entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

My Name Is Earl


Aufmachung Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
*** ***** ** ** *** *** * **** 73%
 

 
Wenn ein Kleinganove und Nichtsnutz (Jason Lee) nach einem Unfall fortan an das Karma glaubt und alle seine schlechten Taten wieder gut machen will, dann ist Humor vorprogrammiert. Trash-Comedy-Serie mit guten Darstellern, passenden US-Stereotypen und manchem Slapstick. Leider entschied sich der US-Sender NBC gegen eine fünfte Staffel und da sich kein neuer Sender mehr finden ließ, stellte man die Produktion nach 96 Folgen mit einem offenem Ende im Jahr 2009 endgültig ein… schade.


Earl Hickey (Jason Lee) und seine Liste.Gerade hat Nichtsnutz Earl Hickey (Jason Lee) dank eines Rubbelloses 100.000 Dollar gewonnen, da wird er auch schon von einem Auto angefahren. Unter dem Einfluss von Schmerzmitteln (und durch einen Satz von Late-Night-Talker Carson Daly im TV) begreift Earl im Krankenhausbett, dass das Karma ihm damit eine Lektion erteilen wollte. Fortan beschließt der mit seinem leicht stupiden Bruder Randy (Ethan Suplee) zusammen lebende Kleinkriminelle, all die schlechten Dinge seines Lebens wieder gut zu machen.

Mit einer langen Liste (siehe Bild rechts) ausgestattet macht sich Earl auf eine lange Mission und da ihm das Los mit dem großen Gewinn nach Abschluss der ersten guten Tat vor die Füße fliegt, ist auch finanziell für Unterstützung gesorgt. Was Earl jedoch nicht bedacht hat, ist, dass seine einstige Frau Joy (Jaime Pressly) auch ein Auge auf das Geld geworfen hat. Die Trailerpark-Bewohnerin, die inzwischen mit dem örtlichen Kellner Darnell (Eddie Steeples) liiert ist, hat immerhin zwei Kinder und sehnt sich nach ein wenig Unterhalt von ihrem Ex. Am Ende aber raufen sich alle zusammen und jeder Charakter hat seine Vorgeschichte und seine eigenen Probleme zu bewältigen – auch das mexikanische Zimmermädchen und Striptänzerin Catalina (Nadine Valezquez), auf die Earls Bruder Randy alsbald ein Auge geworfen hat…

My Name Is Earl (Mein Name ist Earl)
Bilderbuchfamilie: Joy Turner (Jaime Pressly)
und ihr Mann Darnell (Eddie Steeples) samt Kids.


Ja, das Karma ist schon eine besondere Sache. Während manche Leute es als Aberglaube abtun, ist es für andere der klare Beleg dafür, dass alles im Leben seine Konsequenzen hat. So sieht das auch die Hauptfigur dieser NBC-Comedyserie, die von 20th Century Fox produziert wurde. Earl Hickeys Taten mussten sich wohl irgendwann rächen und dass er dann aufgrund einer Aussage des ehemaligen MTV-VJs Carson Daly zur Besinnung kommt, will schon was heißen. Fakt ist aber, dass gute Taten eben auch ihre Wirkungen haben und diese fallen meistens wirklich positiver aus, als die schlechten Taten. Natürlich passiert Earl auch manch Negatives. So landet der Bekehrte zum Ende der zweiten Staffel zum Beispiel im Knast. Dort aber trifft er widererwartend auf einen Mithäftling, der ebenfalls auf seiner To-Do-Liste steht und so dreht und spinnt sich das Karma-Rad fleißig weiter.

My Name Is Earl (Mein Name ist Earl)
Earls Bruder Randy (links, Ethan Suplee) hilft, wo er nur kann.

Mit der Zeit bekommen auch die anderen Charaktere ihre Zeit in der Serie und dürfen ihre Geschichten erzählen. So stellt sich heraus, dass Darnell, der von Earl nur „Crabman“ genannt wird, in einem Zeugenschutzprogramm steckt. Zimmermädchen Catalina hat derweil noch Familie in Mexiko und Randys große Jugendliebe ist eine alte Bekannte… Am Ende also lebt „Mein Name ist Earl“ (so die selten genutzte Übersetzung) von den schrägen Charakteren, die passenderweise in einem staubigen, sandigen, abgelegenen und von US-Stereotypen bevölkerten Kleinstadtort leben und ihre eigene Form der Zivilisation zelebrieren. Dies wird natürlich vor allem im Originalton deutlich, denn nur dort hört man die entsprechenden Dialekte wirklich heraus. Die deutsche Synchro geht dennoch in Ordnung und da diese Serie nicht in irgendwelchen Studios mit Publikum gedreht wurde, bleibt man in der deutschen Fassung auch von den üblichen Tonbandlachern verschont.

Schade jedenfalls, dass die letzte Folge mit der ersten Hälfte einer vielversprechenden Doppelfolge endet und sich trotz der Fürsprache seitens 20th Century Fox und Jason Lee samt Crew kein US-Sender mehr fand, der an einer Fortführung interessiert war…

My Name Is Earl (Mein Name ist Earl)
Ein alter Weggefährte (Giovanni Ribisi) sorgt nicht selten für Ärger...


  • Neben dem oben zu sehenden Giovanni Ribisi tummeln sich noch andere bekannte Schauspieler als Gäste in der Serie. So haben u.a. TV-Star Alyssa Milano, Craig T. Nelson als Gefängnisdirektor und Burt Reynolds als reichster Mann der Stadt ihre Auftritte.

My Name Is Earl (Mein Name ist Earl)
Die Sippe (vlnr.) - Catalina, Crabman, Joy, Randy und Earl.

My Name Is Earl (Mein Name ist Earl)

Jetzt my name is earl (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
My Name Is Earl
 
Produktionsjahr:
2005 - 2009
 
Genre:
Comedy
 
Laufzeit/Folge:
20 min
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Conway(73%)
 
Texte:
Conway
 
Diese Serie bei Wikipedia
 





 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.