entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Mein Bruder, der Vampir


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** ***** **** ** ** ** **** **** 80%
 

 
Josch (Roman Knizka) will mit Nadine bumsvögeln und seine Schwester Nic (Marie Luise Schramm) pubertiert währenddessen heftigst.


Mein Bruder der Vampir, Roman KnizkaJosch (Roman Knizka), Nic (Marie Luise Schramm) und Mike (Hinnerk Schönemann) sind Geschwister. Josch wird bald 30. Der geistig Behinderte kann es kaum abwarten und hat sich sogar einen „Geburtstags-Adventskalender" gebastelt. Mike ist 25 und glücklich mit seiner neuen Freundin Nadine. Nic ist mit 14 mitten in der Pubertät und kann ihr erstes Mal gar nicht abwarten.

Mit ihrem doppelt so alten Bruder Josch kommt Nic super zurecht. Sie ist auch die einzige, die ihm nicht den Vampirtick ausreden will und die Plastikzähne und das Cape sogar ganz witzig findet. Eines Abends beobachten die beiden Mike und Nadine durchs Dachfenster. Spontan verliebt sich Josch in Nadine und wünscht sich zum Geburtstag mit ihr zu „bumsvögeln". Mike passt das alles natürlich absolut nicht in den Kram. Nach den gescheiterten Anleitungsversuchen zur Selbstbefriedigung geht er mit Josch zu einem Wohnwagenstrich, wo es zur Katastrophe kommt.

Währenddessen hat sich Nic in den Nachwuchsganoven Manu (Alexander Scheer) verknallt. Mit ihm und mit keinem anderen will sie ihr erstes Mal erleben. Dass dabei auch nicht alles glatt läuft, bedarf eigentlich keiner weiteren Erwähnung.

Mein Bruder der Vampir, Roman Knizka
Josch (Roman Knizka) ist traurig, er will Nadine.


Sven Taddicken gelang mit seinem Erstling eine tolle Tragikomödie, die moralische Strukturen stark in Frage stellt und zugleich für die Familie plädiert. Drehbuchautor Matthias Pacht konnte in seinem ersten abendfüllenden Buch seine eigenen Erfahrungen mit einem am Down-Syndrom erkrankten Bruder verarbeiten. Dabei kam es ihm vor allem auf eine realistische Darstellung der Verhältnisse in der Familie an.

Mein Bruder der Vampir, Marie-Luise SchrammDer Film steht und fällt mit dem exorbitant genialen Roman Knizka. Er schafft es gleichermaßen, den Zuschauer für sich zu gewinnen und zugleich die wohl abgedrehteste Rolle seiner Karriere zu spielen. Aber auch die junge Marie Luise Schramm und Alexander Scheer (bekannt aus „Sonnenallee" und „Viktor Vogel – Commercial Man") liefern herausragende Leistungen ab. Gute Schauspieler sind auch das Mindeste, was man von einem solchen Film erwarten darf. Die Geschichte ist einfach derart abgedreht, dass man den Film lieben muss. Allein der etwas seltsam geratene Schluss hinterlässt einen bitteren Nachgeschmack und könnte unter Umständen nicht jedem bekommen.

Auf jeden Fall ist der Film ein super Coup für die junge Ludwigsburger Produktionsfirma Gambit, die schon mit „Die Blume der Hausfrau" einen Kultfilm abliefern konnten.

Mein Bruder der Vampir, Roman Knizka
Nic (Marie Luise Schramm) hat komische Methoden,

an Manu (Alexander Scheer) ranzukommen

Mein Bruder der Vampir, Roman Knizka
Nic muss Josch beschützen ...

Mein Bruder der Vampir, Roman Knizka
... besonders vor Chaoten wie Manus Truppe.

Mein Bruder der Vampir, Roman Knizka

Jetzt mein bruder der vampir (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Mein Bruder, der Vampir
 
deutscher Kinostart am:
26.09.2002
 
Genre:
Komödie
 
Regie:
Sven Taddicken
 
Dieser Film wurde bewertet von:
hope(80%)
 
Texte:
hope
 
Diesen Film bewerten!
 


Links



Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.