entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Verbrechen Verführt


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** **** ** *** **** ** *** **** 74%
 

 
Bankräuber zu erpressen kann so viel Spaß machen. Minnie Driver und Mary McCormack in einer nicht ganz englischen Komödie von Mel Smith.

Verbrechen Verführt (mit Minnie Driver und Mary McCormack)
Shannon (Minnie Driver) und Frances (Mary McCormack)
belauschen über eine Abhöranlage die Telefonate der Gangster.


Shannon (Minnie Driver) ist frustriert. Sie hat Geburtstag und ihr Freund Ray hat es vergessen. Kurzerhand geht sie sich mit ihrer Freundin Frances (Mary McCormack) betrinken. Als sie irgendwann wieder heimkommen, hören sie über Rays aufwendige Abhöranlage ein Telefongespräch mit, in dem es zweifellos um einen Bankraub geht. In der Schnapslaune schreibt sich Frances die Telefonnummer auf, und als am nächsten Tag die Nachricht des Einbruchs in den Nachrichten kommt, ist klar, was die beiden tun: zur Polizei gehen. Ach nein, falsch, sie erpressen die Bankräuber damit, dass sie zur Polizei gehen werden, wenn sie nicht einen Teil der Beute bekommen. Doch die Bankräuber sind echte Profis und lassen sich daher nicht so einfach ins Handwerk pfuschen.

Verbrechen Verführt (mit Minnie Driver und Mary McCormack)
Die beiden Super-Cops Tremaine (Mark Williams) und
McGill (Kevin Eldon) bei ihrer schweißtreibenden Arbeit.

Die beiden Mädels bleiben indes hart und beharren darauf, das Geld zu bekommen. Immerhin wird Frances als drittklassige Theaterschauspielerin nicht mehr besetzt und Shannon als mildtätige Krankenschwester will von dem Geld für ihre Unfallstation neue Geräte kaufen. Das sind natürlich echte Anreize und die beiden fackeln nicht lange, richtig zur Sache zu gehen.


Verbrechen Verführt mit Minnie Driver und Mary McCormackMinnie Driver (siehe Foto) und Mary McCormack treten als "die Brünette" und "die Blonde" im Superpack auf. Sie bringen den nötigen chaotischen Charme in den Film. Auch die beiden Polizisten, von denen der eine permanent an den Immobilienmarkt denken muss, sind ein wunderbarer Running Gag für die Gangsterkomödie. Doch leider will "Verbrechen Verführt" sich nicht so recht als englischer Film outen. Wenn es nicht offensichtlich in London spielen würde, könnte die Story auch in jeder amerikanischen Großstadt verfilmt werden. Ein bisschen englischer (schwarzer) Humor und der typisch verschrobene Charme eines Mister Bean den Regisseur Mel Smith noch vor einigen Jahren wunderbar in Szene gesetzt hat, fehlen hier einfach.

Doch das alles tut dem eigentlichen Filmspaß mit furiosem Action-Ende keinen Abbruch, Nur könnte man bei dem Etikettenschwindel "englischer Film" einfach etwas anderes erwarten. "Verbrechen Verführt" ist kein Muss, aber für einen unterhaltsamen Kinoabend nicht zu verachten.

Verbrechen Verführt (mit Minnie Driver und Mary McCormack)
Die Gangster sind bereit zur Geldübergabe - oder auch nicht?

Verbrechen Verführt (mit Minnie Driver und Mary McCormack)
Shannon versucht dem angeschossenen
Danny (Danny Dyer) zu helfen.

Verbrechen Verführt (mit Minnie Driver und Mary McCormack)

Jetzt verbrechen verfuehrt (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
High Heels & Low Lifes
 
deutscher Kinostart am:
30.05.2002
 
Genre:
Komödie
 
Regie:
Mel Smith
 
Dieser Film wurde bewertet von:
hope(74%)
 
Texte:
hope
 
Diesen Film bewerten!
 




Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.