsehsender stehen Ihnen ohnehin zur Verfügung. Warum also nicht einfach mal eine Komödie aus dem Hotelbett schauen, sich beim Horrorfilm gruseln oder einen ansprechenden Erotikfilm genießen? Was zuhause oft langweilig erscheint, wird im Hotel, in einem riesigen bequemen Bett und mit der Minibar am Bett zu einem echten Vergnügen.
    .




Jetzt Filme (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.






aktuelle Filme
oder:
1-2-3-4-5-6-7-8-A-B
C-D-E-F-G-H-I-J-K-L-M-N
O-P-Q-R-S-T-U-V-W-X-Y-Z


Aktuelle Beiträge
Freiluftkino Frankfurt - Programm August 2022
Der Netflix-Sommer
Tiger & Dragon - zurück im Kino
Kinoparty im Freien
Auf Kinoreise nach Ägypten
The Bubble
Die Filme-Casinos-Kombi
Die besten Filme in Las Vegas
Vegas Vaction - Die schrillen Vier in Las Vegas
House of Gucci

Archiv

Alle Themen

 

 » Aktuelle Filmkritiken


Der beste Film aller Zeiten

Der gealterte Konzernchef Humberto Suárez (José Luis Gómez) möchte sich selbst ein Denkmal setzen: Er will den besten Film aller Zeiten produzieren. Doch seine Regisseurin Lola (Penélopez Cruz) bringt die beiden Hauptdarsteller Félix (Antonio Banderas) und Iván (Oscar Martinez) mit den Proben an ihre Grenzen. Drama mit viel Freiraum im bildlichen Sinne, den die drei Hauptfiguren zu füllen wissen. [weiterlesen]



The Lost City - Das Geheimnis der verlorenen Stadt

Autorin Loretta (Sandra Bullock) und Covermodel Alan (Channing Tatum) finden sich unverhofft in einem Abenteuer wieder, bei dem sie Abigail Fairfax (Daniel Radcliffe) darin zuvorkommen wollen, den sagenumwobenen Juwelenschatz der verlorenen Stadt zu finden. Humorvolle Action mit Brad Pitt in einer Gastrolle. [weiterlesen]



Es ist nur eine Phase Hase

Diese Kinder, diese Kinder, diese Kinder. Mitten in der Beziehungs-Sinnkrise von Paul (Christoph Maria Herbst) und Emilia (Christiane Paul) haben deren drei Kinder alle Lacher auf ihrer Seite, dabei zündet selbst die x-te Worterklärungs-Pointe auf den Punkt genau. Gute Unterhaltung ist hier garantiert. [weiterlesen]



007 - Keine Zeit zu sterben

Blofeld (Christoph Waltz) versucht aus dem Gefängnis heraus, James Bond (Daniel Craig) zu vernichten. Doch sein Plan schlägt fehl, weil Lyutsifer Safin (Rami Malek) Rache übt. Erst an Spectre und dann an der Welt. Was mit cooler Action beginnt, verliert sich bald in drögen Dialogen, ewiger Überlänge und Ego-Shooter-Geballer voller Russen-Kanonenfutter. Gut, dass dieses Bond-Kapitel damit abgeschlossen ist. [weiterlesen]



House of Gucci

Mauricio Gucci (Adam Driver) verliebt sich in die aus einfachen Verhältnissen stammende Patrizia (Lady Gaga) und heiratet sie gegen den Willen seines Vaters. Nach einigen Jahren holt ihn sein Onkel Aldo (Al Pacino) zurück ins Familienunternehmen, was nach und nach alles verändert. Biopic von Ridley Scott, das von der ersten bis zur letzten Minute fesselt. [weiterlesen]



The Batman

Ein glaubwürdiger Robert Pattinson als Batman, eine attraktive und smarte Zoë Kravitz als Catwoman, Jeffrey Wright als Lt. James Gordon, ein nicht wiederzuerkennender aber genialer Colin Farrell als Pinguin, ein tiefgründiger Paul Dano als Riddler und der geübte John Turturro als Gangsterboss Falcone sorgen trotz mancher Längen für eine dem heutigen Zeitgeist entsprechende Neuauflage des kommerziell erfolgreichsten DC-Helden. [weiterlesen]


cineclub-intern   datenschutz   news   link-tipps   werbebanner   wertungsübersicht   wertungssystem   hörspiele   bücher   impressum


(c) 2022 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.