entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Jumanji


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** ***** **** ***** *** - *** ***** 90%
 

 
Während die Jugend heutzutage von Videogames in den Bann gezogen wird, waren es in den 90ern vor allem Brettspiele, die einen manch vergnüglichen Abend bescherten. Doch bei diesem Spiel kreuzen sich Fiktion und Realtität und nicht nur Robin Williams muss sich in acht nehmen... Cineclub-Filmtipp!

Jumanji (mit Robin Williams und Jonathan Hyde)


1969 war die Welt in Neuengland noch in Ordnung: die Frauen funktionierten, die Männer arbeiteten und die Kinder hockten in ihrer Freizeit nicht vor dem Fernseher, sondern erkundeten neugierig ihre Umgebung. So auch der 12jährige Alan Parrish (Adam Hann-Byrd), der gern in der von seinem geschäftstüchtigen Vater (Jonathan Hyde) erfolgreich geführten Schuhfabrik den farbigen Mitarbeiter und Turnschuhvisionär Carl Bentley (David Alan Grier) besucht. Es scheint wie ein unbeschwertes Leben, doch der junge Parrish hat auch einige Lasten zu tragen. Einerseits ist da ein Mitschüler, der es gar nicht gern sieht, dass Alan ständig mit Sarah (Laura Bell Bundy) rumhängt und daraufhin Alans Rad zerstört. Andererseits sieht Alan sich in der für sein Alter ungewollten Pflicht, das Familienunternehmen seines reichen Daddys eines Tages zu übernehmen. Als Vater Parrish seinen Sohn dann auch noch auf ein Internat schicken will, pflippt der malträtierte Knabe aus und will abhauen. Doch vorher zeigt Alan Sarah noch ein Brettspiel, welches er auf einer Baustelle vergraben gefunden hat... Jumanji lebt!

Jumanji (mit Robin Williams und Jonathan Hyde)
Die Würfel müssen 5 oder 8 ergeben sonst wirst du ewig im Dschungel leben.

26 Jahre später. Nach dem tödlichen Autounfall ihrer Eltern ziehen die beiden Waisenkinder Judy (Kirsten Dunst) und ihr kleiner Bruder Peter (Bradley Pierce) gemeinsam mit ihrer für sie jetzt verantwortlichen Tante Nora (Bebe Neuwirth) in das leerstehende Parrish-Anwesen. Wie einst Alan auf der Baustelle hören die beiden Kids merkwürdige Trommelgeräusche und finden auf dem Dachboden des großen Hauses ein interessantes Brettspiel und beginnen sogleich zu spielen. Die Ereignisse überschlagen sich, als außer ein paar Moskitos auch noch ein ausgewachsener Löwe im Haus auftaucht. Doch die größte Verwirrung gibt es, als plötzlich ein zotteliger Mann mit merkwürdiger Kleidung dem Löwen hinterher jagt...

Alan (Robin Williams) ist zurück! Der vor 26 Jahren durch einen Spielzug in den Dschungel verbannte Knabe ist inzwischen ein erwachsener Mann und er kann es nicht fassen, als er begreift, dass er nach all der Zeit endlich wieder zu Hause ist. Leider hat sich inzwischen viel verändert. Die 90er sind angebrochen und die einst so lebendige Kleinstadt hat außer ein paar Einfamilienhäusern nicht mehr viel von seinem alten Glanz zu bieten. Auch Alans Eltern, die das spurlose Verschwinden ihres einzigen Kindes nie verkraftet haben, sind bereits vor einigen Jahren verstorben. Die Schuhfabrik ist pleite gegangen und Alan erfährt, dass sein sonst so eiskalter Vater all sein Vermögen für das Wiederfinden seines Sohnes bis auf den letzten Penny ausgegeben hat.

Jumanji (mit Robin Williams und Jonathan Hyde)
Alan (Robin Williams) ist zurück!

Doch Alan hat keine Zeit, in Erinnerungen zu schwelgen. Er weiß, dass der grad erst wieder begonne Wahnsinn von Jumanji nur ein Ende finden wird, wenn alle Beteiligten das Spiel zu Ende spielen. Gemeinsam mit Judy und Peter macht sich der erwachsene Parrish auf und zwingt die seit den schrecklichen Ereignissen von vor 26 Jahren in Therapie steckende Sarah (Bonnie Hunt), gemeinsam das Spiel zu Ende zu bringen. Dabei begegnen die Vier nicht nur den ehemaligen Fabrikarbeiter Carl Bentley wieder, der inzwischen als Streifenpolizist versucht, für Recht in Ordnung zu zorgen. Die Spieler müssen sich fortan auch mit einer Horde Affen, fleischfressenden Schlingpflanzen, Spinnen, Erdbeben und Treibsand beschäftigen. Doch die größte Gefahr geht vom durch einen Spielzug in die Realität tansportierten Großwildjäger Hunter Van Pelt (Jonathan Hyde in einer Doppelrolle) aus, der nun den aus dem Dschungel entflohenen Alan jagt und ihn zur Strecke bringen will. Und da das Spiel sogar noch Strafen gegen das Schummeln bereit hält, ist niemand mehr sicher und Neuengland versinkt im Chaos...

Jumanji (mit Robin Williams und Jonathan Hyde)
"Es ist kein Donner, lass dich nicht narren. Es wäre fatal, hier zu veharren!"


Die frühen 90er Jahre standen wahrhaft im Zeichen des Robin Williams. Erst lies der Hollywoodstar als alternder Peter Pan ("Hook") unter der Leitung von Steven Spielberg der Fantasie freien Lauf, dann versuchte er, als Mrs. Doubtfire im gleichnamigen Film mehr Zeit mit seinen Kids verbringen zu können und hier kommt er nach 26 Jahren im tiefsten Dschungel zurück in seine alte Heimat um zu retten, was noch zu retten ist. Das zwischen den unterschiedlichen Geschichten immer nur knapp ein Jahr lag, spricht für den beeindruckenden Erfolg, den der im März 2009 am Herzen operierte Schauspieler vor rund 15 Jahren gehabt hat. Und auch, wenn der Bekanntheitsgrad von Williams nie so ganz abgeklungen ist - solch beachtliche Filme wie damals wird der Komiker wohl erst wieder erreichen, wenn er seine Alkoholsucht ein für alle Mal zu besiegen vermag.

Ebenfalls zu erwähnen ist die junge Kirsten Dunst, vielen bekannt als Spidermans Freundin, die hier als ca. 13jährige bereits ihr schauspielerisches Talent aufblitzen lässt. Und der Australier Jonathan Hyde darf hier sogar gleich zwei Figuren verkörpern. Doch auch die anderen Akteure machen ihre Sache gut und man erkennt den Spaß, den dieser Familienabenteuer mit sich bringt.

Jumanji (mit Robin Williams und Jonathan Hyde)
Das Spiel bringt Sarah (Bonnie Hunt) und den Kids (Kirsten Dunst, Bradley Pierce)
nicht so viel Spaß, wie der Film dem Zuschauer...

Zu loben ist hier jedenfalls die gelungene Technik, mit der vor allem der Löwe extrem realistisch wirkt. Jedes einzelne Haar scheint in Bewegung und wenn man bedenkt, dass wir das Filmjahr 1995 haben, ist das wirklich beeindruckend. Auch die Stampede wurde gut umgesetzt. Einzig die Affen machen klar, was hier echt ist und was nicht.

Fakt ist, dass "Jumanji" nach Filmstart für eine Welle der Begeisterung sorgte und man das Spiel, was ja Hauptthema des Streifens ist, damals sogar kaufen und selbst spielen konnte. Natürlich war es nicht so beeindruckend, wie im Film. Dennoch war sowohl der Film- als wie auch der Marketingerfolg am Ende beeindruckend und "Jumanji" war somit einer der erfolgreichsten Filme der 90er. Bis zuletzt war ein zweiter Teil immer in Planung, wurde jedoch bis heute nie umgesetzt.

Jumanji (mit Robin Williams und Jonathan Hyde)
"Pass auf, du verlierst deinen festen Stand! Der Boden fliest schneller noch als Sand."


  • Der Film basiert auf dem gleichnamigen Kinderbuch aus dem Jahre 1981 von Chris Van Allsburg. Das weit verbreitete Brettspiel Parcheesi war vermutlich die Inspiration für das Spiel "Jumanji" im Buch und im Film. (Quelle: Wikipedia)

Jumanji (mit Robin Williams und Jonathan Hyde)
Ein Löwe im Bett...

Jumanji (mit Robin Williams und Jonathan Hyde)

Jumanji (mit Robin Williams und Jonathan Hyde)Jumanji (mit Robin Williams und Jonathan Hyde)

Jetzt jumanji (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD/BD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Jumanji
 
deutscher Kinostart am:
22.02.1996
 
Genre:
Fantasy-Abenteuer / Familienkomödie
 
Regie:
Joe Johnston
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Conway(90%)
 
Texte:
Conway
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
Robin WilliamsPeer Augustinski
Jonathan HydeJoachim Höppner
Kirsten DunstLaura Maire



TV-Termine

DatumUhrzeitSender
05.09.2017 20:15 SuperRTL
14.04.2017 12:20 Kabel 1
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.