Cineclub Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

leer Asteroid City


 
Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
*** ** ** - *** * ** *** 50%
 

 
Mitten in der Wüste landet ein Alien und entführt einen Asteroiden, was den Wissenschaftswettbewerb, den Woodrow (Jake Ryan) eigentlich gewinnen wollte, ein wenig stört. Bizarre Handlung in ungewöhnlicher Wüstenstudio-Optik mit einem Roadrunner, der am Ende des Films eine perfekte Zusammenfassung von Motiv, Handlung und Spannungskurve bietet.

Asteroid City


Conrad Earp (Edward Norton) schreibt ein Theaterstück. Und der Erzähler (Bryan Cranston) erläutert vor schwarz-weißem Hintergrund, dessen Entstehung und später dessen Aufführungen. Dazwischen erleben wir in farbiger Wüstenlandschaft-Studio-Optik die einzelnen Akte der Handlung:

Augie Steenbeck (Jason Schwartzman) ist mit Sohn Woodrow (Jake Ryan) und seinen drei kleinen Schwestern unterwegs durch die Wüste nach Asteroid City, als sein Auto den Geist aufgibt. Während Woodrow dort mit seiner Erfindung am Wissenschaftswettbewerb teilnehmen möchte, vertreibt sich Augie, der notgedrungen auf das Eintreffen von Großvater Stanley Zak (Tom Hanks) warten muss, die Zeit damit, mit der Schauspielerin Midge Campbell (Scarlett Johansson) zu flirten und sie zu fotografieren, schließlich ist er Fotograf.

Asteroid City

Als der Asteroid City Jahrestag sich schließlich seinem Höhepunkt nähert und die Gewinner des Wissenschaftswettbewerb gekürt werden sollen, erscheint plötzlich ein Alien und stiehlt den Asteroiden. Während das Militär sofort eine Quarantäne verhängt, versucht die Wissenschaftlerin Dr. Hickenlooper (Tilda Swinton) zusammen mit den intelligenten Jugendlichen, mehr von den Hintergründen zu verstehen.

Asteroid City


Der Roadrunner am Ende des Films liefert eine perfekte Zusammenfassung des Motivs, der Handlung und der Spannungskurve von "Asteroid City", der sich von Anfang an durch sehr viele verspielte Details auszeichnet. Hauptstilmittel ist die von Einstellung zu Einstellung geschobene Schienenkamera und die Farbgebung und Beleuchtung der Wüstenkulisse. An "Asteroid City" sind sehr viele bekannte Stars beteiligt, aber oft nur in sehr kurzen Szenen. Die Theater-im-Film-Logik ermöglichte es den Darstellern zudem, in zwei, manche sogar in drei Rollen zu erscheinen. Auffallend ist, wie oft Wes Anderson die große Nase von Jake Ryan hervorhebt - manchmal wird sie fast wie eine Karikatur im Profil gezeigt.

Asteroid City

Grundstücke im Getränkeautomaten? Krasse Idee, oder? Aber wo ist der Unterschied zum Vertrieb über ein Online-Portal...?

Mit oftmals dahinschwimmenden Dialogen und gestützt durch die Akt-Tafeln, gibt "Asteroid City" keine klare Vorgabe für den Verlauf der eigenen Gedanken seines Publikums. Klar, da ist jede Menge in schräge Charaktere verpackte Gesellschaftskritik, aber darüber hinaus? Da darf sich jeder wohl so seine eigene Interpretation ausmalen. Ich für meinen Teil favorisiere die Idee, dass es bei dem Ganzen um die Trauerbewältigung des jungen Woodrow geht, der alle Personen um sich herum zu Protagonisten einer Alien-Entführung macht, weil er geschockt ist vom Tod seiner Mutter und nur so den Verlust verarbeiten kann...

Macht "Asteroid City" Spaß? Klares Jein. Vieles ist so skurril, dass man fasziniert zuschaut - dennoch fehlt oft der klare rote Faden, der Rahmen der Handlung, der verhindern würde, dass sich die Figuren immer wieder in belanglosen Dialogen verlieren… Immerhin bekommt das Werk einen Bonuspunkt in Sachen Ausstattung und Kostümen, die perfekt zusammengestellt wurden.

Asteroid City
Für alle Bilder gilt:
© 2022 Pop. 87 Productions LLC

Asteroid City

Jetzt asteroid city (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.


 

 

Fakten
Originaltitel:
Asteroid City
 
deutscher Kinostart am:
15.06.2023
 
Genre:
Drama / Komödie
 
Regie:
Wes Anderson
 
Länge:
ca. 104 Minuten
 
FSK der Kinofassung:
ab 12 freigegeben
mit Eltern ab sechs Jahren erlaubt
 
Kinoverleih:
Universal
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(50%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!


 


Trailer



Streaming-Angebote

Powered by JustWatch


Ghostbusters: Frozen Empire - Cineclub-Filmkritik

Newsletter: So wird keine neue Kritik verpasst!

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

© 2024 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.