entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Billy Elliot - I will dance


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** ***** *** ** ***** * *** ***** 86%
 

 
Der elfjährige Billy Elliot erfüllt sich seinen Traum vom Tanzen. Ein bewegender Film mit Jamie Bell und Julie Walters, mit der Aussage, dass du alles schaffen kannst, wenn du nur fest an dich glaubst.

Billy Elliot (mit Jamie Bell und Julie Walters)
Billy Elliot (Jamie Bell) hält nichts vom Boxsport...


Bei der Titelfigur - Billy Elliot - handelt es sich um einen 11-jährigen Jungen, der mit seinem Vater, seinem älteren Bruder und seiner Großmutter in der Stadt Durham im Norden Englands lebt. Billy wird von seinem Vater zum Boxunterricht geschickt, woran er allerdings nicht die rechte Freude findet. Als der Boxtrainer eines Tages einen Teil der Sporthalle der Ballettgruppe zur Verfügung stellt und somit Box- und Ballettunterricht zur gleichen Zeit zusammenfallen, entdeckt Billy, wonach sein Herz wirklich verlangt: Tanzen. So dauert es nicht lange, bis Billy sich der Ballettgruppe anschließt.

Sein Vater, der sich als Minenarbeiter das Geld für den Boxunterricht hart erarbeiten muss, und die berufliche Situation, aufgrund des momentanen Streiks der Minenarbeiter, zudem äußert angespannt ist, will allerdings von Ballett nichts wissen. Schließlich, so Billys Vater, ist Ballett nichts für Jungs, es sei denn, sie sind schwul. Das weiß schließlich jeder. Richtige Männer spielen Fußball, gehen zum Boxtraining etc.

Billy Elliot (mit Jamie Bell und Julie Walters)
...und wechselt bald in den Bereich, der ihn wirklich interessiert: das Ballett.

So scheint Billys Traum zu zerplatzen wie ein Seifenblase, wäre da nicht die resolute Mrs. Wilkinson, die die Ballettgruppe unterrichtet und Billys Talent erkennt. Sie bietet Billy Privatunterricht an und möchte ihn auf ein Vortanzen bei der Royal Ballet School vorbereiten, was für Billy natürlich ein große Chance für eine Karriere als Tänzer sein könnte.

Ohne Wissen seines Vaters lässt Billy sich darauf ein und arbeitet mit Mrs. Wilkinson an seinem Programm. Doch letzten Endes wird sein Vater davon erfahren und seine Zustimmung für das Vorhaben geben müssen ...

Billy Elliot (mit Jamie Bell und Julie Walters)
Mrs. Wilkinson (Julie Walters) gibt Billy Privatunterricht und formt ihn zu einem guten Tänzer.


Der Protagonist Billy Elliot ist mit Jamie Bell ganz ausgezeichnet besetzt. Bell verkörpert einfühlsam einerseits den begeisterten Tänzer, bei dem jede Faser seines Körpers vibriert, wenn er Musik hört und dabei Pirouetten dreht und andererseits den trotzigen Rebellen, der gegen den Willen seines Vaters aufbegehrt und sein eigenes Leben leben möchte. In einfallsreichen Tanzszenen kann Jamie Bell neben seinen schauspielerischen, auch sein tänzerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen und zeigt gekonnt die Wandlung vom anfangs noch unbeholfenen und undisziplinierten Ballettanfänger bis zum gereiften Schüler, der seine Tanzeinlagen solide darbietet. Eine bessere Wahl hätte Regisseur Stephen Daldry für die Rolle des Billy Elliot nicht treffen können.

Auch Julie Walters glänzt in ihrer Rolle als Ballettlehrerin Mrs. Wilkinson. Sie spielt eine Frau, die nie den Erfolg hatte, den sie gerne gehabt hätte und scheinbar umso härter nimmt sie nun als Ausgleich ihre Schülerinnen ran. Doch hinter der rauhen Schale steckt in Wirklichkeit eine zwar frustrierte, aber dennoch gutherzige Seele. So verzichtet Mrs. Wilkinson auf die gesonderte Bezahlung für den Privatunterricht und setzt sich auch vor Billys Vater voll und ganz für ihren Schüler ein, damit er das verwirklichen kann, was ihr im Leben versagt blieb.

Billy Elliot (mit Jamie Bell und Julie Walters)
Tony Elliot (Jamie Draven) hält nichts von den Träumen seines kleinen Bruders...

Nicht anders ergeht es im Film Billys Vater (gespielt von Gary Lewis). Er mimt den hart arbeitenden Minenarbeiter, der gerade genug verdient, um seine Familie über die Runden zu bringen und selbst nie aus seinem Wohnort herausgekommen ist. Gary Lewis' Charakter ist hin- und hergerissen zwischen seinen Vorurteilen gegenüber Billys absurdem Vorhaben, Tänzer zu werden, seinen Prinzipien und auf der anderen Seite aber doch der Einsicht, welche Chance sich seinem Sohn durch die Aufnahme in einer renommierten Ballettschule bietet. So wechselt im Film die harte und unnachgiebige Seite von Billys Vater mit Phasen von Zweifeln und Sentimentalität. Diese Darstellung meistert Gary Lewis, auch wenn seine Rolle streckenweise etwas zu sehr schwarz oder weiß ist.

Stephen Daldry schildert in seinem Film eindrucksvoll den Kontrast zwischen den harten Bedingungen im Milieu der Minenarbeiter und der so ganz anderen Welt des Billy Elliot, wenn er beim Tanzen zur Musik seine Sorgen vergisst und nicht mehr wahr nimmt, was um ihn geschieht. Der Film bietet zwar keine unvorhergesehenen Wendungen, aber dafür gelingt es ihm, anrührend - und bis auf ein oder zwei Szenen auch ohne übertriebene Rührseligkeiten - seine einfache und wunderbare Botschaft zu vermitteln: Lebe Deinen Traum!

Fazit: Ein bewegender, schöner Film, den man in vollen Zügen genießen kann.

Billy Elliot (mit Jamie Bell und Julie Walters)

Billy Elliot (mit Jamie Bell und Julie Walters)Billy Elliot (mit Jamie Bell und Julie Walters)

Jetzt billy elliot (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Billy Elliot
 
deutscher Kinostart am:
30.11.2000
 
Genre:
Drama / Tragikomödie
 
Regie:
Stephen Daldry
 
Dieser Film wurde bewertet von:
MR(86%)
 
Texte:
MR
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
01.11.2016 ²) 01:35 ZDF
21.05.2016 07:50 RTL 2
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links



Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.