entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Jetzt oder nie - Zeit ist Geld


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
*** **** ** * **** ** **** **** 70%
 

 
Von Omis, Träumen und Banküberfällen. Carla, Meta und Lilli wollen sich ihren Kreuzfahrttraum erfüllen.

Jetzt oder nie - Zeit ist Geld!
Noch haben die Damen ihr Geld...


Seit acht Jahren sparen die drei liebenswürdigen Damen in ihrer Skatkasse für ihre gemeinsame Kreuzfahrt. Mit größten Anstrengungen versuchen sie, das benötigte Geld zusammenzubekommen: Lilli (Elisabeth Scherer) pumpt ihre Tochter an, Meta (Christel Peters) beklaut ihren Sohn und Carlchen (Gudrun Okras) versteigert die mit ihren Freundinnen geklauten Zigaretten und Spirituosen im Altersheim.

Doch als die drei endlich die benötigten 12 000 DM zusammen haben und diese bei der Bank einzahlen wollen, wird die Bank überfallen. Leider ganz knapp bevor sie das Geld einzahlen konnten. In Sekunden lösen sich alle ihre Träume in Wohlgefallen auf.

Nachdem sie sich von dem anfänglichen Schock erholt haben, erkennen Meta und Lilli, dass die einzige Chance, das Geld schnell zu besorgen, ein Banküberfall ist. Und sie brauchen es sehr schnell, den Carla hat leider nicht mehr lange zu leben.

Jetzt oder nie - Zeit ist Geld!

Also suchen die drei nach der optimalen Strategie für den Überfall. Dazu besuchen sie sogar den 7fachen Bankräuber Spinne (Til Schweiger, siehe Foto oben) im Gefängnis und bitten ihn um Unterstützung. Wenig später sind sie in der Bank,- und obwohl es zunächst gar nicht danach ausschaut, gelingt ihnen tatsächlich der Raub. Allerdings erwischen sie nur die morgendlich magere Tageskasse von 2 700 DM.

Da das natürlich nicht reicht, müssen sie noch ein zweites Mal zuschlagen. Doch die Polizei ist auch nicht dumm und macht sich unterdessen an die Auswertung der Videoaufnahmen...

Jetzt oder nie - Zeit ist Geld!
Das ist ihr Hobby: Rudern auf dem See.


Omis in Action, das verspricht der Trailer dieses Films. Was der Film tatsächlich darstellt, kommt einem Drama weit näher als einer Komödie. Natürlich sorgen die von Gudrun Okras, Elisabeth Scherer und Christel Peters wunderbar in Szene gesetzten Damen für den einen oder anderen Lacher. Der Schwerpunkt des Films liegt jedoch in der Darstellung des mehr oder weniger trostlosen Rentnerlebens in unserem Land. Da sitzen sie abgeschoben im Heim, zahlen Miete fürs Wohnen im eigenen Haus an die eigenen Kinder, ihre Freunde sterben einer nach dem anderen. Alles, was ihnen oftmals bleibt, ist die Illusion eines letzten Abenteuers, bevor auch sie sterben.

Jetzt oder nie - Zeit ist Geld!
So erkennt sie ganz bestimmt niemand!

Leider wirken einige Szenen etwas langatmig. Dafür bewirkt die Detailtreue von der Tapete bis zur musikalischen Untermalung eine ungewöhnlich starke atmosphärische Tiefe. Die überzeichnete Charakterisierung des Heimlebens hat satirische Elemente. Dazu passt auch das in sich höchst desillusionierende Filmende.

Alles in allem ist "Jetzt oder nie" sicher kein Unterhaltungsfilm für die ganze Familie. Gerade den Jüngeren sollte es schwer fallen, die ganze Tragweite der Handlung sinngemäß zu erfassen - und dann wirkt der Film doch etwas fade und langwierig.

Jetzt jetzt oder nie (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Jetzt oder nie - Zeit ist Geld
 
deutscher Kinostart am:
14.12.2000
 
Genre:
Tragikomödie
 
Regie:
Lars Büchel
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(72%),
DJMK(68%)
 
Texte:
RS
&
DJMK
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
05.11.2013 ²) 00:55 BR
21.03.2012 21:45 BR
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.




Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.