entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Die Träumer


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** **** **** *** ***** ***** ***** ***** 95%
 

 
Paris im Jahre 68: Eine ganze Revolution plant den Aufstand und feiert ihre sexuelle Befreiung. Doch Theo, Isabelle und Matthew feiern ihre eigene sexuelle Befreiung eher unkonventionell.

Die Träumer
Die Geschwister Theo (Louis Garrel) und Isabelle (Eva Green)


Paris, 1968: Isabelle (Eva Green) und Theo (Louis Garrel) sind Zwillinge. Sie gehen gerne ins Kino und bei der Demonstration gegen die Schließung der Cinémathèque Francaise lernen sie den gleich gesinnten Amerikaner Matthew (Michael Pitt) kennen. Sie verstehen sich blendend und laden ihn zu sich nach Hause ein. Und da die Eltern von Isabelle und Theo für einen Monat wegfahren und der Austauschstudent in einem schäbigen Hotel wohnt, wird er kurzerhand gebeten, bei den Zwillingen einzuziehen.

Aus ersten sexuellen Anspielungen in der Ménage à trois wird schon bald mehr. Matthew fiel schon in der ersten Nacht der offene Umgang mit Sexualität auf, in den ausklingenden 60ern nichts Außergewöhnliches, doch unter Geschwistern war es das schon.

Matthew und Isabelle kommen bald zusammen, doch weder Theo noch Isabelle sind mit einer monogamen Beziehung zufrieden. Theo flüchtet in andere Affären, Isabelle baut einen selbst zerstörerischen Hass auf. Und bei all den Problemen, die das Dreieck mit sich selbst hat, merken sie gar nicht, dass im realen Leben die Studenten der 68er Generation den Aufstand proben.

Die Träumer
Die Geschwister haben eine seltsame Auffassung von Geschwisterliebe.


Bernardo Bertoluccis neustes Werk ist natürlich nicht nur ein Film über eine Dreiecksgeschichte. Im Film findet der aufmerksame Zuschauer metaphorisch ein weiteres Dreieck aus Cinéma, Liebe und Realität, welches sehr fragil ist und schnell zu kippen droht. Einer der drei steht jedoch immer mit beiden Beinen auf dem Boden und hält die anderen zurück.

Natürlich finden sich in "Die Träumer" zahlreiche Anspielungen auf cineastische Meisterwerke der frühen Jahre, was sich oft im Nachspielen von Schlüsselszenen in einer Collage mit dem Original äußert und in einer Charlie-Chaplin-Buster-Keaton-Diskussion gipfelt.

Die Träumer
Matthew (Michael Pitt) wird der dritte im Bunde.

Die Einbettung der erotischen Geschichte in die Studentenrevolte von 68 ist äußerst klug gemacht. Hier wird die sexuelle Befreiung der Generation gefeiert ohne jedoch nostalgisch oder historisch verklärt zu werden. Als das Trio von einem durchs Fenster fliegenden Stein aus seinen süßen Träumen gerissen wird, beginnt der eigentliche Verlust der Unschuldigkeit.

Altmeister Bertolucci weckt in uns den alten Gedanken wieder: "Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!" Das absolut brillante, sowohl erotisch elektrisierende wie unterhaltsame Meisterwerk ist schon aufgrund der etlichen Filmzitate ein Muss für jeden Cineasten. Hier kommen aber auch Neulinge auf ihre Kosten.

Die Träumer
Die Ménage à trois.

Die Träumer

Jetzt die traeumer (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
The Dreamers
 
deutscher Kinostart am:
22.01.2004
 
Genre:
Erotikdrama
 
Regie:
Bernardo Bertolucci
 
Dieser Film wurde bewertet von:
hope(95%)
 
Texte:
hope
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
28.08.2016 ²) 01:05 Arte
25.08.2016 22:30 Arte
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.




Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.