entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Kung Fu Hustle


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** **** *** ***** ** * * **** 73%
 

 
In Shanghai hat die „Axtbande“ die Macht übernommen. Doch in einem Viertel names „Schweinestall“ wehren sich die Bewohner um Sing (Stephen Chow) mit allen Mitteln - bis es zum großen Showdown der besten Martial-Arts-Meister des Landes kommt...

Kung Fu Hustle
Die "Axtgang" kommt!


In den 30er Jahren zittert ganz Shanghai vor der berüchtigten "Axtbande". Doch der heruntergekommene Slum "Schweinestall" ("Pigsty Alley"), bewohnt von unbeugsamen Proletariern und geführt von der resoluten Vermieterin Donut (Dong Zhihua), wehrt sich gegen die mit - wie sollte es anders sein - Äxten bewaffneten Gangster. Weil Polizei und Mitbürger der Gruppierung nichts mehr entgegen zu setzen haben, finden fast nur noch immer wieder kleine Kämpfe zwischen den „Schweineställern“ und den Axt schwingenden Widersachern statt. Doch Donut, ihr Mann (Yuen Wah) und einige Bewohner sind Meister im Kung-Fu, und so ziehen die vermeintlichen Mafiosis ein jedes Mal als Verlierer von Dannen.

Um dem scheinbar unbesiegbaren Viertel dann aber doch noch ein Ende zu setzen, engagieren die erfolglosen Äxtler einen Profikiller, den Kung Fu-Altmeister "Das Biest" (Leung Siu-lung), der seinerzeit mit Donut und ihrem Mann ein famoses Kampf-Team bildete. Doch "Das Biest" sitzt im Gefängnis und so wird der Möchtegern-Kriminelle Sing (Stephen Chow) engagiert, um den Killer aus dem Knast zu holen. Sing vertreibt sich zusammen mit seinem Kumpel Gu (Lam Tze-chung) die Zeit mit kleinen Diebstählen und hat dann kurz darauf auch schnell den Unmut von Donut am Hals, den er auch sofort zu spüren bekommt. Um sich daraufhin an ihr zu rächen, nimmt Sing das Angebot der Axtgang an - schon allein, weil er gerne dort Mitglied werden will - und befreit "Das Biest" aus seiner Zelle.

Spätestens jetzt entbrennt ein wahrer Krieg zwischen der "Axtbande" und dem "Schweinestall", wo die schrillsten Kung Fu-Meister des Landes, unter anderem auch die gefürchteten "Harfenisten", sich einen extremen Kampf nach dem anderen liefern! Und dann ist da auch noch Sing, der, selbst unwissend, scheinbare Super-Kung-Fu-Kräfte besitzt... Es kommt, wie es kommen muss: Sing tritt im Hof des "Schweinestalls“ gegen "Das Biest" in einem wahren Kung-Fu-Festival an.

Kung Fu Hustle
Die "Schweineställer" wissen sich zu wehren.


Wer glaubt, man könne die bisherigen Kampfkunst-Streifen aus Asien an Action nicht mehr überbieten, der irrt gewaltig!

Mit herumfliegenden Körpern und allen möglichen Waffen und Materialien, wird in den hier aufgeführten Kampfszenen kein Schnitt und keine noch so perfekt platzierte Zeitlupe ausgelassen, so dass selbst die Matrixfilme nicht mehr viel dagegen zu setzen haben.

Nach "Shaolin Soccer" ist Asiens Kult-Regisseur Stephen Chow also ein weiterer, beeindruckender Martial Arts-Streifen gelungen - für Fans ein absolutes Muss!

Kung Fu Hustle
"Das Biest" macht seinen gefürchteten Move...


  • Kung Fu Hustle wurde bei den "Hongkong-Film-Awards" zum besten Film des Jahres gewählt.
  • Stephen Chow spielte nicht nur mit und führte Regie, sondern war auch mit am Drehbuch und als Produzent verantwortlich.
  • Dong Zhihua war zu Zeiten von Sir Sean Connery einmal sogar das Bondgirl - für Kung Fu Hustle hat sie sich extra hässlich schminken lassen.

Kung Fu Hustle
Sing erkennt seine Macht...

Kung Fu Hustle

Kung Fu HustleKung Fu Hustle

Jetzt kung fu hustle (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Kung fu
 
deutscher Kinostart am:
02.06.2005
 
Genre:
Action / Slapstick
 
Regie:
Stephen Chow
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Conway(73%)
 
Texte:
Conway
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
05.04.2015 ²) 01:00 Kabel 1
23.06.2014 20:15 Kabel 1
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links



Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.