entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Flight Plan - Ohne jede Spur


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** **** ***** ** *** - **** **** 83%
 

 
Als Kyle Pratt (Jodie Foster) an Bord der Maschine von Berlin nach New York aufwacht, ist ihre Tochter verschwunden. Bald stellt sich heraus: Keiner glaubt ihr, dass Julia je an Bord gewesen ist...

Flightplan mit Jodie Foster


Die Flugzeugingenieurin Kyle Pratt (Jodie Foster) muss einen schweren Schicksalsschlag verdauen: Sie ist in Berlin, um die Leiche ihres Mannes zu identifizieren und anschließend in die Staaten zu überführen. Dabei ist die junge Frau fast völlig mit den Nerven am Ende, leidet gar unter Verfolgungswahn – und muss dabei noch ihre Tochter Julia (Marlene Lawston) versorgen. Somit verläuft der Anfang der Rückreise mehr als stressig. Doch schließlich sitzen Mutter und Tochter gemeinsam im Flugzeug, das mit dem Ziel New York in Berlin abhebt. Reichlich übermüdet schlafen beide ein...

Flightplan mit Jodie Foster
Nach dem Aufwachen beginnt für Kyle Pratt (Jodie Foster) erst der wahre Albtraum...

Kyle wacht einige Zeit später in einer anderen Sitzreihe wieder auf. Nach einer kurzen Phase der Verwirrung merkt sie, dass etwas nicht stimmt: Ihre Tochter ist verschwunden. Während Kyle hektisch beginnt, die umliegenden Reihen nach ihrer Tochter abzusuchen, wird schnell klar, dass sich niemand an Julia erinnern kann.

Nur widerwillig stimmt der Flugkapitän (Sean Bean) der von Kyle verlangten großen Suchaktion zu. Aber noch während diese anläuft, erhält das Flugpersonal vom Flughafen die Nachricht, dass nie eine Julia Pratt eingecheckt wurde. Trotzig verlangt Kyle die Fortsetzung der Suche, doch sie steht fast auf verlorenem Posten. Denn außer dem Flugmarschall Gene Carson (Peter Sarsgaard), der nun aufpassen soll, dass Kyle nicht völlig durchdreht, scheint ihr keiner Gehör zu schenken...

Flightplan mit Jodie Foster
Der Flugkapitän (Sean Bean) bittet den Skymarshall (Peter Sarsgaard) um Hilfe.



Mit "Flightplan" macht der deutsche Regisseur Robert Schwentke nach seinem deutschen Filmhit "Tattoo" nun auch internationales Publikum auf sich aufmerksam. Der Film lebt von seiner gut ausgearbeiteten Story, der nicht wie bei so vielen anderen Filmen in diesem Jahr kurz vor Ende die Luft ausgeht. Nein, der Film bildet eine gute Spannungskurve und ein Ende nach Maß.

Flightplan mit Jodie FosterNatürlich ist Jodie Foster in einer Rolle zu sehen, die man von ihr spätestens seit "Panic Room" gewohnt ist: Die verzweifelte Mutter kämpft um ihr Kind, ihren Verstand – und ihr eigenes Leben. Doch ohne Zweifel bringt sie alle Emotionen der erlebten Ausnahmesituation mit einer Intensität auf die Leinwand, die die Zuschauer bisweilen mit angehaltenem Atem in den Kinosessel fesselt. Dass der eine oder andere Charakter neben Jodie Foster verblasst und auch manche Dialoge eher an der Realität vorbeigehen, bleibt dabei nicht aus, und es lässt sich verschmerzen.

Interessant ist es, den Film im Originalton zu verfolgen, da zahlreiche der in Deutschland gedrehten Szenen sowie Ansagen an Bord des Flugzeugs auch in der englischen Fassung in deutscher Sprache geblieben sind und Jodie Foster zudem einige kurze Dialoge in deutscher Sprache spricht.

Ein paar Worte muss man noch zu dem im Film gezeigten Flugzeug verlieren: Das Drehbuch machte Kyle Pratt zu einer Flugzeugingenieurin, die eben genau dieses futuristische, zweigeschossige Luftschiff entworfen hat. Daher kennt sie sich so gut an Bord aus. Gleichzeitig bot dieser Kunstgriff die Möglichkeit, in den ansonsten viel zu beengten Räumlichkeiten eines Flugzeugs für den nötigen Platz zu sorgen. Die Flughafenszenen wurden übrigens nicht in Berlin sondern am Flughafen Leipzig gedreht.

Flightplan ist ein gut inszenierter Thriller mit einer starken Jodie Foster, der für einen unterhaltsamen DVD-Abend sorgt. Für Fans des Hollywoodstars sicherlich ein Muss.

Flightplan mit Jodie Foster
Kyle (Jodie Foster) sucht im Frachtraum des Flugzeugs.

Flightplan mit Jodie Foster
Kyle (Jodie Foster) greift zu überzeugenderen Argumenten...

Flightplan mit Jodie Foster

Jetzt flightplan (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Flight Plan
 
deutscher Kinostart am:
20.10.2005
 
Genre:
Thriller
 
Regie:
Robert Schwentke
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(83%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
Michael IrbyTayfun Bademsoy
Sean BeanTorsten Michaelis
Peter SarsgaardTimmo Niesner



TV-Termine

DatumUhrzeitSender
17.02.2016 22:45 Kabel 1
21.01.2015 21:50 Kabel 1
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links



Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.