entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Absolut Warhola


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
- - - - - - - - 86%
 

 
Das „ruthenische Bermuda-Dreieck" irgendwo im nirgendwo. Hier kommt Andy Warhol her, der berühmteste Ruthene der Welt, doch was sagt seine Verwandtschaft dazu?

Absolut Warhola


Jeder Künstler hat einmal klein angefangen. So wussten zwar die Verwandten von Andy Warhol schon immer, dass er Maler werden würde, nur nicht, ob er Wände anstreicht oder Bilder malt. Stanislaw Mucha portraitiert die noch in der Slowakei lebende Verwandtschaft des großen Pop-Art-Künstlers. Dabei erschließt der Film eine gänzlich neue Sichtweise auf den komischen Kauz, der eigentlich doch ganz normale Dinge des Alltags gemalt. Nur weil zuvor niemand auf die Idee kam, Dosen zu malen, muss es doch nicht gleich eigenartig sein.

Absolut WarholaDie Bewohner der Dörfer Miková und Medzilaborce sind unter anderem fest davon überzeugt, dass ihr Andy nicht wirklich homosexuell war. So was gab's ja noch nie in Miková. Wäre er dort geblieben, hätten sie ihn sowieso in Nullkommanix unter die Haube gebracht.

Diese und andere Anekdoten werden die Zuschauer dieses Kleinods des Dokumentarfilms genießen dürfen. Ferner erfahren wir vom einzigen Pop-Art-Museum Europas, das nebenbei um Spenden bittet, weil das Dach undicht ist. Und natürlich legen alle Wert darauf, dass Andrijku Warhola nicht Pole war, sondern höchstens Ruthene, also halb Pole und halb Slowake. Es versteht sich von selbst, dass alles was er gemacht hat, großartig war.

Absolut WarholaStanislaw Mucha beurteilt seinen Film so: „Das ist kein Film über Andy Warhol, sondern über die Menschen dort in Miková und Medzilaborce. Wenn ich den Film sehe, bin ich fest davon überzeugt, dass es Andy Warhol nie gegeben hat, sondern dass sich diese Menschen ihn ausgedacht haben, damit es ihnen besser geht im Leben, damit sie einen Hoffnungsschimmer auf ein besseres Leben haben."

Tatsächlich ist es erstaunlich für jeden Mitteleuropäer mitanzusehen, welche Umstände es macht, das Wasser für eine Tasse Tee zu erwärmen. Aber um sich zu wärmen, kann man ja auch einen Wodka trinken. Da geht es einem auch gleich besser. Auf Warhola!!

Stanislaw Mucha konnte beim 50. Internationalen Filmfestival Mannheim-Heidelberg mit seiner Dokumentation den Publikumspreis mit nach Hause nehmen. Durch die leichte und komische Art seines Films gelang es seit langem wieder einer Dokumentation, ein Publikum derart von sich zu überzeugen.

Absolut WarholaAbsolut Warhola

Absolut Warhola

Absolut WarholaAbsolut Warhola

Absolut Warhola

Absolut Warhola

Jetzt absolut warhola (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Absolut Warhola
 
deutscher Kinostart am:
29.11.2001
 
Genre:
Dokumentation
 
Regie:
Stanislaw Mucha
 
Dieser Film wurde bewertet von:
hope(86%)
 
Texte:
hope
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
04.08.2008 23:55 HR
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.