entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Old School


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
*** *** - * ** ** - ** 43%
 

 
Zurück in die Collagezeit: Drei mehr oder weniger gescheiterte Typen gründen eine Studentenvereinigung...

Old School


Mitch Martin (Luke Wilson) entschließt sich, etwas eher zu seiner Freundin zurückzukehren, als geplant. Was er vorfindet, ist entsetzlich: Zwar kann er mit dem Porno den sie sich anschaut, als er ins Schlafzimmer kommt, noch leben, doch nachdem noch ein paar nackte Gestalten aus seinem Bad ins Zimmer kommen, wird klar, dass hier eine wilde Orgie gefeiert wird. Also ist Schluss!

Mitch mietet ein Haus in der Nähe des Campus und trifft sich dort mit seinen Freunden Frank (Will Ferrell), der demnächst heiratet und Beanie (Vince Vaughn), der ein Elektrofachgeschäft hat... Letzterer hat dann auch die Idee, wilde Partys zu schmeißen, die den Studenten gefallen und seine Umsätze ankurbeln sollen.

Leider geht dabei einiges nach hinten los: Frank wird unter Alkoholeinfluss wieder zum völlig ungehemmten „Frank the Tank“ und flitzt nackt durch die Straßen der Stadt und muss sich nach wenigen Tagen schon wieder von seiner frisch angetrauten Frau trennen. Mitch findet am nächsten Morgen die 15jährige Tochter seines Chefs in seinem Bett und zu allem Überfluss hat der Dekan der Universität Dean Gordon Pritchard (Jeremy Piven) beschlossen, das Mitchs Gebäude von nun an ausschließlich universitären Zwecken dienen soll. Bevor Mitch recht weiß, was eigentlich passiert ist, hat Beanie schon eine Studentenvereinigung gegründet und Mitch steigt zum „Mitch Martin The Godfather“ auf. Doch der Dekan will die Anerkennung als studentische Vereinigung mit allen Mitteln verhindern...

Old School


Old School trifft mit seiner derben Form von Humor bei vielen Zuschauern ins Schwarze. Dabei ist die Geschichte an sich eher auf dem Niveau der „Police Acedemy Serie“. Will Ferrell, der den minderbemittelten Frank wunderbar in Szene setzt, ist es im wesentlichen zu verdanken, dass der Film nicht zu einer Katastrophe wurde. Angesichts des unmotivierten Auftritts von Vince Vaughn hätte das durchaus passieren können. Sympathiepluspunkte sammelt der Film zeitweise durch zahlreiche Nebendarsteller, die aus den dummen und irren Wendungen des Drehbuchs (z.B. beim Gleitgelbadboxen oder bei der schwulen Anleitung zum Möhrenblasen) noch das Beste machten...

Old School

Somit ist Old School einer der Filme, dessen Unterhaltungswert mit dem Alkoholkonsum ansteigt und über dessen Inhalt man am besten keine Sekunde länger als nötig nachdenken sollte.

Old School

Jetzt old school (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Old School
 
deutscher Kinostart am:
29.05.2003
 
Genre:
Komödie
 
Regie:
Todd Phillips
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(43%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
21.05.2015 22:35 Kabel 1
01.02.2015 12:40 Pro 7
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.