entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Eine Schwalbe macht den Sommer


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** **** * ** ** *** **** **** 74%
 

 
Sandrine hat genug von Paris, ihrem Freund, ihrem Informatik-Job. Sie will einen Bergbauernhof kaufen und diesen bewirtschaften, doch mit dem alten Adrien hat sie nicht gerechnet.

Eine Schwalbe macht den Sommer
Sandrine und Adrien (Michel Serrault)


Sandrine (Mathilde Seigner) ist inzwischen dreißig und will endlich tun was ihr gefällt und nicht mehr nur nach der Pfeife von anderen tanzen. Also will sie einen abgelegenen Bergbauernhof kaufen und diesen allein bewirtschaften. Ihre Mutter hält Sandrine nun für total durchgedreht, lässt sie aber trotzdem ziehen.

Sandrine macht also einen Crash-Kurs und kauft den Hof des alten und mürrischen Adrien (Michel Serrault). Leider hat sie nicht damit gerechnet, dass sie Adrien mit dazu kauft. Dieser hingegen hat nicht damit gerechnet, seinen Hof an eine Frau zu verkaufen, schon gar nicht an eine, die so gut zupacken kann. Adriens Freund Jean (Jean-Paul Roussillon) versteht die mürrische Haltung Adriens gegenüber Sandrine nicht. Er findet, dass sie einen absolut reizenden Anblick bietet.

Auch über die Idee, Ferien auf dem Bauernhof zu verkaufen, sind die zwei alten Männer durchaus geteilter Meinung. Wird Adrien nun wirklich nach den vereinbarten 18 Monaten in die Stadt ziehen oder kann er „seinen“ Hof doch nicht so einfach allein lassen?

Eine Schwalbe macht den Sommer
Sandrine im Konflikt


„Eine Schwalbe macht den Sommer“ ist eine ganz unaufdringlich erzählte Geschichte über zwei Sturköpfe. Mathilde Seigner (die Schwester der bekannten Emmanuelle Seigner) und Michel Serrault spielen sich die Bälle wunderbar zu. Die tollen Landschaftsaufnahmen lenken nicht im mindesten vom Plot ab. Ganz nebenbei macht der Film darauf aufmerksam, worum es im Leben geht: Freundschaft, Freiheit und das Recht auf Träume. So fängt wohl auch fast jeder im Publikum an, seinen eigenen Traum zu träumen. Das ist vielleicht das Geheimrezept dieses in Frankreich überaus erfolgreichen Films.

Leider verliert sich der Film zum Teil aber zu sehr in seiner Träumerei und die Geschichte verfährt sich zu sehr im Konflikt zwischen Sandrine und Adrien. Dennoch bleibt „Eine Schwalbe macht den Sommer“ ein unterhaltsamer, verträumter Film nicht nur für Naturliebhaber, sondern auch für Stadtmenschen.

Eine Schwalbe macht den Sommer
Sandrine (Mathilde Seigner)

Jetzt eine schwalbe macht den sommer (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD/BD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Une hirondelle a fait le printemps
 
deutscher Kinostart am:
01.08.2002
 
Genre:
Tragikomödie
 
Regie:
Christian Carion
 
Dieser Film wurde bewertet von:
hope(74%)
 
Texte:
hope
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
08.04.2014 20:15 ZDF Kultur
23.02.2014 16:40 3Sat
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.