Cineclub Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

leer Von wegen altes Eisen


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** *** *** * **** - **** **** 72%
 

 
Huguette (Line Renaud) wird als 78jährige obdachlos und kommt bei ihrer ehemaligen Nachbarin unter, dessen Sohn Rémi (Romann Berrux) sie nun Nachhilfe gibt, damit er bei den anstehenden Einstufungsprüfungen gut abschneidet. Dramödie zwischen Sozialkritik und Feel-Good-Momenten mit einer herausragenden Hauptdarstellerin.


Huguette (Line Renaud) ist hochverschuldet. Doch die Rentnerin sagt keinem etwas davon, weil die ehemalige Lehrerin sich schämt. Als sie nach der Zwangsräumung ihrer Wohnung im Auto übernachtend von ihrer ehemaligen Nachbarin gefunden wird, lässt sie sich auf einen Handel ein. Sie bekommt ein Zimmer in Marions Wohnung, dafür gibt sie Rémi () Nachhilfe, so dass er bei den anstehenden Prüfungen so gut abschneidet, dass er auf die höhere Schule und dort sein Abitur machen kann. Doch das gemeinsame Leben unter einem Dach wird schnell zur großen Herausforderung für die drei. Vor allem weiß Rémi für sich selbst ganz andere Ziele verfolgt als seine Mutter.


Drehbuchautor und Regisseur Antoine Garceau hat eine gute Portion Gesellschaftskritik in seinen Film gepackt. Auf der einen Seite eine Rentnerin, die mittellos aus ihrer Wohnung fliegt und im Pariser Wohnungsmarkt keine Chance auf eine neue Bleibe hat. Dann die alleinerziehende Mutter, die sich durch endlose Nachtschichten quält, um ein Einkommen für sich und ihren Sohn zu haben, der wiederum für sich klare Ziele verfolgt, die aber in vollem Kontrast zu den Erwartungen seiner Mutter stehen. Eine klassische Pubertätsphase also. Vom Drehbuch her, hält „Huguette“ (so der Originaltitel) damit jede Menge Konfliktpotential parat. Mit Line Renaud konnte für die Hauptfigur zudem eine Charakterdarstellerin gewonnen werden, die ihre Figur in allen Facetten glaubhaft verkörpern kann und selbst als Obdachlose eine Wirkung von Stil und Würde erzeugt. Sie sticht auf jeden Fall positiv aus der Riege der gewählten Darsteller heraus.

In Bezug auf die am Ende gezeigten Lösungsansätze, ist der Film allerdings nicht wirklich realistisch, sondern schwenkt ab ins Genre der Feel-Good-Komödie, bei denen bislang unentdeckte Talente und „das Gute“ in der Gesellschaft am Ende vieles zum Besten regeln – allerdings hier ohne filmische Höhepunkte wie bei den Genregrößen „Fisherman’s Friends“ oder „Ein Becken voller Männer“. Trotzdem eignet sich der Film für einen schönen Filmabend – schon allein wegen der großartigen Line Renaud.

Von wegen altes Eisen (mit Line Renauld)

Jetzt von wegen altes eisen (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.




 

 

Fakten
Originaltitel:
Huguette
 
TV-Premiere am:
06.12.2019
 
Genre:
Drama / Komödie
 
Regie:
Antoine Garceau
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Frank (74%) & RS (69%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!


 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
06.12.2019 20:15 Arte
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.
» Alle TV-Termine anzeigen




Newsletter: So wird keine neue Kritik verpasst!

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

© 2020 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.