entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

American Dreamz - Alles nur Show


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** ***** *** ** **** * ** ***** 84%
 

 
Tweedy (Hugh Grant), Showmaster der Erfolgs-Casting-Show „American Dreamz“, lässt den Araber Omer (Sam Golzia) ins Finale kommen, wo er President Staton (Dennis Quaid) mit einer Bombe töten soll.

American Dreamz - Alles nur Show
US-Präsident Staton (Dennis Quaid, links) nimmt neben Showmaster Tweedy Platz.


Martin Tweed (Hugh Grant) ist Showmaster und noch dazu sehr erfolgreich. Mit „American Dreamz“ erzielte er tolle Einschaltquoten. Und der Medienprofi weiß, jetzt muss er sich selber toppen, um weiterhin ganz oben mitspielen zu können. Also schickt er seine Casting-Crew quer durch Amerika, um die größten Talente, die menschlichsten Schicksale und die schrägsten Vögel in die Show zu holen. Der größte Clou dabei: Es sollen je ein Araber und ein Jude dabei sein. Klar, dass die Wahl mit Omer (Sam Golzia) prompt auf den Schläfer einer Terroristenzelle fällt.

American Dreamz - Alles nur ShowUnterdessen haben Sally Kendoo (Mandy Moore, siehe Foto rechts) und ihre Mutter (Jennifer Coolidge) ganz andere Probleme: Da Sally unbedingt die Show gewinnen soll, engagiert die taffe Mama den Manager Chet Krogl (Seth Meyers), der auch prompt die Kriegsverletzung von Sallys Ex-Freund William Williams (Chris Klein) medienwirksam ausschlachtet...

Unabhängig davon spielt sich an anderer Stelle ein weiteres Drama ab: Der Präsident Staton (Dennis Quaid) hat sich im Weißen Haus vollkommen von der Außenwelt abgeschnitten. Nach einem Nervenzusammenbruch hat er plötzlich angefangen, Zeitungen zu lesen und die Empfehlungen seines Stabschefs (Willem Dafoe) in Frage zu stellen. Um sein Image aufzupeppen soll er nun im Finale von „American Dreamz“ als Co-Juror neben Tweedy die Kandidaten begrüßen. Doch das ist genau das, worauf die afghanischen Hintermänner gewartet haben, um ihren Schläfer Omer für sein Selbstmordattentat zu aktivieren.

American Dreamz - Alles nur Show
Na sowas: Präsident Staton ließt zu Beginn seiner zweiten Amtszeit plötzlich die Zeitung...


Ja sind denn hier alle verrückt? Das möchte man sich schon fragen, wenn man den kindlich-naiven Präsidenten beobachtet oder versucht festzustellen, ob Showmaster oder Kandidatin skrupelloser sind, wenn Sally und Tweedy sich begegnen. Tatsächlich treibt Drehbuchautor und Regisseur Paul Weitz ein ums andere Mal die gezeigte Kritik auf die Spitze. Dabei klagt er die Gesellschaft an und hat dabei den ganzen Film über die Lacher auf seiner Seite. Immer wieder muss man schmunzelnd feststellen, wie viele Parallelen zu Berichten über Amerika aber auch zum Stil des deutschen Privatfernsehens vorhanden sind. Seien es nun die Casting-Shows selbst, oder die Berichte drum herum, die den Zuschauern die Kandidaten(-Schicksale) nahe bringen sollen – alles nur für die Quote!

Die Vermengung von TV-Show, Politik und Terroranschlag in einer Komödie hätte gewaltig in die Hose gehen können. Doch den mit Bedacht gewählten Darstellern gelingt der Drahtseilakt mit Bravour. Dabei ist es weniger Hugh Grant, den man schon öfter in ähnlichen Rollen sah, sondern vielmehr Dennis Quaid, der an der Seite von Willem Dafoe und Marcia Gay Harden zur Höchstform aufläuft.

American Dreamz - Alles nur Show
Nur zwei Kandidaten kommen weiter... Und Tweedy (Hugh Grant) macht es richtig spannend.

Ob die Gesangseinlagen musikalischen Genuss oder einfach nur ein atmosphärisches Stilmittel angesichts der Qualität der Casting-Shows darstellen, mag bitte jeder für sich entscheiden. Ein Wort noch zur Synchronisation: Hugh Grant wurde von seiner Standard-Synchronstimme Patrick Winszewski gesprochen und nicht von Dieter Bohlen, was man angesichts des Themas und Charakters der Rolle des Tweedy durchaus auch hätte erwarten können...

"American Dreamz" ist unterhaltsam, kritisch, gut durchdacht und mit engagierten Schauspielern ordentlich inszeniert – so muss Kino sein!

American Dreamz - Alles nur Show
US-Präsident Staton erhält Anweisungen von seinem Berater (Willem Dafoe).

American Dreamz - Alles nur Show

Jetzt american dreamz (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
American Dreamz
 
deutscher Kinostart am:
15.06.2006
 
Genre:
Komödie / Satire
 
Regie:
Paul Weitz
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(84%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
Hugh GrantPatrick Winczewski
Dennis QuaidThomas Danneberg
Marcia Gay HardenUlrike Möckel



TV-Termine

DatumUhrzeitSender
30.05.2015 06:15 RTL 2
01.03.2014 17:55 RTL 2
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.