entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Sieben


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** ** ***** **** *** * **** **** 86%
 

 
Sechs Tage vor seinem wohlverdienten Ruhestand wird Detective William Sommerset (Morgan Freeman) gemeinsam mit seinem Nachfolger David Mills (Brad Pitt) zu einem Mordfall gerufen. Eine mörderische Odyssee beginnt und der Killer (Kevin Spacey) spielt nach ganz bestimmten Regeln...

Sieben (mit Morgan Freeman und Brad Pitt)


Ein sündiges Babel ist die Stadt, wo der besonnene Detective William Sommerset (Morgan Freeman) und sein heißblütiger Nachfolger David Mills (Brad Pitt) zu einem Mordfall gerufen werden. Am Tatort eingetroffen sehen sie ein Bild des Grauens: Sie betreten eine triste Wohnung, deren Fenster mit Brettern versiegelt sind. Ein beißender Gestank schleicht durch die scheinbar verlassenen Räume und Essensreste weisen den beiden Cops den Weg zu einem schrecklichen Anblick: Im Schein ihrer Taschenlampen entdecken sie eine monströse Leiche eines mehr als dicken Mannes. Der Kopf des Toten liegt in einer Portion Spaghetti und auf seinem Körper verteilt sehen die Ermittler überall Krampfadern.

Den Anblick noch nicht ganz verdaut, wird kurz darauf ein weiterer Mord gemeldet - ein Staranwalt wird ermordet aufgefunden. Am Tatort machen die Polizisten dann einen interessanten Fund: Das Wort "Creed" (Habsucht) wurde auf den Boden geschrieben - mit dem Blut des Opfers. Schnell wird beiden klar, dass es sich hierbei um eine Art Ritual handeln muss.

Sie beginnen, nach einer Bedeutung jener inszenierten Morde zu suchen und stellen daraufhin fest, dass es sich hier um die "Darstellung" der sieben Todsünden handelt: der "Maßlosigkeit", der "Habsucht", der "Trägheit", der "Wollust", des "Hochmuts", sowie des "Neids" und des "Zorns".

Sieben (mit Morgan Freeman und Brad Pitt)

Um den Mörder so schnell wie nur möglich dingfest zu machen, lassen sie keine Literatur unangeschaut und wühlen sich wie Wissenschaftler durch all die biblischen Lektüren, die sie in die Finger kriegen. Trotz alle dem ist der Mörder ihnen immer einen Schritt voraus, und so müssen Sommerset und Mills feststellen, dass sie insgesamt 5 Morde (und somit 5 Todsünden) nicht verhindern konnten.

Doch dann nimmt die bestialische Mordserie eine überraschende Wendung: Der Mörder, "John Doe" (Kevin Spacy), stellt sich und bietet der Polizei einen Deal an: Er will sich verurteilen lassen und verzichtet sogar darauf, sich für unzurechnungsfähig erklären zu lassen, wenn ihn Sommerset und Mills begleiten und er ihnen Opfer 6 und 7 präsentieren darf. Die beiden willigen ein und begegnen somit der wirklichen Psyche des "John Doe"! Denn eins wird beiden spätestens jetzt deutlich: "John Doe" ist ein Psychopath der seines gleichen sucht. Ein verrückter Killer, der an der Moral der Menschen zweifelt und das auf bestialische Art und Weise demonstriert. Einer, der an Dialektik glaubt und das am Ende auch den beiden Cops (vor allem Mills) überdeutlich zeigt...

Sieben (mit Morgan Freeman und Brad Pitt)


David Finchers Psychothriller kommt Schritt für Schritt in Schwung und bringt den Zuschauer vor allem am Ende bis zum äußersten Nervenkitzel! Nicht zuletzt die Rolle des "John Doe", der zum Ende des Films dann auch körperlich anwesend ist, spiegelt hier den ganzen Nervenkitzel wieder und wird dank Kevin Spacys hervorragender Darstellung und der, bis zum Auftauchend des Charakters, perfekten Umsetzung von Regisseur David Fincher zum wirklichen Thrill des Abends!

Auch Morgan Freeman kann seinen Charme und sein Charisma gut einsetzen und verleiht dem Film seine durchaus brauchbare Sensibilität. Einzig Brad Pitt wirkt etwas unbeholfen und fast provozierend auf den Zuschauer - aber so soll seine Rolle womöglich auch rüberkommen.

Sieben (mit Morgan Freeman und Brad Pitt)

Zusammenfassend sei jedenfalls noch gesagt: Sieben ist ein Gesamtkunstwerk, welches das Grauen und die Kaltblütigkeit der Morde einmalig darzustellen vermag. Ein Thriller im Stile von "Das Schweigen der Lämmer", der aber bis zum Äußersten geht und von Anfang an den Zuschauer mit seiner Härte direkt konfrontiert - ein Muss für Thrill-Fans!


  • Zusammen mit dem "Delicatessen"-Kameramann Karius Khondji und dem Produktionsdesinger entwarf Fincher ein jedes Mordszenario.
  • Dialektik = Erforschung der Wahrheit durch Aufweisung und Überwindung von Widersprüchen; Gegensätzlichkeit (Mehr Infos bei wikipedia.org)

Sieben (mit Morgan Freeman und Brad Pitt)

Jetzt sieben (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Se7en
 
deutscher Kinostart am:
23.11.1995
 
Genre:
Thriller
 
Regie:
David Fincher
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Conway(86%)
 
Texte:
Conway
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
18.03.2017 22:50 Sat.1
22.10.2016 ²) 00:40 Pro 7
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.