entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Lautlos


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** ** *** ** ** ** *** ** 55%
 

 
Es geht um Viktor und Nina, die Menschen, die tot sind. Wobei die Handlung des Killers das Todsein Ninas auslöst. Viktor alias Felix ist schon seit seinem 9. Lebensjahr tot. Aber was nützt die gute Absicht in Gedanken, wenn das Drehbuch stinkt...

Lautlos


In „Lautlos“ geht es um Viktor (Joachim Król), einen Auftragskiller. Er ist Mitte 40 und ein Außenseiter in der Gesellschaft. Victor arbeitet sauber, präzise und lautlos. Als Profi hat er immer einen wohldurchdachten Plan, nach dem er vorgeht. Doch eines Tages kreuzt Nina (Nadja Uhl) seinen Weg - unerwartet, denn sie war nicht Teil des Auftrags. Viktor entwickelt aber dennoch ein Interesse für sie. Als sie versucht, sich umzubringen, rettet er ihr das Leben. Mit der Zeit kommen sie sich näher und es entwickelt sich eine Liebesbeziehung. Noch ahnt Nina nicht, mit wem sie sich da eingelassen hat. Auch der Profiler Lang (Christian Berkel), der Viktor dicht auf den Fersen ist, weiß nicht, wie nahe er dem Killer schon ist. Bis Viktor seinen letzten Auftrag erledigt hat. Nun kennt jeder über den anderen die Wahrheit. Jetzt hat Viktor nur noch ein Ziel, er will überleben und die Vergangenheit hinter sich lassen.

Lautlos


„Lautlos“ präsentiert uns den Schauspieler Joachim Król in einer neuen Rolle, die er wie ich finde, sehr gut ausfüllt. Die überzeugende Leistung des Schauspielers kann aber über die Mangelhaftigkeit des Drehbuches nicht hinwegtäuschen. Gerade zu Beginn des Films erschrecken wir uns über klischeehafte, super-flache Dialoge. Mann will fast seinen Ohren nicht trauen, aber in dem Stil geht es weiter.

Wer das TV-Gerät häufig benutzt und auch im Kino Filme solchen Typs anschaut, der wird sehen, wo die Einflüsse herkommen. Dabei war genau das nicht gewollt! Die Macher wollten einen neuen Typus von Killer schaffen. Das ist leider nicht gelungen. Ihr wollt einen neuen Typ von Killer sehen? Dann schaut euch den Film „Monster“ mit Charlize Theron und Christina Ricci an.

Lautlos

Die Story von „Lautlos“ ist auch nicht neu: - Killer verliebt sich in Zeugin/Opfer – er wird nachlässig – und selbst zum Gejagten durch den charismatischen Cop oder Auftraggeber. Hier sogar beide. So was hat doch einen echt langen Bart!

Von Lars-Olav Beier (Drehbuch), dem Autor von „Teamwork in der Traumfabrik“, einem Filmredakteur beim Wochenmagazin „Der Spiegel“ u.a., hätte man mehr erwartet. Gerade er, der auch die Kritikerseite kennt, hätte vieles sehen müssen, was den Film „Lautlos“ für die große Leinwand disqualifiziert. „Lautlos“ taugt allenfalls zum Samstagabend-Thriller im Fernsehprogramm der öffentlich rechtlichen Sendeanstalten. Daran ändert auch der unzureichende Versuch einer Action-Szene zum Schluss des Films nichts. Dieser Streifen ist halt im Kopf entstanden und so auch inszeniert, viel zu stilisiert.

Deshalb leider nur ein „NO GO!“ für Lautlos.

Lautlos

Lautlos

Lautlos

Jetzt lautlos (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Lautlos
 
deutscher Kinostart am:
29.04.2004
 
Genre:
Thriller
 
Regie:
Mennan Yapo
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Powder(55%)
 
Texte:
Powder
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
17.12.2011 ²) 01:15 ARD
12.08.2010 ²) 00:30 HR
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.