entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Maybe Baby


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** **** * * *** **** *** **** 73%
 

 
Eine unterhaltsame Mischung aus „Film im Film“ und einem Pärchen, das es einfach nicht schaffen kann, Nachwuchs zu bekommen. Mit Hugh Laurie und Joely Richardson.


Das Omen 2006Lucy und Sam Bell sind ein Traumpaar. Und sie wünschen sich seit langem nichts so sehr wie ein oder am besten gleich mehrere Kinder. Das Verlangen geht sogar so weit, dass sie jede passende Gelegenheit ausnutzen müssen – auch wenn Sam dafür eine wichtige Sitzung bei der BBC. Als es trotzdem wieder nichts wird, ziehen die beiden alle Register. Von Ovulationstabellen, sexy Dessous, Fruchtbarkeitsritualen und Sex an magischen Orten bis hin zur Hormonspritze wird keine Möglichkeit ausgelassen.

Bei Sam (Hugh Laurie) schlägt sich der Frust langsam auch im Job nieder. Vom leitenden Fernsehredakteur für Comedy wird er mangels Erfolg zum Kinderfernsehen zwangversetzt. Da kommt Sam eine Idee: Er beginnt damit, ein Drehbuch zu schreiben – aber nicht irgendeine fiktive Geschichte sondern über die Erlebnisse mit seiner Frau Lucy (Joely Richardson) beim vergeblichen Nachwuchsbekommen.

Da Lucy von der Idee nicht begeistert ist, schreibt Sam seine Geschichte, ohne dass sie es mitbekommt. Als er zufällig einen Blick in eines der Tagebücher seiner Frau wirft, erkennt Sam, dass er nur dort die fehlende zweite Sichtweise seiner Geschichte finden kann.

Zwischenzeitlich lernt Lucy den verführerischen Schauspieler Carl Phipps (James Purefoy) kennen... Als ausgerechnet dieser die Hauptrolle in Sams Film bekommt, droht das Kartenhaus aus Lügen zusammenzufallen.


Das Omen 2006Überraschend flott kommt "Maby Baby" mit Motorradfahrten und lustigen Dialogen gleich zu Beginn ganz gut in Schwung. Regisseur Ben Elton lässt kein Klischee auf dem weiten Weg des kinderlosen Paares aus. Aber das macht gar nichts, denn es ist schließlich genau das, was der Zuschauer angesichts des Filmthemas erwartet. Während der Film natürlich hauptsächlich von den beiden Hauptdarstellern Joely Richardson und Hugh Laurie getragen wird, fallen in den Nebenrollen vor allem James Purefoy und Matthew Macfadyen positiv auf.

Auch wenn der Film das hohe Tempo und den Unterhaltungsfaktor der ersten Minuten nicht über die gesamte Strecke halten kann, ergibt sich doch insgesamt ein rundes Werk. Einziger Wermutstropfen ist die weitestgehende Vorhersehbarkeit der Handlung, die nur mit wenigen Überraschungen aufwarten kann (oder diese nicht richtig rüberbringt).

Und am Ende? Da stehen wir mit leeren Händen da..., oder etwa doch nicht?


  • Der britische Darsteller Hugh Laurie verkörpert seit 2004 überaus erfolgreich den eigensinnigen Diagnostiker Dr. Gregory House.

Maybe Baby (mit Hugh Laurie und Joely Richardson)

Maybe Baby (mit Hugh Laurie und Joely Richardson)

Jetzt maby baby (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Maybe Baby
 
deutscher Kinostart am:
13.09.2001
 
Genre:
Komödie
 
Regie:
Ben Elton
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(73%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
23.08.2009 22:15 Comedy
03.07.2009 07:00 Tele 5
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links



Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.