Cineclub Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

leer H.P. Lovecrafts Necronomicon


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
*** *** *** *** ** * ** **** 61%
 

 
Mit „H.P. Lovecraft's Necronomicon“ bringt uns Wicked Vision einen neuen Kultklassiker des Regisseurs Brian Yuzna.

H.P. Lovecrafts Necronomicon


Der Autor, H.P. Lovecraft (Jeffrey Combs) besucht das Kloster eines geheimen Ordens, in dessen Bibliothek er regelmäßig für seine Bücher recherchiert. Trotz seiner Sondergenehmigung wird ihm aber der Zutritt zu dem Raum, in dem das verbotene Necronomicon aufbewahrt wird, durch den Ordensvorsteher verwehrt. H.P. schafft es, den Schlüssel zu entwenden, und beginnt, im Necronomicon zu lesen...

Geschichte 1: Edward De LaPoer erbt das alte Hotel seines Onkels in Schweden, das seit Urzeiten im Familienbesitz ist. Bei der Inaugenscheinnahme mit der Verwalterin erfährt er, dass sein Onkel sich an schwarzer Magie versucht hat und dabei erfolgreich Tote wieder zum Leben erweckte. Er findet die Anleitungen zu diesem Ritual und will damit seine bei einem Unfall ums Leben gekommene Frau und seinen Sohn wieder zum Leben erwecken. Doch sind seine Lieben nicht das Einzige, was er mit dem Ritual beschwört…

H.P. Lovecrafts Necronomicon

Geschichte 2: Der Reporter Dale Poerkel recherchiert in einem Fall, in dem es um den Mord an mehreren Menschen geht, die alle mit einem Haus in Verbindung gebracht werden können. Er findet die Besitzerin des Hauses und kann sie zu einem Interview überreden. Er erfährt, dass sie früher selber Mieterin in dem Haus war und einen Arzt kennengelernt hat, der das Geheimnis des ewigen Lebens entdeckte. Dafür aber muss er ständig unterkühlt werden. Und das ist nicht der einzige Preis, der gezahlt werden muss…

Geschichte 3: Die Polizisten, Sarah und Paul verfolgen einen Serienkiller, der sich „The Butcher“ nennt. Bei der Verfolgung kommt es zu einem Verkehrsunfall, bei dem Paul verschwindet. Bei der Suche nach ihrem Kollegen findet Sarah die grausame Wahrheit hinter dem Butcher raus.

H.P. Lovecrafts Necronomicon

Nachdem H.P. die Geschichten aus dem Necronomicon gelesen hat, erweckt er das Böse, welches im Kloster eingesperrt wurde und muss sich zwischen das Monster und den Untergang der Welt stellen…


Yuznas amerikanisch-französische Koproduktion ist ein klassischer Anthologie-Horror, der durch lose Erzählungen des Horrorautors H.P. Lovecraft verbunden wurde. Dabei ist die atmosphärische Dichte der einzelnen Geschichten sowie der Rahmenhandlung ziemlich hochgehalten. Er hat sich hierbei für die erste Geschichte Regisseur Christophe Gans und für die letzte Shusuke Kaneko geangelt.

H.P. Lovecrafts NecronomiconSei es durch die Kulisse im ersten Teil, die schauspielerischen Darstellungen im zweiten (David Warner als Dr. Madden) oder die psychodelische Geschichte des dritten Teils – jeder der Regisseure hat es geschafft, den Episoden seinen eigene Stempel aufzudrücken, so dass man stellenweise das Gefühl hat, unterschiedliche Filme innerhalb eines Rahmenkosmos zu sehen.

Herausragend für diesen Film ist die für den Beginn der 90er Jahre typische Animatronic der Monster und Dämonen. Eine willkommene Abwechslung in dem sonst mittlerweile stark durch CGI geprägten Genre.

Und wenn man über SFX spricht, muss natürlich ebenfalls das Make-Up erwähnt werden. Hier wird die Gore- und Splatterschraube, insbesondere in den Geschichten 2 und 3, stark angezogen und entfaltet einmal mehr den Charme der frühen 1990er.

Dennoch gibt es durchaus auch ein paar Mängel. Zum einen beweist Yuzna kein gutes Händchen für das Tempo seiner eigenen Geschichte. So ist der Mittelteil der ersten Geschichte etwas zu zähflüssig geraten. Wohingegen in der dritten zum Finale hin das Tempo zu schnell anzieht und dadurch ein Twist nach dem anderen verrannt wird.

Wer also mal wieder die Luft der 90er Jahre schnuppern und sich mit handgemachten Effekten verwöhnen lassen will, sollte hier zugreifen.

H.P. Lovecrafts Necronomicon

Jetzt necronomicon (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.




 

 

Fakten
Originaltitel:
Necronomicon: Book of the Dead
 
auf DVD/Blu-ray/VoD ab:
31.01.2020
 
Genre:
Horror (FSK 18)
 
Regie:
Brian Yuzna & Christophe Gans
 
Dieser Film wurde bewertet von:
AL(61%)
 
Texte:
AL
 
Diesen Film bewerten! 
 




Newsletter: So wird keine neue Kritik verpasst!

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

© 2020 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.