entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Reise nach Kandahar


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** **** *** ** *** - ***** **** 77%
 

 
Halb Spielfilm, halb Dokumentation. Mohsen Makmalbaf macht seinem Ruf als iranischem Vorzeigefilmer alle Ehre mit diesem phantastischen Ruf nach Normalität.

Reise nach Kandahar


Die junge Kanadierin Nafas (Niloufar Pazira) wurde in Kandahar geboren und flüchtete mit ihrer Familie als sie 16 war. Doch nun, einige Jahre später, muss sie sich wieder in ihre Heimat aufmachen, um ihre Schwester zu retten. Diese plant, sich bei der letzten Sonnenfinsternis des Jahrtausends (der Film spielt 1999) umzubringen. Aus diesem Grund wird Nafas als dritte Frau eines Bekannten vom Irak nach Afghanistan einreisen, denn nur so, und mit der lebenswichtigen UNO-Fahne, kann sie es schaffen. Als die Familie überfallen wird und in den Irak umkehrt, macht sich Nafas allein auf. Was sie auf sich allein gestellt noch alles bewerkstelligen kann, ist zugleich verblüffend und traurig.

Reise nach Kandahar

Der Film beschreibt zum Teil das Leben der Hauptdarstellerin. Auch Niloufar Pazira ist aus Afghanistan nach Kanada geflüchtet, um ein Leben als moderne Frau leben zu können. Gerade dieser Umstand macht den Film so realistisch. Andererseits erscheint er als ein Panoptikum an Kuriositäten mit Dingen, die sich kein Europäer jemals so vorgestellt hätte. Bestes Beispiel dafür ist der Arztbesuch, bei dem ein kleiner Junge den Vermittler spielen muss, da der Arzt die Frau nicht direkt untersuchen darf. Aber auch der rege Handel mit Beinprothesen muss den Zuschauer einfach befremden.

Ein Fazit ist schnell gezogen: Wer Afghanistan und einen dunklen Teil muslimischer Kultur verstehen will, muss diesen Film einfach gesehen haben.

Reise nach Kandahar

Reise nach Kandahar

Reise nach Kandahar

Reise nach Kandahar

Jetzt reise nach kandahar (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD/BD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Kandahar
 
deutscher Kinostart am:
03.01.2002
 
Genre:
Drama
 
Regie:
Mohsen Makmalbaf
 
Dieser Film wurde bewertet von:
hope(77%)
 
Texte:
hope
 
Diesen Film bewerten!
 





 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.