Cineclub Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr


 » Home  |  » Filmarchiv  |  » Serien  |  » News  |  » Neustarts  |  » Synchronsprecher  |  » TV-Highlights  |  » Bewerten!  |  » Impressum  |


Cineclub News

Freitag, den 09.04.2021

Game of Thrones kommt auf die Bühne

Was haben die Werke von William Shakespeare und George RR Martin gemeinsam - außer, dass es jeder mit jedem tut und am Ende jeder stirbt? Ihre Kreation wird auf der Bühne aufgeführt! Denn auch der Autor von Game of Thrones traut sich nun auf die Bretter, die die Welt bedeuten. Die Geschichten geben an Dramaturgie auch einiges dafür her: Opernhafte Charakterbögen, mittelalterliches Setting und die endlose Reihe von gefallenen Königen, Königinnen, Kriegern, Unschuldigen und Schurken. Wer darauf wettet, wer in Westeros überlebt und wer nicht, verliert schnell sein Geld. Beim Glücksspiel auf PlayAmo hätte man eindeutig mehr Glück.
Game of Thrones Logo

Die Show, die von Duncan MacMillan in Zusammenarbeit mit George RR Martin kreiert wurde, soll im Jahr 2023 auf die Bühnen kommen, zunächst nach Großbritannien, Amerika und Australien. Über eine deutsche Fassung ist noch nichts bekannt. Wir werden eine Reihe bekannter Gesichter zu sehen bekommen, doch es wird keine 1:1 Wiedergabe der Bücher bzw. Serie, sondern es wird ein einziger Zeitpunkt in der Welt von Westeros dargestellt. Uns wird ein tieferer Einblick hinter die Kulissen eines Ereignisses versprochen, dass bisher von Geheimnissen umhüllt gewesen sei.

Zunächst wurden einige Vermutungen angestellt, um welches Ereignis es sich handeln könnte - vielleicht eine Theaterinszenierung der Roten Hochzeit, ein Drachen-Puppenspiel oder ein ewig langer Monolog Tyrion Lannisters darüber, dass er der “Gott von Titten und Wein” sei. Eines war von Anfang an jedoch klar: Das Gemetzel um die Tickets wird so manche Schlacht von Westeros blass aussehen lassen.
Kürzlich hat der Autor dem Ratespiel nun mit folgenden Worten ein Ende gesetzt: "Die Saat des Krieges wird oft in Zeiten des Friedens gepflanzt. Nur wenige in Westeros wussten, was für ein Gemetzel bevorstand, als sich Hochgeborene und Kleinwüchsige gleichermaßen in Harrenhal versammelten, um die besten Ritter des Reiches in einem großen Turnier im Jahr des falschen Frühlings gegeneinander antreten zu sehen. Es ist ein Turnier, von dem in HBOs Game of Thrones und in meinen Romanen, A Song of Ice & Fire, oft die Rede ist ... und jetzt können wir endlich die ganze Geschichte erzählen ... auf der Bühne."
.




Dienstag, den 06.04.2021

Die neuesten Animationsfilme 2021

Zwei, faszinierende Animationsfilme laufen diesen Sommer im Kino an; 100% Wolf startete bereits 2020, den müsst Ihr auf jeden Fall ansehen! Luca ist der neueste Filmhit unter den Animationsfilmen. Kids werden die Filme lieben und Erwachsene haben garantiert auch ihren Spaß an den 2D Filmen. Der 2D-Effekt, ähnlich wie beim Spielen im new online Casino, verleiht den Figuren eine fantastische Echtheit.

Ohne Altersbeschränkung - Filmspaß für Alle

Regisseur Alexs Stadermanns Film, 100% Wolf, erhielt die FSK-Freigabe, und ist deshalb ohne jegliche Altersbeschränkung, ein echtes Kino-Highlight für Groß und Klein. In der Geschichte dreht sich alles um den dreizehnjährigen Freddy Lupin, der aus einer reinrassigen Werwolf-Familie stammt. Leider verwandelt er sich nicht in einen gruseligen Wolf, sondern in einen rosa Pudel. Witzige Szenen jagen einander; Freddy wird zum Hundefriseur geschleppt, gejagt und in einen Hundezwinger gesperrt. Doch dann lernt er Batty kennen; dieser wird zu seinem besten Freund. Auf der geplanten Flucht kann Freddy dann beweisen, dass er 100% Wolf ist.

Ein unvergesslicher Sommer in Italien

Regie zu Luca hatte Enrico Casarosa, der die Story über einen Jungen in Italien, zu einem köstlichen Kino-Erlebnis, machte. Luca erlebt im Film einen traumhaften Sommer, mit Pasta und Eis, rasante Fahrten auf seinem selbstgebauten Roller, und jede Menge Abenteuer. Der Regisseur Enrico Casarosa wuchs selbst an der italienischen Riviera auf, deshalb ist die Geschichte zum Teil, ein wenig Biografie. In dem Disney-Film geht es um Sandkastenfreundschaften, den besten Freund, chaotische Familien und um typisch, italienisches Dolce Vita. Der Film präsentiert malerische Kulissen aus den 60er Jahren Italiens.

Fröhliche Seemonster, die viele Abenteuer erleben

Luca Pagora ist ein Seemonster-Junge, der sich bei Berührung mit Wasser sofort in ein abenteuerlustiges Seemonster verwandelt. Lucas bester Freund Alberto ist ebenfalls ein Seemonster-Junge, der aus der Familie der Skorpionfische stammt. Eigentlich wollte der Casarosa die Filmmusik vom weltbekannten Komponisten Morricone schreiben lassen, aber dieser verstarb leider im Juli 2020. Der erste Trailer für Luca erschien bereits im Februar 2021 und macht schon neugierig und Lust auf Lucas Abenteuer an der italienischen Riviera. Der Filmstart des Animationsfilms ist für Juni geplant.

Animation boomt

Zu den besten Animationsfilmen zählen, König der Löwen, Toy Story und Monster AG. Auch Ratatouille ist auf der Liste der stärksten Animationsfilme. Früher nannte man diese Filme Zeichentrickfilme; doch der Stift wurde vom Computer abgelöst und gezeichnet wird jetzt weniger, denn Animationsfilme werden sehr aufwendig animiert und coloriert, damit eine faszinierende Echtheit entsteht. Disney gehört zu den größten Produzenten dieser Filme; weltbekannte Filme wurden von Disney bereits als Animationsfilm produziert. Zu den großartigsten Animationsklassikern zählen Arielle, die Meerjungfrau und die Eiskönigin, die mit Schneemann Olaf, weltberühmt wurde. Der Animationsfilm erhielt sogar Oscars als bester Trickfilm und für den besten Song. Zoomania spielte zum Beispiel eine Milliarde Dollar ein; der Krimi mit einem schlauen Fuchs und einem Hasen, wurde zum Kassenschlager. Auch beim Gamen setzt man immer mehr auf den 2D und 3D-Effekt, denn die Echtheit, die damit erzeugt wird, macht Spielen zum grandiosen Erlebnis. Online Spielcasinos wirken damit so real, dass man echtes Casino-Feeling spürt.
.




Freitag, den 26.03.2021

Filme und Videospiele – eine Fusion

Die Videospiel-Industrie ist nicht mehr weg zu denken. So konnte allein in Deutschland im Jahr 2019 ein Gesamtumsatz von 6,2 Mrd. € mit Videospielen erzielt werden – weit mehr als Kino und Musik im selben Jahr. Da ist es kein Wunder, dass die Videospiel und Filmindustrie zusammen wachsen.

Gamer mit Headset vor Bildschirm

Die besten Videospiele auf Filmen basierend

Alleine die Herr-der-Ringe-Trilogie wurde Dutzende Male in Videospielen verarbeitet. Neben den klassischen PC und Konsolen Varianten wurde dem Filmepos ein eigenes LEGO Herr der Ringe Spiel gewidmet. Aber auch Blockbuster wie Gladiator und King Kong fanden Einzug in den Videospielmarkt. Nicht nur die Videospiel-Industrie hat das Genre Film für sich entdeckt, sondern auch Online Casinos bieten Slots an, die auf Filmen basieren. Besonders viele Filmadaptionen bietet das CashiMashi Casino. Dort wurden sogar beliebte Serien wie Vikings in einen Spielautomaten verwandelt.

Dass ein guter Name noch lange kein gutes Videospiel ausmacht, wurde bereits oftmals unter Beweis gestellt. Gerade zu Anfang waren Filmadaptionen eher dafür bekannt, nicht zu den Topspielen zu gehören. Das hat sich mittlerweile geändert. Zu den besten Spielen, die auf einem Film basieren, gehören eindeutig The Chronicles of Riddick und Blade Runner. Einige können sich vielleicht noch an Goldeneye 007 für den N64 erinnern. Gerade der Multiplayer Modus ist heute noch legendär.

Aber viel zu oft wurde der Bekanntheitsgrad eines Filmes dafür benutzt, um es lieblos in ein Videospiel zu packen. Fight Club ist eines dieser negativen Beispiele. Als einer der schlechtesten Spiele überhaupt gilt Superman: The New Adventures für den N64. Der Spieler steuert Superman durch verpixelte Ringe und sammelt somit Punkte. Mehr hat das Spiel leider nicht zu bieten.

Game Over auf der großen Leinwand

Kinos vermieten ihre Räume an Gamer

Die Corona-Pandemie hat vor allem die Kinobranche massiv getroffen. Kreative Kino-Besitzer aus den USA und Südkorea lassen einen Traum wahr werden. Sie vermieten ihre Kino-Leinwände an Gamer. 100 Dollar für 2 Stunden ist zwar ein hoher Preis, aber viele Gamer nutzen dieses Angebot.

Die Spieler müssen ihre Konsolen und Spiele selbst mitbringen. Aufgrund der Größe der Kinosäle dürfen auch mehrere Personen gleichzeitig an dem Spielgeschehen teilnehmen. Bis zu 50% Auslastung dürfen die Kinosäle erreichen.

Ob dies in Zukunft auch in Deutschland möglich sein wird, ist noch nicht bekannt. Jedoch ist durchaus davon auszugehen, dass bei einer länger anhaltenden Pandemie auch die deutschen Kinobetreiber sich nach alternative Ideen umsehen. Je nach Erfolg dieser Idee in den USA und Südkorea wird man auch in Deutschland dieses Konzept früher oder später aufgreifen.

Neuerscheinungen von filmbasierten Videospielen 2021-2022

Auch in den nächsten Jahren reißen die Neuerscheinungen nicht ab. Kinogeher dürfen sich über Tomb Raider 2 und Sonic the Hedgehog 2 freuen. Bereits die ersten Teile waren durchaus erfolgreich an den Kinokassen. Ob der schnellste Igel der Welt wieder die Umsatzspitze erreichen kann, bleibt abzuwarten. Aber gerade Familien mit ihren Kindern werden eine Freude daran haben. Wohingegen eher Erwachsene sich gemeinsam mit Lara Croft auf Abenteuerreise begeben werden.

Mit Minecraft kommt eines der beliebtesten Spiele auf die Kinoleinwand. Ob die Umsetzung auch das hält, was die Vorlage verspricht, bleibt abzuwarten. Zum jetzigen Zeitpunkt ist es noch schwer vorstellbar, wie man aus dem Klötzchen Spiel einen gelungenen Kinofilm gestalten will.

Mark Wahlberg wird in der Verfilmung von Uncharted zu sehen sein. Mit einer so hochkarätigen Besetzung verspricht zumindest diese Verfilmung dem Namen des Spiels gerecht zu werden. In der Hauptrolle ist Tom Holland als Nathan Drake zu sehen. Aufmerksamen Kinogängern ist er bekannt durch seine Rolle als Spiderman und auch in diversen Avengers Filmen ist er zu sehen.

Watch Dogs war ein Überraschungshit. Das futuristische Videospiel hat sich beinahe über Nacht eine riesige Fangemeinde aufgebaut. Umso erfreuter waren die Gamer, als die Verfilmung von Watch Dogs bekannt wurde. Die Verfilmung übernimmt das eigens dafür eingerichtete Filmstudio Ubisoft Motion Pictures. Somit sind direkt die Macher des Spiels auch an der Filmumsetzung beteiligt.

Fazit

Der Videospielmarkt und die Filmbranche profitieren gegenseitig voneinander. Gehörten Filmadaptionen in der Vergangenheit nicht gerade zu den besten Videospielen, so hat sich dies im Laufe der Zeit gedreht. Mittlerweile bekommen die Filmstudios und die Gaming Branche riesige Budgets, um ihre Ideen umzusetzen. Da die Videospiel-Industrie zu einem Milliarden Markt geworden ist, scheut man keine Kosten und Mühen mehr, um am Ende gute Produkte zu produzieren. Eine insgesamt gute Entwicklung, von der am Ende beide Seiten profitieren.
.




Samstag, den 13.02.2021

Zen in 3D:
Video-Künstlerin Karen Irmer erfindet virtuelle Realität neu

Schneller, lauter, bunter, größer. Wenn es um virtuelle Realität geht, dominieren oft die Superlative. Die Fotografin und Video-Künstlerin Karen Irmer geht in der Ausstellung „Domestic Space“ in der Galerie „augsburg contempory“ einen anderen Weg – den Weg des Zens.

Karen Irmer
Karen Irmer, Foto von: Liesa Aumeier


„Bisher wurden 360°-Aufnahmen meist dazu eingesetzt, möglichst spektakuläre Aktionen in ebenso atemberaubenden Landschaften zu dokumentieren. Ich dagegen schaffe einen Ort, der Ruhe ausstrahlt und einen Raum zur Reflexion öffnet“, sagt Irmer.

Aufgrund des fortdauernden Lockdowns findet die Ausstellung zunächst online statt und ist vom 31.01.2021 bis 6.3.2021 unter www.zweigstelle-berlin.de virtuell zu besuchen. Das 3D-Video „Visual Koan“ aus dem Werkkomplex „Zustand der Veränderung“ können Interessierte auch auf der Webseite von Karen Irmer anschauen und sich an die Dreidimensionalität des Werkes annähern. Hier lässt sich die Dreidimensionalität auch durch Cursor-Bewegungen erleben.

Sobald die Galerie wieder geöffnet wird, können Besucher mit Hilfe einer Virtual-Reality-Brille direkt in das Werk und seine atmosphärische 360-Grad-Welt eintauchen.

„Um eine tiefe und reine Sinneserfahrung zu ermöglichen, ist meine Arbeit radikal auf wenige subtile Reize beschränkt, auf die sich der Empfänger in einem geschlossenen Erlebnisraum konzentrieren kann“, erklärt die Künstlerin ihren Ansatz.

Die Augsburgerin reagiert damit auf eine reizüberflutete Welt, die viele Menschen überfordert und zu ständiger Reaktion herausfordert. „Alles wird immer schneller und lauter, so dass eine sensible Wahrnehmung der Welt immer schwieriger wird.

Viele Menschen reagieren auf die ständige sensorische Überlastung mit einem Ru?ckzug. Die Wahrnehmung läuft Gefahr, sich zu verflachen, und die Empfindungen werden schwächer.“

Visual Koan
Werktitel: Visual Koan, Serie: Zustand der Veränderung, 360° Video


Irmer selbst hat während einer schweren Asthma-Erkrankung in ihrer Jugend gelernt, die Welt ganz genau und langsam zu ergründen. Wenn gesundheitsbedingt Stillstand herrscht, kann die Welt in all ihren Facetten noch genauer wahrgenommen werden.

Die Ausstellung wird über Fördermittel des Hilfspakets Neustart Kultur unterstützt. Die Ausstellung zeigt auch Werke von Anja Behrens und Kirk Sora.

Das Besondere an den Werken von Karen Irmer: Sie lotet die technischen Möglichkeiten von Fotografie und Film genau aus, und schafft eine neue Art der Kunstfotografie. Im August 2021 wird sie 360-Grad-Aufnahmen auf einer abgelegenen Insel im Nordmeer anfertigen, und die spektakuläre Natur mit ihrem eigenen intensiven und genauen Blick neu interpretieren.

Aktuelle und künftige Projekte:
  • In diesem Jahr Mitglied des künstlerischen Beirat der deutschen Fotografischen Akademie, „Fotodialoge“.
  • Mitglied der Jury des lab30 Medienlabors im Mai 2021
  • Stipendium für Medienkunst im Europahaus Klagenfurt im Sommerhalbjahr 2021
  • Røst/Skomvær-Förderung für 360° Aufnahmen auf der abgelegenen Insel inmitten des Nordmeers


Quelle: Caroline Monteiro
.




Donnerstag, den 11.02.2021

Kurzfilm im Veedel / ONLINE - Sonntag, 7. März

Individuelles Screening möglich von 8 bis 18 Uhr
Diskussion: ab 18:30 Uhr

In der ersten ONLINE-Ausgabe der Veranstaltungsreihe „Kurzfilm im Veedel“ erhält das Publikum am Sonntag, 7. März einen Tag lang Zugang zu acht spannenden Kurzfilmen zum Thema „Das Eigene und das Fremde“. Jede*r Einzelne kann sich in Ruhe ihre*seine Gedanken und Notizen machen. Am Abend wird dann online ein moderiertes Austauschgespräch angeboten. Selbstverständlich darf mitdiskutiert werden.

Kurzfilme im Veedel / ONLINE
Gregors größte Erfindung (Regie: Johannes Kiefer, Deutschland 2001, 11 Min.)
Das Eigene und das Fremde liegen manchmal ganz nah beieinander. Zum Eigenen gehört auch, sich gegen den gesellschaftlichen Mainstream durchzusetzen und abzugrenzen, auch wenn der Ratschlag und Druck von guten Freundinnen kommt...


Das Programm „Das Eigene und das Fremde“ ist ein Plädoyer für die Begegnung des Eigenen mit dem Fremden und zeigt, wie bereichernd diese sein kann. Was empfinden wir als fremd, was ist uns eigen, wie verhält sich beides zueinander und wo liegen die Grenzen? Wo findet sich das Eigene im Fremden?

Im Rahmen der Reihe „Kurzfilm im Veedel“ werden auf Anfrage unterhaltsame und nachdenkliche, experimentelle und künstlerische Kurzfilme präsentiert, sowie Werbeclips, Videoarbeiten, Dokumentarfilme und Musikvideos! Unter Anderem besteht seit 2019 eine Zusammenarbeit mit dem Mehrgenerationen-Wohnhaus Lebensräume in Balance e.V.. So soll das Konzept Kultur auch fernab der innerstädtischen Hot-Spots und für möglichst viele Menschen erleb- und sehbar werden.

Kostenlos

Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt!

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Verbindliche Anmeldung: E-Mail mit Vor- und Nachname an rupieper@sk-kultur.de

Etwa zwei Tage vor Veranstaltungsbeginn bekommt ihr eine detaillierte Anleitung zur Teilnahme per E-Mail zugesandt. Quelle: SK Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonn
.




Mittwoch, den 27.01.2021

Wisting – Staffel 2 kommt

Wem die erste Staffel von Kommissar Wisting mit ihren zwei Fällen „Eisige Schatten und Jagdhunde“ gefallen hat, der darf sich schon bald auf eine Fortsetzung freuen: In Koproduktion mit der ARD Degeto laufen seit Anfang des Monats bis Februar 2021 im südnorwegischen Larvik und Umgebung die Dreharbeiten zur zweiten Staffel. Die Drehbücher beruhen wieder auf den Bestsellerromanen von Jørn Lier Horst, der als ehemaliger Kriminalhauptkommissar und Ermittler der norwegischen Kripo auf reichlich Erfahrung zurückgreifen kann. Die Rolle von Horsts Titelfigur William Wisting verkörpert selbstverständlich weiterhin Sven Nordin. Darüberhinaus wird Kontinuität groß geschrieben: Thea Green Lundberg als Wistings Tochter Line sowie Mads Ousdal und Lars Berge gehören weiterhin zur Hauptbesetzung. Produziert werden die 8 Episoden als 45-Minüter für die ARD Mediathek. Für die lineare Ausstrahlung erfolgt eine Konfektionierung auf vier Filme á 90 Minuten.

Sven Nordin am Set von Wisting in Larvik beim Dreh der zweiten Staffel im Dezember 2020
Sven Nordin (li.) übernimmt auch in der zweiten Staffel wieder die Rolle des William Wisting
Bild: ARD Degeto/Wisting Sesong 2 AS (cinenord)/Viaplay/Stig Jarnes


Welche der insgesamt 15 von Jørn Lier Horst verfassten Wisting-Fälle Grundlage der neuen Drehbücher werden, ist noch nicht bekannt. Klar ist nur, dass sich weder die deutsche Übersetzung der Bücher noch die Verfilmung an die ursprüngliche Reihenfolge hält. Die erste Staffel beruhte schließlich auch schon auf den Bänden 8 und 9 (in vertauschter Abfolge). Außerdem sind einige der Buchausgaben bereits vergriffen und existieren auch nicht als ebooks. Wer die Bücher lesen will, ist also gezwungen, mitten einzusteigen, es sei denn, man kann das norwegische Original lesen. Hier gibt es eine Übersicht über die korrekte Reihenfolge. (RS)
.




Dienstag, den 12.01.2021

Disney Plus wird teurer
Streamingdienst erhöht demnächst die Preise - aus gutem Grund

Im März 2020 startete Disney bekanntlich seinen eigenen Streamingdienst. Recht schnell erfreute man sich wachsender Beliebtheit, was sicherlich hauptsächlich am angebotenen Kontent liegen dürfte.

Nach rund 11 Monaten wird der Konzern seine Streamingpreise nun allerdings erhöhen. Bisher waren es pro Monat 6,99 EUR und das Jahresabo gab es für 69,99 EUR (von den Sparangeboten ganz zu Beginn einmal abgesehen). Ab 23. Februar 2021 wird das monatliche Abo 8,99 EUR und das Jahresabo 89,99 EUR kosten.

Wer also 20 EUR im Jahresabo sparen möchte, sollte sich noch vor besagtem Datum einen solchen Premium-Account zulegen. Dieser gilt dann immerhin für 12 Monate zum alten Preis. All jene Premium-Nutzer, deren Jahresabo kurz nach dem 23.02. ausläuft, haben hier natürlich einen Nachteil, denn einen komplett neues Nutzungsjahr zum alten Preis wird es für diese Nutzer dann nicht mehr geben könnnen.

Das alles aber hat natürlich einen Mehrwert. Das "Starpaket" beinhaltet extrem hohen Content von FOX und auch FSK-18-Angebote. Da lassen sich 2 EUR im Monat oder 20 EUR im Jahr vielleicht noch verschmerzen...

(Quelle: Disney Plus)
.




Montag, den 21.12.2020

Serie zu League of Legends: Arcane erscheint 2021

Für eSport-Fans erscheint nächstes Jahr eine ganz besondere Serie. Unter dem Namen Arcane kommt nämlich eine Anime-Show heraus, die auf dem Game League of Legends basiert und sich viele Charaktere des Spiels leiht. League of Legends ist für seine ausführliche Hintergrundgeschichte bekannt, über die nicht nur jeder spielbare Champion verfügt, sondern auch die unterschiedlichen Regionen, aus denen sie stammen. Damit ist bereits die perfekte Basis für eine aufregende animierte Serie gegeben. Welche Details bereits bekannt sind, haben wir herausgefunden!

Hand an der Tastatur
Bildquelle: unsplash.com


LoL: vom eSport zur Serie

Derzeit zählt das Spiel League of Legends, das gerne als LoL abgekürzt wird, zu den erfolgreichsten eSport-Disziplinen weltweit. Das MOBA erschien 2009 für den PC und hat seither eine große Spielerschaft erlangt. Dabei haben sich Gameplay und die spielbaren Champions natürlich weiterentwickelt, im Grunde ist es aber immer noch dasselbe Game, das vor über 10 Jahren das Licht der Welt erblickte. Das Spielkonzept geht auf! Heute wird LoL nicht nur von privaten Spielern gezockt, sondern auch von Profis – genauer gesagt, eSportlern. Die professionellen Gamer haben sich auf das Spiel fokussiert und üben zum Teil bis zu 10 Stunden pro Tag, um ihre Karriere voranzubringen. Bei großen Events, die in gigantischen Arenen abgehalten werden, treten sie dann gegen die Konkurrenz an und müssen beweisen, was in ihnen steckt. Zuschauer buchen Tickets für die großen Kämpfe oder sehen sich die Spiele im Livestream an. Dabei entsteht ein echtes Spektakel, das mit den Veranstaltungen anderer Sportarten absolut mithalten kann. Selbst in der Wettbranche sind eSports mittlerweile ein wichtiger Bestandteil des Angebots. Bei Betway Esport Wetten werden acht verschiedene Disziplinen angeboten, LoL ist selbstverständlich auch mit im Programm. Hier können Fans auf ihre Favoriten setzen und damit den Nervenkitzel für das große Finale noch einmal erhöhen. Seit dem 10-jährigen Jubiläum der Serie bemühen sich die Entwickler des Spiels darum, neue Inhalte für Fans zu schaffen. Dazu zählt eine neue Spielversion unter dem Titel League of Legends: Wild Rift, die für Konsolen und mobile Geräte geeignet ist. Im Google Play Store kann man sich für die App bereits vorregistrieren. Außerdem erscheint auch die neue Anime-Serie Arcane. Diese soll 2021 erscheinen und die Geschichte der beliebtesten Champions erzählen.

Hände auf der Gamescom
Bildquelle: pixabay.com


Die ersten Details zum Anime-Launch

Bei der Jubiläumsfeier 2019 wurde der Trailer zur Serie zum ersten Mal der Welt gezeigt. Dabei konnte man bereits einen ersten Eindruck gewinnen und vor allem den Stil der Serie entdecken. Arcane besitzt einen düsteren Look, tolle Charaktere und wird scheinbar auch zahlreiche Kampfszenen beinhalten. Nichts anderes hätten sich die Fans der Spiele gewünscht! Die Serie wird von Riot Games selbst produziert, als Zeichner hilft das französische Studio Fortiche Production aus, das auch bei den Zeichnungen der Spiele ausgeholfen hat. Dadurch wird garantiert, dass der Zeichenstil dem der Serie entspricht und die Champions ihren bekannten Look behalten. In LoL gibt es zahlreiche Regionen und hunderte Helden. Die Serie wird nicht alle von ihnen behandeln, sondern soll vorwiegend in zwei Städten spielen: Zhaun und Piltover. Die beiden Regionen sind miteinander verbunden, dabei ist Piltover die blühende, helle Stadt über den Wolken, während Zhaun den dunklen Untergrund-Distrikt bildet. Dementsprechend findet man in den beiden Bereichen ganz unterschiedliche Champions. Wer auf jeden Fall in der Serie vorkommen wird, sind Jinx, Caitlyn und Vi, die auch unter Spielern extrem beliebt sind.

Spiele und Serien vermischen sich

Natürlich ist Arcane nicht die erste Produktion, die von einem Game inspiriert wurde. Mittlerweile sind die Geschichten in vielen Spielen so stark, dass sie sich perfekt für Filme oder Serien eignen. Dabei sind vor allem im Anime-Bereich echte Highlights entstanden. Fans der Spielreihe Final Fantasy durften sich sogar schon über mehrere animierte Spielfilme freuen, die zum Teil auf der Handlung eines Teils basieren, zum Teil eigene Storylines im Universum des Spiels erzählt haben. Der Film Final Fantasy: Die Mächte in dir war zum Erscheinungszeitpunkt 2001 ein wahres Wunderwerk der Animationstechnik. Aber nicht alle Remakes kommen gut an, besonders wenn amerikanische Studios versuchen, die internationalen Produktionen auf eigene Art zu interpretieren und neu aufzulegen. Dies wird bei Arcane allerdings kaum der Fall sein, schließlich hat Riot Games seinen Sitz bereits in den USA. Videospiele erhalten in der Unterhaltungswelt einen immer größeren Stellenwert. Sie sind schon lange kein Nischenprodukt für Hardcore-Gamer mehr, sondern werden als wichtige Medien wahrgenommen. Damit beeinflussen Games mittlerweile auch schon die Filmbranche in Hollywood, denn immer mehr Streifen drehen sich um Gaming. Sci-Fi-Abenteuer wie Ready Player One wurden bereits zum großen Kinoerfolg und hier gibt es auf jeden Fall noch jede Menge Erzählstoff für die Zukunft.

Obwohl der Serienstart von Arcane auf 2021 verschoben wurde, müssen wir nicht mehr lange auf den Anime zu LoL warten. Dann können die beliebtesten Champions des Spiels ihre ganze eigenen Geschichten erzählen! (Kristina)
.




Dienstag, den 24.11.2020

Coming 2 America - die lang erwartete Fortsetzung der berühmten Kultkomödie Der Prinz aus Zamunda startet am 5. März 2021 bei Prime Video

Prinz Akeem (Eddie Murphy), mittlerweile König von Zamunda, kehrt mit seinem Vertrauten Semmi (Arsenio Hall) zurück, um sich auf ein völlig neues, urkomisches Abenteuer einzulassen, das sie rund um den Globus führt, vom üppigen und königlichen Land Zamunda bis in den New Yorker Bezirk Queens – da wo alles begann! Ebenfalls zurück kehren die beliebten Charaktere aus der Der Prinz aus Zamunda-Originalbesetzung, darunter König Jaffe Joffer (James Earl Jones), Königin Lisa (Shari Headley), Cleo McDowell (John Amos), Maurice (Louie Anderson) und die kunterbunte Barbershop-Crew. Zu diesem mit Stars gespickten Ensemble gehörenWesley Snipes, Leslie Jones, Tracy Morgan, Jermaine Fowler, Bella Murphy, Rotimi, KiKi Layne, Nomzamo Mbatha und Teyana Taylor, die diese Fortsetzung zur meist erwarteten Komödie des Jahres machen.

„Der Prinz aus Zamunda war ein kulturelles Phänomen und ist eine der beliebtesten und meistgefeierten Komödien aller Zeiten“, so Jennifer Salke, Head of Amazon Studios. „Dank Eddie Murphys komödiantischem Genie, gepaart mit den brillanten Filmemachern, Autoren und den fabelhaften Darstellern, sind wir aufgeregter denn je, dieses neue Abenteuer zu feiern. Wir sind davon überzeugt, dass sich die Zuschauer weltweit in diesen urkomischen, unterhaltsamen Film verlieben werden und er sicherlich auch zu einem zeitlosen Klassiker wird.“
Der Prinz aus Zamunda

„Was gibt es Besseres, als eine Rückkehr nach Zamunda? Wir freuen uns sehr darüber, dass Amazon Studios Eddie Murphy und Coming 2 America einem weltweiten Publikum zugänglich macht, um so, mehr als 30 Jahre später, erneut gemeinsam über die geliebten Charaktere zu lachen – und neue kennenzulernen, die man noch jahrelang lieben wird“, so Produzent Kevin Misher.

Die amerikanische Originalversion mit dem Titel Coming to America kam 1988 in die Kinos und wurde zu einem absoluten Publikumsliebling, der weltweit insgesamt über 288 Millionen Dollar an den Kinokassen einspielte. Die Komödie wurde in über 25 Sprachen rund um den Globus übersetzt und ist in anderen Ländern u.a. bekannt als "Un Prince à New York" in Frankreich, Der Prinz aus Zamunda in Deutschland, "Un Príncipe en Nueva York" in ganz Lateinamerika, "Il Principe Cerca Moglie" in Italien – um zu dem ikonischen Film zu werden, den heute alle kennen und lieben. Über seinen finanziellen Erfolg hinaus, fängt der Film auch den kulturellen Zeitgeist ein und war zudem eine zeitlose mit Stolz gefeierte amerikanische Komödie, die über Generationen hinweg zu einem Klassiker wurde. Die unverwechselbaren Charaktere und die Fisch-auf-dem-Trockenen-Geschichte, mit der sich viele identifizieren können, brachte das Publikum auf der ganzen Welt zusammen und hat dazu geführt, dass sich die Fans den Film im Laufe der Jahre immer wieder angeschaut haben.
.




Samstag, den 21.11.2020

Auswirkungen von Kryptowährungen auf die Film- und Musikindustrie

In den Anfangszeiten hatten es Kryptowährungen schwer, sich auf dem Markt als Zahlungsmittel zu etablieren oder anderweitig eine Funktion einzunehmen. Mittlerweile kann davon nicht mehr die Rede sein, denn Kryptowährungen sind ein Thema, das immer häufiger in den Medien behandelt wird. Angesichts ihrer Auswirkungen ist das nicht verwunderlich. Schließlich gibt es mittlerweile nur noch wenige Branchen, die nicht auf die ein oder andere Weise durch Kryptowährungen beeinflusst wurden. Sogar die Film- und Musikindustrie ist hiervon nicht ausgenommen.

Blockchain-Technologie birgt großes Potenzial für Streaming-Anbieter

In der Musikindustrie nutzen bereits einige Streaming-Anbieter die Blockchain-Technologie und in Zukunft könnte das dazu beitragen, dass eine globale Datenbank für Leistungsschutz- und Urheberrechte aufgezogen wird. Und in der Filmindustrie ist das Potenzial nicht weniger groß, da die Technologie beispielsweise dazu führen könnte, dass Fans aktiv an Filmen mitwirken können. Entgegen der weitläufigen Meinung ist die Blockchain-Technologie jedoch nichts, was nur mit dem Bitcoin zusammenhängt. Wer beispielsweise in Erwägung zieht, Ripple online kaufen, investiert ebenfalls in eine Kryptowährung, die auf der Blockchain-Technologie basiert. Generell ist Bitcoin nur die Spitze des Eisbergs, da auch einige Altcoins ein großes Potenzial bergen. Zwar ist der Ripple Kurs nicht mit dem des Bitcoin vergleichbar, aber den Coin deswegen gleich abzuschreiben, wäre definitiv nicht richtig.

Filme über Kryptowährungen immer häufiger

Die zunehmende Akzeptanz der Kryptowährungen hat dazu geführt, dass es inzwischen relativ viele Filme gibt, die einen Bezug zu den digitalen Währungen haben oder sich gar vollends um diese drehen. Ein gutes Beispiel dafür wäre die Dokumentation "Cryptopia", die sich neben der Entwicklung der Blockchain-Industrie mit weiteren Themen des Krypto-Bereichs befasst. Generell sind Kryptowährungen inzwischen ein häufiges Thema bei aktuellen Filmen, da sich immer mehr Menschen dafür interessieren. In Zukunft wird es also mit Sicherheit den einen oder anderen Blockbuster über das Thema geben.

Cryptopia

Kauf von Medieninhalten über Kryptowährungen möglich

Wer Filme oder Musik kaufen möchte, kann dies inzwischen auch mit Kryptowährungen tun. Es gibt einige Plattformen, die eine Bezahlung in Krypto ermöglichen. Bei manchen gibt es neben Bitcoin noch weitere Zahlungsoptionen wie Ripple, Litecoin oder Ethereum. Generell scheinen sich alle etablierten Altcoins nach und nach als Zahlungsoption für Medieninhalte durchzusetzen und angesichts der zunehmenden Digitalisierung der dazugehörigen Branchen ist das nachvollziehbar.

Popularität von Streaming-Anbietern wird Krypto verändern

Streaming-Anbieter für Filme, Serien und Musik sind beliebter denn je und die aktuelle Pandemie hat dazu beigetragen. Zum einen hing das mit der Schließung der Kinos zusammen. Zum anderen haben wir zwangsweise mehr Zeit zu Hause verbracht und waren gezwungen, unsere Freizeitgestaltung anzupassen. Und nun wo wir uns inmitten des zweiten Lockdowns befinden, ist diese Situation wieder präsent. Diese Entwicklung könnte langfristig den Kryptowährungen zugutekommen, da die bei vielen digitalen Währungen vorliegende Blockchain-Technologie, ein hohes Potenzial für das Streaming birgt. Wie sich das im Laufe der nächsten Jahre entwickeln wird, ist bisher jedoch nur schwer abzusehen. Fakt ist, dass wir uns bereits jetzt auf eine zunehmende Bedeutung von Krypto im Bereich der Film- und Musikindustrie einstellen sollten.
.




Jetzt Filme (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.






aktuelle Filme
oder:
1-2-3-4-5-6-7-8-A-B
C-D-E-F-G-H-I-J-K-L-M-N
O-P-Q-R-S-T-U-V-W-X-Y-Z


Aktuelle Beiträge
Game of Thrones kommt auf die Bühne
100% Wolf und weitere neue Animationsfilme
Filme und Videospiele – eine Fusion
Zen in 3D
Kurzfilm im Veedel / ONLINE - am Sonntag, den 7. März
Filme und Serien einmal anders erleben
Wisting - Staffel 2 kommt
Disney Plus wird bald teurer - aus gutem Grund
Was haben 21, Win it All und Limitless gemeinsam?
Serie zu League of Legends: Arcane erscheint 2021

Archiv

Alle Themen

 

 » Aktuelle Filmkritiken


Pelikanblut

Als Pferdewirtin Wiebke sich entschied, ein zweites Kind zu adoptieren, hatte sie nicht damit gerechnet, ein so schwieriges Problemkind wie Raya zu bekommen. [weiterlesen]



Oeconomia

Woher kommt eigentlich das Geld? Eine einfache Frage für jede Bank, meint ihr? Weit gefehlt: Dokumentarfilmerin Carmen Losmann hat akribisch festgehalten, wie Geldhäuser, Politik und Wirtschaft der Frage ausweichen und erstaunliche Abhängigkeiten offengelegt. Mit konsequenter Bildsprache umgesetzter, fesselnder Dokumentarfilm – ein sachliches Komplementärstück zu Spielfilmen wie Margin Call. [weiterlesen]



M: Eine Stadt sucht einen Mörder

Berlin in Angst und Schrecken: Ein Kindermörder geht um. Vor allem die Verbrechersyndikate leiden unter den Razzien der Polizei und nehmen selbst die Verfolgung auf. Klassiker von Fritz Lang aus dem Jahr 1931, in dem neben dem Schnitt vor allem Peter Lorre überzeugt – und das in einer erstaunlich gut restaurierten Fassung. [weiterlesen]



Ooops! 2 - Land in Sicht

Erneut werden der Nestrier Finny und seine Freundin Leah von der Arche getrennt. Doch diesmal finden sie Land und eine Nestrier-Kolonie, bei der jedoch einiges völlig verkehrt läuft. Plüschpuschel-Fortsetzung mit ansprechender Optik und einer aufopferungsvollen Taube als Running-Gag. [weiterlesen]



The Vigil - Die Totenwache

Eine jüdische Totenwache verläuft alles andere als ruhig. Plötzlich sieht sich Yakov (Dave Davids) einem Dämon gegenüberstehend – obwohl er seinen Glauben verloren hat. [weiterlesen]



Faking Bullshit - Krimineller als die Polizei erlaubt!

Es gibt zu wenig Verbrechen in Ahlen. Deshalb stehlt die familiäre Idylle der Polizeiwache 23 auf der Kippe. Um die Schließung zu verhindern, beginnt Polizist Deniz (Erkan Acar) mit der Vortäuschung von Straftaten. Doch kann er die Inspektorin Tina (Sina Kosch) täuschen? Neu-Verfilmung von Josef Fares‘ „Kops“, die bei weitem nicht an das schwedische Original von 2003 herankommt. [weiterlesen]


cineclub-intern   datenschutz   news   link-tipps   werbebanner   wertungsübersicht   wertungssystem   hörspiele   bücher   impressum


(c) 2020 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.