entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

A History of Violence


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** **** *** *** *** ** **** **** 75%
 

 
Als Ganoven versuchen, sein Restaurant auszurauben, macht der sonst so freundliche Besitzer Tom Stall (Viggo Mortensen) mit ihnen kurzen Prozess. In dem kleinen Dorf avanciert er damit zum Helden und bekommt daraufhin Besuch von seiner Vergangenheit...


Leland (Stephen McHattie) und Billy (Greg Bryk) sind zwei psychopathische Gangster, die selbst keine Skrupel davor haben, Kinder zu erschießen. Um nicht im Knast zu landen, befahren sie nur abgelegene Straßen und durchqueren dabei auch die ein oder andere Provinz. Als sie in einem kleinen Gastronomiebetrieb pausieren wollen, ahnen sie noch gar nicht, was da alles schief laufen könnte. Als sie dann auch noch versuchen, das Restaurant auszurauben und eine Frau zu vergewaltigen, ist für den Besitzer Tom Stall (Viggo Mortensen) Schluss mit lustig. Im Bruchteil weniger Sekunden erledigt er die Ganoven – wie ein Profi… Seit diesem Tag ist es mit der Ruhe und Sicherheit in der kleinen Idylle vorbei:

A History of Violence - mit Viggo Mortensen und Ed Harris
Leland (Stephen McHattie) und Billy (Greg Bryk) überfallen die Gaststätte
von Tom Stall, ohne die Konsequenzen erahnen zu können...

Dank der Medien, die immer wieder versuchen, Tom zu interviewen, bekommen auch einige Gestalten aus der Vergangenheit Wind von der Sache. Kurz darauf stattet Carl Fogarty (Ed Harris) Tom Stall - oder wie er ihn nennt: „Joey Cusack“ – einen Besuch ab. Fogarty lässt nicht locker und Tom hält sich selbst langsam für verrückt, sagt er doch immer wieder, dass er ihn nicht kenne. Durch Fogartys Verhalten macht sich schnell Misstrauen in Toms Familie breit, die damit kurz vor dem Zusammenbruch steht.

Als Fogarty dann auch noch Toms Frau Edie (Maria Bello) verfolgt, erwirkt diese daraufhin eine einstweilige Verfügung und versucht ganz nebenbei, Tom erneut zur Rede zu stellen. Als Fagorty Toms Sohn Jack (Ashton Holmes) nach einer Auseinandersetzung attackiert, macht er damit allerdings einen fatalen Fehler: Denn Toms alter Ego erwacht erneut und für den Restaurantbesitzer und seine Familie gilt es fortan, alte Rechnungen zu begleichen, koste es was es wolle!

A History of Violence - mit Viggo Mortensen und Ed Harris
Toms Frau Edie (Maria Bello) steht ihrem Mann zur Seite - doch wie lange noch?


“A History of Violence“ ist ein Film, der von seinen ruhigen Szenen lebt und mit diesen dafür sorgt, dass die Tötungsszenen härter und roher wirken, als sie es ohnehin schon sind. Und ohne diese Elemente wäre der Film fast schon ein Liebesfilm, so vertraut gibt sich das Ehepaar Stall immer noch und freut sich dabei, wenn die Kinder mal außer Haus sind, um ihre verlorene Highschool Zeit nach zu holen. Insgesamt muss man dem Streifen aber definitiv Zeit geben, sich zu beweisen, ehe man ihn als langweilig abstempelt.

Der kanadische Filmregisseur David Cronenberg ist bekannt für innovative und verstörende Filme und zeigt dem Zuschauer hier ein brutales Meisterwerk. Und Hauptdarsteller Viggo Mortensen kann erneut zeigen, wie wandlungsfähig er ist. Der Zuschauer lernte ihn bereits in der “Herr der Ringe“-Trilogie als Aragon, sowie als Abenteurer in “Hidalgo“ oder auch als Master Chief in “Die Akte Jane“ kennen. Ihm scheint einfach jede Art von Rolle zu liegen - ohne dabei schlecht oder übertrieben rüberzukommen. Schade hingegen ist, dass ein Schauspieler wie Ed Harris nur für eine kleine Rolle vorgesehen war.

A History of Violence - mit Viggo Mortensen und Ed Harris
Carl Fogarty (Ed Harris) besucht Tom Stall aka Joey Cusack (Viggo Mortensen).

“A History of Violence“ ist ein eigensinniger Film – vor allem, wenn man erkennt, wie alltäglich alles wirkt, während die Hinrichtungen einem förmlich ins Gesicht geschlagen werden. Wer die Werke von David Cronenberg mag, sollte sich diesen dramatischen Thriller nicht entgehen lassen. Alle anderen Kinogänger sollten das Risiko trotzdem durchaus wagen und ihn sich anschauen!


  • Der Film basiert auf dem gleichnamigen Graphic Novel von John Wagner und Vince Locke.
  • Stephen McHattie und Greg Bryk waren zuletzt in Shoot 'Em Up zu sehen.
  • Hauptdarsteller Viggo Mortensen ist nicht nur Schauspieler sondern auch Fotograph, Dichter, Maler und Musiker.

A History of Violence - mit Viggo Mortensen und Ed Harris
Tom Stall (Viggo Mortensen) weiß sich zu wehren!

A History of Violence - mit Viggo Mortensen und Ed HarrisA History of Violence - mit Viggo Mortensen und Ed Harris
Was weiß Carl Fogarty (Ed Harris) über Tom Stall (Viggo Mortensen)?

A History of Violence - mit Viggo Mortensen und Ed HarrisA History of Violence - mit Viggo Mortensen und Ed Harris

Jetzt a history of violence (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD/BD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
A History of Violence
 
deutscher Kinostart am:
13.10.2005
 
Genre:
Thriller / Drama
 
Regie:
David Cronenberg
 
Dieser Film wurde bewertet von:
rAm(75%)
 
Texte:
rAm
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
Viggo MortensenJacques Breuer
Maria BelloClaudia Urbschat-Mingues
Ed HarrisWolfgang Condrus



TV-Termine

DatumUhrzeitSender
14.10.2017 ²) 00:20 Sat.1
06.11.2016 ²) 00:40 Pro 7
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links



Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.