entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Feuer, Eis & Dosenbier


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** ***** * *** *** ** ** **** 72%
 

 
Hömma, ey, was soll'n dat getz?? Wanne-Eickeler Zivis zwischen Aprés Ski und Bergrettung...

Feuer, Eis und Dosenbier
Die hübschesten Babes auf dem Skihang...


Josch ist ein bekiffter Chaos-Zivi. Mit Kumpel Türlich (Rick Kavanian) fährt er in Wanne-Eickel einen Rettungswagen. Es gilt so spannende Aufgaben zu bewältigen wie "Skiunfall auf der Kohlenhalde". Und ganz egal wie, die beiden versemmeln es immer und fliegen folgerichtig auch schon bald als Zivi raus... Auf der Flucht vor der Bundeswehr verschlägt es die beiden dann auch schon bald nach Ischgl, der ursprünglichen Heimat von Türlich. Mitten im Skizirkus findet der seine Heidi (Eva Habermann) und Großvater Öhi wieder. Während Türlich frisch verliebt ist, interessiert sich Josch (Axel Stein) mehr dafür, wie man hier Frauen aufreißt. Der fesche Franz (Andreas Elsholz) macht es vor: Als Bergretter verteilt er emsig Visitenkarten mit seiner Telefonnummer...

Dass die beiden Greenhorns sich so für die Bergwacht interessieren, passt dem fiesen Milliardär Tronald Dump (Christoph M. Orth) gut, denn er will den Berg vom alten Öhi haben, um dort einen Plastik-Ski-Park zu errichten... Als Josch und Türlich der Versuchung erliegen und für Dump arbeiten, beginnt der noch chaotischere Endspurt dieses Films...

Feuer, Eis und Dosenbier
Mann, ist der aber böse: Christoph M. Orth


Klischees über Klischees! Alles was man irgendwo aus der Schublade holen kann, wurde eingesammelt, um diesen Film so "authentisch" zu machen, wie es eben geht... Dass die meisten Schauspieler doch ziemlich engagiert in diesem ganzen Chaos agieren, verhindert trotzdem nicht den faden Beigeschmack einiger Szenen und Dialoge... Die Story ist an den Haaren herbeigezogen und mit absolut heißer Nadel gestrickt. Aber gerade das erlaubt den Autoren natürlich auch so manches Kunststückchen, ohne dass der Film niemals auf überhaupt irgendein Ende hätte kommen können. Logik ist ein Fremdwort und die deutsche Sprache ebenso: Wenn jeder einen anderen Dialekt spricht, ähhm... stottert, dann wirkt schließlich alles doppelt so chaotisch.

Auffallend ist, dass die Außenaufnahmen des Films auf der Talabfahrt von Hochsölden nach Sölden gedreht wurden, obwohl der Film in Ischgl spielt. Die Verantwortlichen in Sölden hatten wohl Angst um ihr Image... Das Ende des Films liefert dann noch einen kleinen Nachschlag in Form von Drehpannen. Immer wieder gerne gesehen, machen solche Szenen doch oftmals mehr Spaß als der ganze Film.

Feuer, Eis und Dosenbier
Kennt ihr auch das beliebte Spiel aus der Großstadt?

Insgesamt sollte man sich bei "Feuer, Eis & Dosenbier" am besten an den Titel halten und entsprechende Mengen Dosenbier bunkern und - wenn erlaubt - mit ins Kino nehmen. Damit sollte der Film doppelt so viel Spaß machen!! Freunde anspruchsvollerer Komödien, die eher mit 0 Promille einen Film genießen wollen, sollten jedenfalls einen möglichst großen Bogen um diesen Film machen!!

Feuer, Eis und Dosenbier
Guck mal, die haben ihre Spielsachen vergessen!

Feuer, Eis und Dosenbier

Jetzt feuer eis und dosenbier (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Ischgl - Feuer, Eis und Dosenbier
 
deutscher Kinostart am:
21.02.2002
 
Genre:
Komödie / Ruhrpott- und Aprés-Ski-Comedy
 
Regie:
Mathias Dinter
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(72%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
31.12.2010 08:15 RTL
01.01.2010 ²) 00:10 RTL
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.