entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Kick it like Beckham


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** **** *** * *** * ***** *** 74%
 

 
Jess spielt gerne Fußball. Aber Jess ist ein Mädchen, ein indisches Mädchen, dass immer mehr in den Konflikt zwischen traditioneller Familie und sportlicher Karriere gerät.

Kick it like Beckham


David Beckham spielt Fußball, seine Mannschaft gewinnt - doch nicht David Backham ist der Held des Tages, sondern die junge Jess Bhamra (Parminder K. Nagra), die durch ihren tollen Kopfball das Siegtor erzielte…

Solche oder ähnliche Träume hatte Jess schon öfter, doch während ansonsten immer die traditionsbewussten indischen Eltern zur Stelle waren und Jess schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurückholen konnten, lernt Jess in diesem Sommer mit Jules (Keira Knightley) eine Freundin kennen, die selber Fußball spielt. Durch Jules kann Jess nun auch im lokalen Frauen-Fußball-Verein spielen. Doch Jess Eltern gefällt das natürlich gar nicht. Da Jess' Schwester gerade heiratet, versuchen Mr. Bhamra (Anupam Kher) und Mrs. Bhamra (Shaheen Khan) alles zu vermeiden, was die Familie ins Gerede bringen könnte. Also verbieten sie Jess das Fußballspielen. Da aber sogar Joe (Jonathan Rhys-Meyers), der Trainer der Frauenmannschaft, Jess' Talent lobt, spielt sie heimlich weiter…

Und während Jess heimlich nach Hamburg fliegt, liest ihr Vater einen viel sagenden Artikel über die örtliche Frauenmannschaft. Als dann noch der Besuch eines Fußball-Talent-Scouts und die Hochzeit ihrer Schwester auf einem Termin liegen, muss Jess sich endgültig entscheiden: Familie oder Fußball.

Kick it like Beckham


Gurinder Chadha legt in ihrem Film sehr viel Wert auf die Darstellung des Konflikts, in dem ihre Hauptfigur gefangen ist. Ohne dabei allzu drastisch zu werden, geht sie sehr stark auf die traditionellen Werte und die momentanen Gefühle ein. Dass das Ganze mit Fußball gemischt ist und nicht mit einem anderen Beweggrund, rückt die eigentlich schon sehr lange bestehende Problematik der Stellung der Frau in der indischen Gesellschaft, bzw. die der indischen Frau in der englischen Gesellschaft in die Gegenwart. Der Frauenfußball an sich steht nicht im Mittelpunkt des Films, obwohl es zahlreiche Fußballszenen gibt.

Sehr gut gelungen ist der Vergleich der unterschiedlichen Reaktionen einer traditionellen englischen Familie und der indischen Familie auf die Fußballbegeisterung ihrer Kinder. Während die englische Mutter still missbilligt, rügt die indische ganz offen; während der indische Vater versteckt bewundert, trainiert der englische mit seiner Tochter.

Kick it like Beckham

Ein Pluspunkt der Originalfassung, nämlich die Einspielungen von kommentierten Fußballszenen, konnte leider in die deutsche Fassung nicht übernommen werden. Hier wurden nur die englischen Kommentare übersetzt, anstatt sie mit einem deutschen TV- oder Radio-Kommentator neu zu erstellen.

Bei aller Detailverspieltheit und Gesellschaftstudie geht leider der Spannungsbogen ein wenig verloren und gerade am Ende weist der Film deutliche Längen auf, die viele, die der Gesamtthematik nicht soviel abgewinnen können, eher langweilen. Insgesamt ist der Film sicherlich eher für die weiblichen Zuschauer interessant, die sich von der Thematik Fußball und dem Namen "Beckham" im Titel nicht abschrecken lassen sollten.

Kick it like Beckham

Kick it like Beckham

Kick it like Beckham

Jetzt kick it like beckham (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Bend It Like Beckham
 
deutscher Kinostart am:
03.10.2002
 
Genre:
Komödie
 
Regie:
Gurinder Chadha
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(74%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
02.07.2016 07:50 RTL 2
17.01.2015 12:25 RTL 2
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links



Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.