entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Blair Witch 2


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** **** ***** **** ** *** **** **** 83%
 

 
Fortsetzung des Blair Witch Projects. Wieder traut sich eine Gruppe in den unheimlichen Wald... Weitere Infos und Gesprächsmöglichkeiten findet ihr im Blair Witch Forum!


BW2 - Book of Shadows

Nach dem unglaublichen Erfolg des Kinofilms "Blair Witch Project" vor einem Jahr tummeln sich in der Kleinstadt Burkittsville, Maryland, Fans der Geschichte, denen sich nur eine Frage stellt: Was ist wahr?

Die Bewohner begegnen in ihrer üblichen Mentalität dem Andrang mit gemischten Gefühlen und während der eine Teil sich an den Freaks bereichert, in dem man ihnen Fanartikel und Holzfiguren im "Blair Witch Style" verkauft, sieht der andere Teil der Einwohner nichts weiter als eine Belästigung in dem nicht abklingen wollenden Touristenstrom. Das Geschäft boomt und das nicht nur vor Ort sondern auch - oder vor allem - via Internet.

Der paranoide Jeff Petersen (Jeffrey Donovan) bietet im Internet neben diversen "Blair Witch Produkten" auch Sightseeing Touren in die Black Hills, dem Handlungsort des ersten Teils, an. Auf sein Angebot melden sich bei ihm Stephen (Stephen Baker Turner) und dessen Freundin Tristen (Tristen Skylar), die gemeinsam für eine Buch recherchieren, das sich mit den Mustern von mystischen und psychologischen Erlebnissen am Beispiel der "Witch of Blair" auseinandersetzt. Die junge wicca-gläubige Kim (Kim Director), möchte auf den Spuren der Hexe wandeln und nach Möglichkeit ihre eigenen Fähigkeiten verbessern. Die exzentrische Erica (Erica Leerhsen) ist schon rein äußerlich (Grufti) auf das morbide Szenario bestens vorbereitet und geht in Burkittville von Anfang an als Hexe durch.

BW2 - Book of Shadows

Die fünf Personen, deren Motive unterschiedlicher nicht sein könnten, fahren nach einem umfassenden Einkauf in die sagenumwobenen Black Hills und machen sich mit samt ihres Gepäcks auf den Weg zu der Ruine des alten Rustin Parr Hauses, in welchem auch das Filmaterial der ersten Gruppe aufgefunden wurde. Hier angekommen bauen sie gemeinsam ein umfassendes Sortiment von High Tech Kameras auf, die keine Bewegung im Inneren der verfallen Grundmauern undokumentiert lassen sollen. Auf dem Weg durch den Wald erzählt Kim ein wenig von ihrem Glauben und davon, wie missverstanden die Wicca-Religion doch eigentlich ist. Erica wartet mit ihrer Sensitivität auf und teilt Tristen mit, dass diese schwanger ist, sie ihr Kind wohl aber nicht bekommen wird.

Bei der Ruine angekommen stellt ein alter verwitterter Baum, der inmitten der Grundmauern steht, das erste Mysterium dar. Wie Jeff treffend bemerkt, kann der Baum unmöglich an dieser Stelle stehen, es sei denn man habe das Haus, um ihn herum erbaut.

Der Abend bricht über die Fünf herein und gemeinsam lässt man es sich mit Alkohol und Marihuana am Lagerfeuer gut gehen. Als Mitten in der Nacht eine weitere Gruppe in der Ruine des Parr Hauses - dem Tatort des grausamen Mordes an sieben Kindern durch Rustin Parr - eintrifft, verweist man diese mit einem kleinen Schauspiel auf den Coppers Hill, ein anderes Horrorszenario.

BW2 - Book of ShadowsDie andere Reisegruppe verschwindet, Erica teilt wieder eine ihrer Vorahnungen mit: Die andere Gruppe werde niemals wiederkehren. Den Kampf um die Ruine gewonnen gibt sich das Team seinem Exzess weiter hin, plant die Nacht durchzumachen und wacht letzten Endes am nächsten Morgen auf.

Die Kameras und die Ausrüstung sind zerstört, die Recherchen von Stephen und Tristen wurden zu kleinen Schnipseln verarbeitet und flattern durch die Morgenluft. Das Einzige was den Fünf geblieben ist, scheint ein handfester Filmriss zu sein. Wieder ist es Erica, die mit ihren übersinnlichen Fähigkeiten das Videomaterial ausmacht. Es liegt unter einigen Steinen an der selben Stelle, an welcher sich auch das Material der Blair Witch-Gruppe befand. Die schwangere Tristen erleidet einem Traum ähnelnd eine Fehlgeburt und kommt umgehend in ein Krankenhaus. Dass alle Personen seltsame Male am Körper haben, scheint noch niemanden weiter zu stören. Von nun an verändern sich die Personen einer nach dem andern. In erster Linie ist Tristen betroffen, die in eine schwere psychische Krise stürzt: auf der einen Seite weil sie ihr Kind auf grausame Art verlor, auf der anderen, da sie immer wieder Visionen der von Rustin Parr in den 30er Jahren getöteten Kinder erfährt.

Der Trip in die Wälder ist nun endgültig vom Tisch und um wenigstens den Filmriss der letzten Nacht aufzuklären, begeben sich die Beteiligten in die Behausung von Jeff Peterson am Rande der Black Hills. Was für ein Glück, dass der paranoide Jeff nicht nur ein durchgeknallter Abzocker ist, sondern seinem Wahn folgend eine komplette Videoüberwachung seiner alten Fabrikanlage von seinem mit Computern und digitalen Schnittgeräten vollgestellten Arbeitsplatz aus vornehmen kann. So sollte ihm wirklich nichts verborgen bleiben.

Auf den Bändern der letzten Nacht fehlen aber, genau wie in ihren Erinnerungen, einige Stunden. Als ob das noch nicht genug wäre, springt die Uhrzeit nach vorne und wieder zurück, tauchen seltsame Zeichen und Bilder auf den Aufnahmen auf.

Je weiter die Fünf die geheimen Geschehen ihrer Übernachtung in der Rustin Parr Ruine rekonstruieren können, desto mehr häufen sich auch skurrile Vorfälle, Verhaltensweisen und Visionen.

Mehr als einmal müssen die unter hohem psychischen Stress stehenden Personen ihre Ansicht der "Wahrheit" überdenken und die Vergangenheit erneut rekonstruieren. Auch sie müssen sich die Frage stellen, wie sie aus dieser Sache wieder herauskommen und wer am Ende noch leben wird. Dass die andere "Turistengruppe" ausgeweidet am Coppers Hill gefunden wird und der Sheriff ihnen die Schuld dafür gibt, hilft keinem, die Situation besser zu bewältigen. Das Ende kommt - anders als vermutet.

BW2 - Book of Shadows


Beide Blair Witch-Filme beinhalten zum Teil per Hand aufgenommene Videoaufnahmen. Im Gegensatz zum ersten Teil, welcher aller Wahrscheinlichkeit nach aufgrund dieser Tatsache Kultcharakter bekam, wurde bei "BW2" vorrangig mit professioneller Kameraführung und dementsprechender Qualität gearbeitet. Die durch die anstrengende Aufnahmequalität des ersten Teils erweckte Authentizität bleibt somit auf der Strecke. Auch wird in "BW2" dem Zuschauer genau gezeigt, was er glauben soll, wobei der Vorgänger seine Stärke darin fand, den eigentlichen Film im Kopf des Betrachters handeln und leben zu lassen. Das ist zweifelsohne angenehmer fürs Auge, dem Feeling aber nicht gerade zuträglich.

BW2 - Book of ShadowsWie auch die Schauspieler, muss der Kinobesucher sich stetig fragen, was jetzt eigentlich der Wahrheit entspricht, was wirklich geschieht, was Einbildung ist. Jede These, die langsam in einem aufkeimt, wird auch ähnlich schnell wieder zerstreut und vom Ende gänzlich verworfen. Wer hoffte, dass "BW2" eine Fortführung im Stile des ersten Teils wäre, der wird sich enttäuscht sehen, denn diese Wirkung kann keinesfalls erzielt werden. Auch noch so unheimliche Special-Effects wollen keine wirklich hexenwürdige Atmosphäre erzeugen.

Dem aufmerksamen Betrachter von "BW2" wird zumindest ein riesengroßer Fehler der Produktion leider nicht entgehen: Während in "Blair Witch Project" das alte Rustin Parr-Haus ein zweieinhalb geschossiges Gebäude mit Unterkellerung ist, finden sich die Fünf des Nachfolger "Book of Shadows" in einer ebenerdigen Grundsteinruine ein. Auch, wenn nach dem vermeintlichen Auffinden der originalen Aufnahmen im Jahre 1994 der modrige Rest des Hauses dem Erboden gleich gemacht worden wäre, so erklärte dies nicht, wie auch der Keller restlos verschwinden konnte. Ein kleiner Ausflug in die Architektur der Vereinigten Staaten reicht aus, um zu erkennen, dass auch der Grundriss als solcher nicht zu dem der Parr-Ruine passt.

Im Zusammenhang mit dem verschwundenen Keller taucht noch eine weitere Ungereimtheit auf: Das Videomaterial der zweiten BW-Gruppe soll laut Erica an exakt derselben Stelle zu finden sein, an welcher auch das Filmmaterial 1994 gelegen haben soll: hinten links - im Keller! Die Stelle stimmt, nur der Keller fehlt!

Die Leistungen der Schauspieler sind ihren Rollen entsprechend 'relativ'. Dass die Namen der Darsteller mit denen der gespielten Personen nahezu identisch sind, gibt uns allen wieder zu denken und nach der in den Staaten vorherrschenden Meinung ist alles, was man auf den alten Bändern sieht, wirklich geschehen.

Fazit: "Book of Shadows" ist ein Horrorstreifen, der an einem schummrigen Abend der dunklen Jahreshälfte durchaus bibbernd genossen, wohl aber kaum mit "Blair Witch Project" (dem Orginal) verglichen werden kann.

BW2 - Book of ShadowsBW2 - Book of Shadows

BW2 - Book of Shadows

BW2 - Book of Shadows

Jetzt bw2 book of shadows (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Book of Shadows: Blair Witch 2
 
deutscher Kinostart am:
09.11.2000
 
Genre:
Horror
 
Regie:
Joe BerlingerJoe Berlinger
 
Dieser Film wurde bewertet von:
DJMK(83%)
 
Texte:
DJMK
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
02.11.2016 23:50 Tele 5
18.11.2015 ²) 01:45 Tele 5
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.