entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Men of Honor


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** **** ***** **** **** * **** ***** 85%
 

 
Zwischen Ehre, Krieg und Rassenhass - Cuba Gooding Jr. kämpft sich durch die Navy-Ausbildung.
Mit Robert De Niro als stolzer Master Chief Billy Sunday.

Men of Honor


1943: Der farbige Carl Brashear (Cuba Gooding Jr.) lebt mit seinen Eltern auf einer Farm in Somona, Kentucky. Wenn ihm die schwere Arbeit auf dem Feld Zeit läßt, träumt er von einem besseren Leben als das eines ungebildeten Landarbeiters. Auch sein Vater erhofft sich für seinen Sohn ein besseres Leben. Als junger Mann entscheidet sich Carl, die Farm zu verlassen und in die Navy einzutreten. Sein Vater gibt ihm auf den Weg mit, daß er sein Bestes geben und nicht gescheitert nach Hause heimkehren solle. Seinen ersten Posten bekommt Carl, ganz entgegen den Versprechungen der Anwerber in einer Kombüse auf einem großen Kriegsschiff. An einem heißen Tag, als den weißen Soldaten das Schwimmen erlaubt war, springt auch Carl als einziger Schwarzer ins Wasser und widersetzt sich somit dem Befehl des diensthabenden Offiziers, der sofort seinen besten Schwimmer hinterherschickt. Das resultierende Wettschwimmen gewinnt Carl mehr als deutlich. Diese triumphale Abkühlung brachte ihm zwar einen kurzen Aufenthalt im Bordgefängnis ein, bescherte ihm aber auch die Aufmerksamkeit von Master Chief Billy Sunday (Robert de Niro, siehe Foto rechts), der ihm einen Zusatzjob als Bereitschaftsschwimmer gab.

Men of HonorWenig später erleidet Sunday eine schwere Lungenverletztung bei einem Rettungstauchgang. Da er somit nicht wieder tauchen kann, wird er als Ausbilder an die Marinetauchschule Bayonne in New Jersey versetzt. Für den mehr als stolzen Sunday gleicht das einer Degradierung. Ungeachtet dessen beschließt Carl ebenfalls Marinetaucher zu werden. Zwei Jahre lang schriebt er mehr als einhundert Gesuche um eine Tauchausbildung absolvieren zu dürfen. Schließlich gibt die Marineleitung nach und Carl wird 1948 nach Bayonne zur Marinetauchschule versetzt. Bereits am Eingang macht ihm Sunday klar, daß er dort nicht willkommen ist. Das merkt er noch deutlicher beim Einzug in den Schlafsaal. Demonstrativ verlassen alle anderen Kameraden den Schlafsaal, da sie nicht mit ihm im gleichen Raum schlafen wollen. Lediglich der stotternde Snowhill (Michael Rapaport) bleibt. Der Lohn dafür ist der Rauswurf aus dem Team durch eine faule, brutale List.

Die praktischen Übungen besteht Carl problemlos. Ihm machen die theoretischen Tests sehr zu schaffen. Die Tatsache, daß er zu Hause lieber seinem Vater half, als zur Schule zu gehen, rächt sich nun. Carl mangelt es an Kenntnissen in Mathematik und Physik. Aus diesem Grund nimmt er Nachhilfeunterricht bei der Medizinstudentin Jo (Aunjanue Ellis). Zwischen den Beiden bahnt sich eine Romanze an.

Carls Noten werden zwar besser, aber die Mißgunst von Sunday nimmt weiter zu. Bei einem Tauchunfall rettet Carl einen eingeklemmten Kameraden, der von seinem Tauchpartner feige allein gelassen wurde. Der Orden für die Rettung geht jedoch an den anderen Taucher, da Carl als farbiger Taucher keinen Helden abgeben kann.

Eines Abends kommt es in einer Navy-Spelunke zum "Duell" von Sunday und Carl. Es geht darum, länger als der andere in einem gefluteten Taucherhelm auszuharren. Gewinnt Sunday, muß Carl seinen Dienst quittieren. Gewinnt jedoch Carl, darf Snowhill die Ausbildung fortsetzen. Bedingt durch seine Fitness gewinnt Carl. Obwohl Jo diesen Wettstreit verurteilt, kommt es an diesem Abend noch zu einem Heiratsantrag.

Men of Honor

Der sonderbare Campleiter Pappy (Hal Holbrook) schärft Sunday ein, daß Carl die praktische Abschlußprüfung nicht bestehen dürfe. Einen tödlichen Unfall während der Prüfung nimmt Pappy in Kauf. Da Sunday kein Mörder ist, warnt er Carl und bittet ihn, nicht zur Prüfung anzutreten. Dieser erscheint jedoch trotzdem zur Prüfung. Ziel dieser Prüfung ist es, unter Wasser diverse Leitungsteile zu einem Stück zusammenzusetzen. Carls Teile und Werkzeuge werden jedoch absichtlich weit auf dem Meeresboden verstreut. Dennoch gelingt es Carl, die Aufgabe zu erfüllen. Seine Karriere nimmt nun einen steilen Verlauf. Sunday hingegen verläßt am nächsten Tag das Camp und wird nach einer Schlägerei degradiert. Er beginnt zu trinken.

Carl etabliert sich in den Taucherkreisen und erledigt viele Einsätze im Dienste der Navy. Eines Tages wird ein Bein bei einem Unfall verletzt. Es bleibt steif. Dieser Umstand beendet die Taucherkarriere von Carl. Er beschließt, das Bein amputieren zu lassen um wieder tauchen zu können und übt fortan das Gehen mit einer Prothese. Lt. Hanks (David Conrad) verfolgt diese Entwicklung mit Entsetzen. Er weigert sich, einen schwarzen, behinderten Taucher in den Dienst zurückzuschicken. Gegen seinen Willen setzt Carl jedoch eine Anhörung durch. In dieser Anhörung muß Carl beweisen, daß er noch in der Lage ist, in einem Taucheranzug einige Schritte zu gehen. Sunday steht ihm bei...

Men of Honor


Der Film zeigt deutlich, wie die US-Navy in der Zeit nach dem 2. Weltkrieg mit Schwarzen in Amerika umgegangen wurde und wie der Rassenhass immer noch in den Köpfen der US-Soldaten steckte. Zudem kommt noch der Konflikt durch den Stolz des Master Chief Sunday. Cuba Gooding Jr. und Robert De Niro haben den Konflikt aus Rassenhass und falschem Stolz durch ihre schauspielerische Leistung dramatisch und glaubwürdig auf die Leinwand gebracht. Ein großes Lob geht auch an den Regisseur George Tillman Jr. (selbst ein Afroamerikaner), der den Film und die Geschichte glaubwürdig und ohne Spezialeffekt-Gewitter in Szene gesetzt hat.

"Men Of Honor" ist durchaus ein Film für die ganze Familie. Ein Muss für alle, die mal etwas anderes als Ballern und Knutschen sehen wollen.

Men of Honor

Men of Honor

Jetzt men of honor (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Men of Honor
 
deutscher Kinostart am:
10.05.2001
 
Genre:
Drama
 
Regie:
George Tillman Jr.
 
Dieser Film wurde bewertet von:
msf(85%)
 
Texte:
msf
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
08.03.2017 22:50 Kabel 1
24.12.2015 ²) 00:15 Vox
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.