Cineclub Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

leer Cadillac Man


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
*** *** * ** ** * *** *** 47%
 

 
Cadillac Man erscheint von Wicked Vision als 30th Anniversary Edition und ist gleichzeitig eine Verbeugung vor dem viel zu früh verstorbenen Robin Williams. Regisseur Roger Donaldson vermischt hier Slapstick mit Wortwitz und garniert das Ganze durch große Gesten.

Cadillac Man (30th Anniversary Edition)


Der Autoverkäufer Joey O’Brian (Robin Williams) hat beim Verkauf von Wagen keinerlei Skrupel. Selbst einer trauernden Witwe versucht er noch einen Wagen zu verkaufen - noch bevor ihr Mann überhaupt unter der Erde ist.

Und auch beim Thema Frauen ist er eher schamlos. Gerade von seiner Frau und seiner Tochter getrennt, hat Joey bereits eine Affäre mit Joy (Fran 'Die Nanny' Drescher), die ihrerseits jedoch in einer festen Beziehung lebt. Und eine zweite Geliebte, Tina (Pamela Reed), möchte als Modedesignerin gerne in der High Society etabliert sein.

Cadillac ManNun möchte Joey es seinen Affären recht machen, indem er ihnen schöne (und vor allem teure) Geschenke macht; gleichzeitig muss er aber noch für seine Exfrau und Tochter sorgen. Als dann auch noch ein Kredithai, bei dem Joey Schulden hat, seine Forderungen zurückverlangt, zieht sich die finanzielle Schlinge um Joeys Hals immer weiter zusammen. Zu allem Überfluss soll das Autohaus, in dem er arbeitet, umstrukturiert werden; entlassen wird jeder Mitarbeiter, der nicht innerhalb eines Tages mindestens zwölf Autos verkauft.

Gerade, als Joey drei Kunden gleichzeitig bedienen will, stürmt Larry (Tim Robbins, Szenenbild rechts) mit einem Maschinengewehr bewaffnet das Autohaus. Er ist der Freund von Verkäuferin Donna (Annabella Sciorra), der er eine Affäre unterstellt und die er endlich stellen möchte.

Joey behauptet nun, dass er diese Affäre sei und bittet Larry, die anderen Mitarbeiter des Autohauses gehen zu lassen. Joey benutzt all sein Talent als gewiefter Autoverkäufer, um Larry um den Finger zu wickeln und die Geiseln freizubekommen.


Roger Donaldsons "Cadillac Man" ist mit Sicherheit kein Höhepunkt in der cineastischen Laufbahn aller Beteiligten. Gerade Williams hatte ein Jahr vorher "Club der toten Dichter" gedreht und drei Jahre vorher sich als ernsthafter Schauspieler in dem grandiosen "Good Monring Vietnam" etabliert. Da wirkt "Cadillac Man" wie ein eingeschobener leichter Snack für den Mimen.

Dass der Film trotzdem Spaß macht, liegt an der völligen Übertreibung, die Donaldson seinen Charakteren zugeschrieben hat. Stellenweise hat man das Gefühl, dass seine Regieanweisung einzig aus „Macht ihr mal einfach!“ bestand.

Cadillac Man (30th Anniversary Edition)
Da bekommt selbst Fran 'Die Nanny' Drescher gehörig Angst.

In einem - gerade für die ausgehenden 80er Jahre typischen - völlig übertriebenen Stil vermischt er Slapstick mit Wortwitz und garniert das Ganze durch große Gesten (in etwa, wenn Tim Robbins mit dem Maschinengewehr den Laden stürmt und völlig albern damit posiert).

Wicked Vision hat hier den Film einer digitalen Frischekur unterzogen, die besonders im Ton auffällt. Der DTS-HD-Stereo-Ton ist sauber abgemischt und lässt keine Wünsche offen.

Cadillac Man (30th Anniversary Edition)
Geiselnehmer Larry (Tim Robbins) hat Autoverkäufer Joey (Robin Williams) unter Kontrolle... oder ist es in Wahrheit doch genau umgekehrt?

Die Extras sind ein 24-seitiges Booklet, Audiokommentare und eine Bildergalerie. Mit Sicherheit hat Wicked Vision bereits umfangreichere Extras geboten, dennoch lohnt sich für Fans von Robin Williams oder Filme der 80er-90er Jahre ein genauerer Blick zur Vervollständigung einer Sammlung.

Falsch machen kann man bei dem Film auf jeden Fall nicht viel. Jedoch sollte man auch keine zu hohen Ansprüche stellen.

Cadillac Man (30th Anniversary Edition)

Jetzt cadillac man (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.





 

 

Fakten
Originaltitel:
Cadillac Man
 
deutscher Kinostart am:
20.09.1990
 
auf DVD/Blu-ray/VoD ab:
29.05.2020
 
Genre:
Komödie / Krimi
 
Regie:
Roger Donaldson
 
Dieser Film wurde bewertet von:
AL(47%)
 
Texte:
AL
 
Diesen Film bewerten! 
 




Newsletter: So wird keine neue Kritik verpasst!

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

© 2020 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.