entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Der Sohn der Braut


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** **** *** ** *** ** **** **** 74%
 

 
Nino (Héctor Alterio) will nach vielen Jahren seiner Frau (Norma Aleandro) ihren größten Wunsch einer kirchlichen Trauung erfüllen. Rafael (Ricardo Darín) sieht das mit gemischten Gefühlen.

Der Sohn der Braut
Rafael Belvedere (Ricardo Darín)


Rafael Belvedere (Ricardo Darín) hat ein sehr ausgefülltes Leben. Die meiste Zeit telefoniert er mit dem Handy wegen seines Restaurants, streitet mit Lieferanten und seiner Ex-Frau. Mit letzterer nicht wegen des Restaurants, sondern wegen der gemeinsamen Tochter Vicky (Gimena Nóbile). Der ganze Stress wird gekrönt von Rafaels Mutter Norma (Norma Aleandro), die mit Alzheimer ihre Tage in einem Heim fristet. Ihr geht es augenscheinlich nicht schlecht, immerhin wird sie von ihrem Mann Nino (Héctor Alterio) täglich besucht. Nun möchte er eine alte Sünde wiedergutmachen: Damals vor vielen Jahren verwehrte er seiner Verlobten die kirchliche Trauung, für ihn eine Gewissensfrage, für sie hätte es die Märchenhochzeit sein sollen, von der alle einfachen Mädchen träumen. Nun will er ihr diesen großen Wunsch erfüllen.

In den Komplikationen der Organisation erleidet Rafael einen Herzinfarkt und muss sich erst einmal im Krankenhaus erholen. Seine Freundin Naty (Natalie Verbeke) macht sich natürlich berechtigte Sorgen. Was soll aus dem Restaurant werden, was aus ihrer Beziehung? Und was wird aus der kleinen Vicky?

Der Sohn der Braut
Nino (Héctor Alterio) und Naty (Natalie Verbeke) warten auf die Braut.


Die melancholische Komödie, die 2002 eine Nominierung für den Oscar einheimsen konnte, plätschert anfänglich deutlich belanglos dahin. Doch für die Geschichte war es einfach notwendig, die Charaktere allmählich und gründlich aufzubauen. So kann der Film die Entwicklung der Figur des Rafael Stück für Stück aufzeigen. Der 42jährige hat noch etwas jungenhaftes in seinen Gesichtszügen und manchmal könnte man meinen, er sehne sich nach den Spielen seiner Kindheit zurück, als ihn seine Mutter noch vor allem beschützen konnte, wenn er sich als Zorro wieder zu weit aus dem Fenster gelehnt hat. Der Herzinfarkt und die Begegnung mit seinem besten Freund aus Kindertagen lösen in Rafael endlich das Erwachsenwerden aus. Er merkt, dass er Verantwortung für sich und andere übernehmen muss, und zwar nicht nur im Restaurant, sondern besonders in zwischenmenschlichen Beziehungen.

So schafft es der Film, uns allen die Vergänglichkeit von Glück vor Augen zu halten. Dem Zuschauer wird bewusst, dass jeder nur ein Leben hat, und mit einem beschwingten Gefühl verlässt man das Kino.

Der Sohn der Braut
Norma (Norma Aleandro) und Nino sind endlich glücklich.

Jetzt der sohn der braut (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
El hijo de la novia
 
deutscher Kinostart am:
26.12.2002
 
Genre:
Tragikomödie
 
Regie:
Juan José Campanella
 
Dieser Film wurde bewertet von:
hope(74%)
 
Texte:
hope
 
Diesen Film bewerten!
 




Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.