entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Aristocats


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** **** *** *** ***** - ** *** 74%
 

 
Vom Butler ihrer wohlhabenden Besitzerin ausgesetzt, sucht die friedvolle Katze Duchesse mit ihren drei Kindern den Rückweg nach Paris. Auf ihrer Reise begegnet sie einem charmanten Straßenkater, der die Stadttiere bis nach Hause und noch weiter begleitet... Disney-Klassiker, der einigen Gesang beinhaltet, bei Kindern sicherlich für Lacher sorgt und Katzenfreunden viele süße Momente bieten kann – mehr aber auch nicht...

Aristocats (Disney Klassiker)


Die liebevolle Angorakatze Duchesse lebt mit ihren drei Jungen in einer edlen Wohngegend in Paris um 1910. Bei ihrer Besitzerin Madame Adelaide haben es die Tiere auch mehr als gut, werden sie doch nach Strich und Faden verwöhnt. Im großen Stadthaus lernen die Kinder Klavier spielen, Malen und sich vorbildlich zu verhalten. Nun plant die alternde Madame, ihren Katzen im Testament einen besonderen Platz zu verschaffen – die vierbeinigen Weggefährten der reichen Frau sollen das gesamte Erbe einstreichen.

Zufällig hört Butler Edgar die Pläne seiner Miss mit an und beschließt kurzerhand, die Katzen auszusetzen. Nach der Verabreichung eines Schlafmittels im Futter wachen die Haustiere nun mitten auf dem Land auf und wissen weder, wo sie sind, noch wie es dazu kam. Gott sei Dank taucht der schmeichelnde und singende Straßenkater Thomas O'Malley auf und hilft den Stadtbewohnern, den Rückweg nach Paris zu finden. Dabei treffen sie auf britische Gänse und auf O’Malleys Bandfreunde – eine Gruppe von musizierenden Katzen. Auch der mit der Katzenfamilie befreundete Mäuserich Roquefort hat aufgepasst und gemeinsam müssen die Tiere sich gegen den dreisten Butler zur Wehr setzen…

Aristocats (Disney Klassiker)
Die wohlbehütete Katzenfamilie ahnt nicht, was sie da zu Trinken bekommt...


Für damalige Verhältnisse war „Aristocats“ sicherlich ein rundum gelungener Streifen mit viel Spaß, guter Musik und niedlichen Tieren – eben ein Streifen für die ganze Familie. Auch heute weiß dieser Disney Klassiker in manchen Kategorien noch zu überzeugen. Die Hauptfiguren sind mit viel Liebe inszeniert, die Tiere halten zusammen und die Unterhaltung kommt auch nicht zu kurz.

Dennoch ist es schade, dass der Film nicht wirklich in die Tiefe geht. Gerade auf dem Rückweg Richtung Heimat hätte man mehr abenteuerliche Ideen unterbringen können. Zeit genug war ja vorhanden, denn so geht der Film an sich nur knappe 72 Minuten. Auch werden einfach ein paar Tiere eingestreut, denen es an Feinschliff fehlt, weshalb sie teilweise unnötig (wenn auch spaßig) wirken. Besonders die britischen Gänse sorgen zwar kurz für Abwechslung, sind aber am Ende nur kurze Begleiter ohne wesentliche Bedeutung.

Aristocats (Disney Klassiker)
Verkehrte Welt: Butler Edgar flüchtet vor zwei ganz besonderen Hofhunden.

Immerhin muss man dem Film zugutehalten, dass die Menschen schön gezeichnet sind, obwohl sie eigentlich nur eine untergeordnete Rolle spielen. Zudem haben die Tiere allesamt Namen, die mit Frankreich in Zusammenhang stehen (wie z.B. Napoleon, Toulose oder Lafayette).

Was bleibt ist ein altmodischer Disney-Trickfilm, der mehr verspricht als er hält, sich aber durch knuffige Katzen, gute Musik und einigen harmlosen Spaß mit etwas Slapstick (siehe die Hunde) doch noch retten kann.

Aristocats (Disney Klassiker)
Die drei Katzenkinder genießen den spannenden Heimweg.

Aristocats (Disney Klassiker)
Immer gut drauf: Thomas' musizierende Kumpels.

Aristocats (Disney Klassiker)Aristocats (Disney Klassiker)

Aristocats (Disney Klassiker)Aristocats (Disney Klassiker)

Jetzt aristocats (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
The Aristocats
 
deutscher Kinostart am:
16.12.1971
 
Genre:
Zeichentrick / Familie / Musik
 
Regie:
Wolfgang Reitherman
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Conway(74%)
 
Texte:
Conway
 
Diesen Film bewerten!
 




Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.