entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Romy und Michele


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** **** * * ***** ** * *** 70%
 

 
Zwei Busenfreundinnen (Mira Sorvino und Lisa Kudrow) reisen zu ihrem Klassentreffen und begreifen erst dort, dass sie sich für niemanden verstellen müssen. Niedliche Story mit Modetrends und Musikstücken, die teils peinlich schöne Erinnerungen wecken.

Romy und Michele - Alle Macht den Blonden


Bereits seit ihrer Highschool-Zeit sind Romy White (Mira Sorvino) und Michele Weinberger (Lisa Kudrow) die besten Freundinnen. In der Schule galten sie als Außenseiter und auch 10 Jahre später leben sie für sich und für ihre Macken. Doch diese sind liebenswert und der Zusammenhalt zwischen den beiden Frauen ist ungebrochen. Deshalb teilen sich die Blondinen auch ein Apartment und machen so gut wie alles gemeinsam. Auf der Arbeit begegnet Romy dann aber ihrer ehemaligen Klassenkameradin Heather Mooney (Janeane Garofalo) - und die Kettenraucherin hat eine wichtige Neuigkeit im Gepäck: Das zehnjährigen Jubiläum ihrer gemeinsamen Abschlußklasse steht an!

Romy und Michele - Alle Macht den Blonden
Wollte eigentlich nicht zur Reunion gehen: Heather Mooney (Janeane Garofalo).

Michele und Romy beginnen nun, sich auf das Wiedersehen mit der Vergangenheit vorzubereiten. Sie schauen in ihr Jahrbuch, erinnern sich an viele Augenblicke und an manch schräge Mitschüler. Vor allem die Clique um die selbstverliebte Christy Masters (Julia Campbell) und ihrem Lover Billy (Vincent Ventresca) weckt besonders in Romy negative Erinnerungen.

Abschließend stellen die beiden Frauen fest, dass sie in den letzten 10 Jahren nicht wirklich viel erreicht haben. Da sie sich aber einigen Mitschülern nachträglich beweisen wollen, erfinden Romy und Michele eine Erfolgsgeschichte ihr Leben betreffend. Doch beim Klassentreffen angekommen bricht die Fassade auseinander und auch die Freundschaft der beiden Dauerfreundinnen gerät ins Wanken. Gott sei Dank haben sich einige Mitschüler selbst zum Besseren verändert und auch der damalige Streber Sandy Frink (Alan Cumming) hat seine Gefühle für Michele nie verloren...

Romy und Michele - Alle Macht den Blonden
Veranstalter des Klassentreffens:
Die Clique um die selbstverliebte Christy Masters (Mitte, Julia Campbell).


Klassentreffen sind immer etwas Besonders. Manche Leute wollen ehemalige Freunde wiedersehen, andere wollen sich beweisen oder einfach nur schauen, wer was aus sich gemacht hat. Auf jeden Fall sind sie immer irgendwie ein Laufsteg alter und neuer Gefühle und Meinungen. So auch in "Romy und Michele - Alle Macht den Blonden", wo der deutsche Titel eher auf den Humor anspielt, während der Originaltitel (siehe ganz unten) auf das Treffen hinweißt... Jedenfalls müssen sich die aus der US-Sitcom bekannte Lisa Kudrow (die ihre Serienrolle für diesen Film wohl nur übernehmen musste) und die bildschöne Mira Sorvino erst mit negativen Erinnerungen rumschlagen, um dann am Ende zu versuchen, etwas darzustellen, was sie nicht sind. Gott sei Dank hat auch dieser Film einen positiven Ausgang, was man vor allem bei dem hier aufgegriffenen Thema unbedingt brauchte.

Im Vordergrund steht aber durchweg der Humor, der von scheinbar naiven aber im Grunde einfach nur liebevollen Blondinen über schräge Charakteren Anfang 30 bis hin zu einstigen Lieblingen geht, die nun nichts mehr vorzuweisen haben. Da sich alles Mitte der 90er abspielt und die vergangene Schulzeit somit Mitte der 80er, ist hier eine Menge Trash zu sehen, der einfach nur Freude macht.

Romy und Michele - Alle Macht den Blonden
Auf der Suche nach Romy und vor allem Michele: Sandy Fink (Alan Cumming).

Damalige Modeerscheinungen und 90er-Jahre Haute Couture vermischen sich mit Erinnerungen an Gefühle, Meinungen und Aussagen. Alles untermalt von durchweg passender und bekannter Musik wie "Be My Lover" von La Bouche, die Neuauflage vom Bee Gees Klassiker "Staying Alive" als auch dem unfassbar passenden 80er-Jahre-Hit "Heaven Is A Place On Earth" von Belinda Carlisle, welcher der Abschlussszene des Klassentreffens einen sprichwörtlichen Höhenflüg verpasst.

Wer sich also erfreuen möchte an einem Klassentreffen, bei dem die einst so beliebten Mitschüler ordentlich Gegenwind bekommen, während die vermeintlichen Verlierer von einst zu den wahren Lieblingen emporsteigen, ist mit diesem Film gut bedient. Vor allem weibliche Zuschauer dürften Gefallen an dem Streifen finden - auch, wenn die eigentliche Botschaft dem gezielt dümmlich erscheinenden Humor zuviel Platz einräumen muss.

Romy und Michele - Alle Macht den Blonden
Nicht nur die Musik spielt in diesem Film eine übergeordnete Rolle -
besonders die Mode der 80er und 90er ruft einige Erinnerungen wach.


Romy und Michele - Alle Macht den Blonden

Jetzt romy und michele (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Romy and Michele's High School Reunion
 
deutscher Kinostart am:
14.08.1997
 
Genre:
Komödie
 
Regie:
David Mirkin
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Conway(70%)
 
Texte:
Conway
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
12.10.2011 20:15 Sixx
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links



Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.