entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Vom Suchen und Finden der Liebe


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
*** *** * - **** *** *** *** 60%
 

 
Die Sängerin Venus Morgenstern (Alexandra Maria Lara) versucht wie einst Eurydike ihren geliebten Mimi (Moritz Bleibtreu), der wie einst Orpheus in die Unterwelt vorausging, zurückzuholen.

Vom Suchen und Finden der Liebe mit Alexandra Maria Lara
Bild aus Vom Suchen und Finden der Liebe mit Moritz Bleibtreu und Alexandra Maria Lara
Es ist für Mimi und Venus die Liebe ihres Lebens...


Mimi Nachtigal (Moritz Bleibtreu) lernt in einer regnerischen Berliner Nacht eine Gesangsstudentin (Alexandra Maria Lara) kennen: Sie ist die Liebe seines Lebens. Er gibt ihr den Künstlernamen Venus Morgenstern, er fördert ihr Talent, er schreibt ihre Lieder und er begleitet sie bei Auftritten auf dem Klavier.

Sieben Jahre später ist ein Großteil der Liebe dem Stress gewichen. Venus hat Erfolg – und jede Menge Streit mit Mimi. Bei einem Auftritt kommt es dann zum Krach und die beiden trennen sich. Während nun Mimi völlig aufgelöst seinen Liebeskummer auslebt und auf Anraten seines Freundes Theo (Uwe Ochsenknecht) nach Griechenland auf dessen Insel fährt, tröstet sich Venus in den Armen ihres Musikproduzenten Harry, ohne dabei auch nur eine Sekunde Mimi vergessen zu können. Schließlich hat er ja auch jedes der Lieder ihrer Deutschlandtournee geschrieben...

Vom Suchen und Finden der Liebe mit Alexandra Maria Lara
Hermes Aphroditos holt den frisch gestorbenen Mimi in die Unterwelt.

Alles es noch ein Zurück gegeben hätte, konnten und wollten Mimi und Venus sich ihren Schmerz und ihre Gefühle nicht gegenseitig eingestehen. Nun will Venus zurück zu Mimi, doch der hat mittlerweile auf Theos Insel Selbstmord begangen und wird im Hades vom Gott Hermes Aphroditos mit trisexuellen Gelüsten umgarnt…

Da auf Theos Insel in Form eines Brunnens eine der letzten direkten Verbindungen in die Unterwelt existiert, beschließt Venus, ihrem Geliebten in die Unterwelt zu folgen, um ihn zurückzuholen.

Bild aus Vom Suchen und Finden der Liebe mit Moritz Bleibtreu und Alexandra Maria Lara Bild aus Vom Suchen und Finden der Liebe mit Moritz Bleibtreu und Alexandra Maria Lara
Theo (Uwe Ochsenknecht) ist für seinen Freund Mimi immer erreichbar. Seine Frau findet unterdessen Hilfe bei einem besonderen Eheberater (Harald Schmidt).


Der „Film vom Suchen und Finden der Liebe“ vergleicht den in die moderne Welt transportierten Stoff von Orpheus und Eurydike mit einer aktuelleren Form der Liebes- und Ehestressbewältigung, die Uwe Ochsenknecht, Anke Engelke und in einem ganz kurzen Gastauftritt Harald Schmidt in Szene setzen. Der gewollte Kontrast kann gut umgesetzt werden, allerdings leidet vor allem der Unterhaltungswert des Films unter der streckenweise extrem langsamen Erzählweise. Das Problem ist, dass die meisten Zuschauer – und vor allem auch Mimi und Venus – die griechische Geschichte und damit auch das Ende von Orpheus und Eurydike kennen.

Moritz Bleibtreu, der in immer gleichem Dreitagebart, gewohntem Dackelblick und zögerlichem Lächeln in Erscheinung tritt, vermittelt ungeheuren Liebeskummer und seelischen Schmerz. Sein Selbstmord wirkt absolut nachvollziehbar, vor allem wenn man sieht, wie schnell seine „Freunde“ nach seinem Tod zur eigenen (sexuellen) Tagesordnung zurückkehren…

Vom Suchen und Finden der Liebe mit Alexandra Maria Lara
Da war die Welt für Mimi und Venus noch in Ordnung.

Anna Maria Lara überzeugt vor allem in den zahlreichen (deutschen) Liedern, die sie – teilweise dabei weinend – auf der Bühne vorträgt, wobei sich ihre Stimme und ihre Interpretation der Stücke im Laufe des Films deutlich verändern. Hier hat Regisseur Helmut Dietl mit gutem Fingerspitzengefühl gerade so viel von der Musik ausgewählt, dass es reicht, die Gefühlswelt von Venus zu transportieren, ohne in andere Genres abzugleiten. Es lohnt sich auf jeden Fall auf Anna Maria Lara ein Auge zu haben; sie wird sicherlich schon bald in weiteren Filmen auf sich aufmerksam machen können.

Insgesamt ist „Vom Suchen und Finden der Liebe“ für eher älteres Publikum und alle Fans von Moritz Bleibtreu zu empfehlen. Die weitgehend spannungsfreie und bis weilen langatmige Erzählweise ermöglicht es durchaus, ohne jegliche Verständnisprobleme auch mal zwischendurch ein Gläschen Sekt zu besorgen (wie es einige Gäste der von uns besuchten Pressevorführung getan haben).

Vom Suchen und Finden der Liebe mit Alexandra Maria Lara
Mimi ist Jahrzehnte später ein kurzes Wiedersehen mit Venus vergönnt...

Vom Suchen und Finden der Liebe mit Alexandra Maria Lara

Jetzt vom suchen und finden der liebe (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Vom Suchen und Finden der Liebe
 
deutscher Kinostart am:
27.01.2005
 
Genre:
Drama / Komödie / klassische Tragödie
 
Regie:
Helmut Dietl
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(60%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
26.12.2010 23:45 3Sat
01.01.2009 21:15 3Sat
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.