entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Naomi und die alte Dame


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** **** *** - **** * ***** **** 78%
 

 
Schöne Tragikomödie, die sowohl Japan als auch die Beziehung zu anderen Generationen in einem neuen Licht zeigt.


Naomi und die alte Dame (Firefly Dreams)Naomi (Maho Ukai) ist ein ganz typischer Teenager. Sie geht nach der Schule nicht nach Hause, sondern lieber mit ihrer Freundin shoppen und bekommt dann natürlich, wie es nicht anders zu erwarten war, Ärger. Ihre Eltern sind sowieso nicht gut aufeinander zu sprechen, ihre Mutter hat ein Verhältnis. Als diese die Familie verlässt, bringt ihr Vater Naomi während der Sommerferien zu ihrer Tante auf Land. Das musste ja sein, ausgerechnet in der schlimmsten denkbaren Lage muss sie nun auch noch ihre dumme anhängliche Cousine (Etsuko Kimata) ertragen.

Als ihre Tante Naomi bittet, für die alte Frau Koide (Yoshie Minami) zu sorgen, macht Naomi um der Abwechslung willen das gerne, doch hat sie ihre liebe Not mit der Alzheimer-Kranken, die Naomi eigentlich erkennen müsste. Allmählich entwickelt sich aber eine enge Beziehung zwischen den beiden so unterschiedlich alten Frauen, die im Herzen so gleich sind...

Naomi und die alte Dame (Firefly Dreams)
Naomi und die alte Dame verbindet eine Menge.


Das Japan, das der Europäer in „Naomi und die alte Dame" zu sehen bekommt, ist erstaunlich und ebenso kontrastreich. In der Großstadt, in der die Jugend ansässig ist, sehen wir die moderne hochtechnisierte Nation, auf dem Land bei der alten Frau Koide werden wir in vergangene Zeiten zurückversetzt. So machen sich Naomi und Frau Koide einen Spaß daraus, alte Kostüme nach Geisha-Art anzuziehen und damit spazieren zu gehen, in der Großstadt wäre das undenkbar.

So eröffnet der Film gleich zweierlei neue Sichtweisen, zum einen lernen wir Japan neu kennen und zum zweiten sehen wir, wie zwischen den Generationen eine enge Freundschaft entstehen kann.

Naomi und die alte Dame (Firefly Dreams)
Naomi und ihre doofe Cousine.

So trägt "Firefly Dreams" (so der OT) auch wunderbar dazu bei, dass er von jung und alt gleichermaßen mit Vergnügen angesehen werden kann und jeder wird seine Identifikationsfigur finden. Leider kann man dem Film ankreiden, dass er stellenweise zu wenig Biss hat. Dennoch ein nachdenklich machendes und schönes Werk über das Leben.


50. Internationales Filmfestival Mannheim-Heidelberg

Naomi und die alte Dame (Firefly Dreams)Naomi und die alte Dame (Firefly Dreams)

Naomi und die alte Dame (Firefly Dreams)

Jetzt naomi und die alte dame (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Firefly Dreams
 
ohne Kinostart in:
15.11.2002
 
Genre:
Coming-of-Age-Drama
 
Regie:
John Williams
 
Dieser Film wurde bewertet von:
hope(78%)
 
Texte:
hope
 
Diesen Film bewerten!
 





 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.