entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Der Manchurian Kandidat


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** *** **** *** *** - **** **** 77%
 

 
Denzel Washington deckt als Golfkriegs-Veteran die größte Verschwörung auf, die die amerikanische Politik je erlebt hat. Mit einer wunderbar bösen Meryl Streep.

Der Manchurian Kandidat mit Denzel Washington und Meryl Streep
Der künftige Präsident (Liev Schreiber) und seine Mutter (Meryl Streep)


Eleanor Shaw (Meryl Streep) verfolgt nur ein Ziel: Die eigensinnige Senatorin will es ihrem Sohn Raymond (Liev Schreiber) ermöglichen, einmal selbst das Land (die USA) zu regieren. Und es sieht gar nicht so schlecht aus: Nach seiner Rückkehr aus dem Golfkrieg wurde der mit der Ehrenmedaille als Kriegsheld honorierte Raymond schnell beliebt im Land und bestreitet nun an der Seite des zukünftigen Präsidenten den Präsidentschaftswahlkampf, an dessen Ende ihn das Amt des Vize-Präsidenten erwartet.

Von einer ganz anderen Seite beobachtet Raymonds ehemaliger kommandierender Offizier Ben Marco (Denzel Washington) die Situation. Der Kriegs-Veteran wird seit seiner Rückkehr aus dem Irak von merkwürdigen Träumen gequält, die – wie er weiß – auch andere Mitglieder seiner Einheit Nacht für Nacht quälen. Ben ist überzeugt, dass etwas nicht stimmt, und der deutsche Wissenschaftler Delp (Bruno Ganz) unterstützt ihn in seiner Vermutung, seine ganze Einheit wäre im Krieg manipuliert worden... Gehirnwäsche, durch die nun mit Raymond Shaw eine Marionette die Karriere der Politik beschreitet, bei der jederzeit jemand an den Fäden ziehen kann.

Als Ben durch eine Elektroschocktherapie zurück an die Erinnerungen seiner Kriegsgefangenschaft gelangt, setzt er eine Ereigniskette in Gang, die vom Kopf der Verschwörung als dessen Höhepunkt voll und ganz mit eingeplant war... Doch mit Bens Hartnäckigkeit konnten die Verschwörer nicht rechnen!

Der Manchurian Kandidat mit Denzel Washington und Meryl Streep
Ben Marco (Denzel Washington) leidet unter Halluzinationen.


In „Der Manchurian Kandidat“ wird versucht, die Theorie einer politischen Verschwörung mit einem Mutter-Sohn-Konflikt und der Tragik persönlicher Kriegserfahrungen zu vermischen. Während die eine Seite der Spannungsspirale, die den Film tragen soll, in Person von Meryl Streep wunderbar funktioniert, hakt es in der Logik und der Gradlinigkeit der Gehirnwäsche-Theorie.

Die Beziehung zwischen der überstark mitbestimmenden Mutter und dem sich nicht oft genug widersetzenden Sohn wird von Liev Schreiber und der abgrundtief bösen und kompromisslosen Meryl Streep sehr realistisch dargestellt. Auch Denzel Washington vermittelt an sich die Belastung, die durch Träume, Medikamente und Erinnerung auf ihm lasten, überzeugend. Kommen allerdings andere Personen wie die FBI-Agentin Rosie (Kimberly Elise) oder Liev Schreiber hinzu, verliert sich die Handlung schnell in den Dialogen, die teilweise im panischen Gefasel verflachen.

"Der Manchurian Kandidat" steigert sich in einem schönen Spannungsbogen zu einem klassischen Film-Finale, in dem sich Jonathan Demme auch noch die Zeit nahm, die Entwicklung seines Hauptcharakters abzuschließen. Für Meryl-Streep-Fans ist der Film trotz des vergleichsweise geringen Anteils, den sie am Film hat, sehenswert.

Der Manchurian Kandidat mit Denzel Washington und Meryl Streep
Eleanor Shaw (Meryl Streep) hat alle Fäden in der Hand.

Der Manchurian Kandidat mit Denzel Washington und Meryl Streep
Das Mädchen von der Kasse (Kimberly Elise) hilft Ben Marco in der Not.

Der Manchurian Kandidat mit Denzel Washington und Meryl Streep
Ob der Senator Bens Theorie Glauben schenkt?

Der Manchurian Kandidat mit Denzel Washington und Meryl Streep

Jetzt der manchurian kandidat (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
The Manchurian Candidate
 
deutscher Kinostart am:
11.11.2004
 
Genre:
Thriller
 
Regie:
Jonathan Demme
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(77%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
11.10.2016 22:45 Pro7 MAXX
01.06.2014 20:15 Pro 7 MAXX
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.




Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.