entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Kinky Boots - Man(n) trägt Stiefel


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** **** *** ** *** ** *** **** 82%
 

 
Um die geerbte Schuhfabrik vor der Pleite zu bewahren, muss sich Charlie Price (Joel Edgerton) spezialisieren. Glücklicherweise findet er in der Londoner Drag-Queen Lola (Chiwetel Ejiofor) eine Muse. Recht unbekannter, aber witziger Gute-Laune-Film.

Kinky Boots – Man(n) trägt Stiefel


Charlie Price (Joel Edgerton) freut sich darauf, endlich mit seiner Verlobten Nicola (Jemima Rooper) nach London zu ziehen. Gerade hat das Paar dort seine neue Wohnung bezogen, da verstirbt Charlies Vater und der Sohn erbt das Familienunternehmen: eine traditionelle, aber beinahe bankrotte Herrenschuhfabrik. Weder die Belegschaft noch Charlie selbst glauben daran, dass er imstande ist, die Fabrik zu leiten.

Im Lager entdeckt Charlie eine riesige Charge Schuhe, die niemals verkauft wurden. Also reist er nach London auf der erfolglosen Suche nach einem Abnehmer. Zufällig trifft Charlies Weg den der kessen Drag-Queen Lola (Chiwetel Ejiofor), welche von ein paar Kerlen belästigt wird. Charlie will Lola zu Hilfe eilen… und wird von Lola niedergeschlagen.

Zurück in Northampton sieht Charlie keinen anderen Ausweg, als nach und nach Angestellte zu entlassen. Glücklicherweise hat die junge Lauren (Sarah-Jane Potts) die rettende Idee: die Schuhproduktion muss spezialisiert werden. Weil Charlie gesehen hat, dass Lolas Stiefel ihr Gewicht kaum tragen, hat er die zündende Idee: mit Lola zusammen wird Charlie den etwas anderen Herrenstiefel produzieren…

Kinky Boots – Man(n) trägt Stiefel
Drag-Queen Lola (Chiwetel Ejiofor) ist nicht so harmlos, wie sie scheint.


Weil die britische Komödie "Kinky Boots – Man(n) trägt Stiefel" zu formelhaft sei, gaben einige Kritiker dem Film schlechte Bewertungen. Dies führte dazu, dass der Film nicht ins deutsche Kino kam, sondern gleich auf DVD veröffentlicht wurde. Seitdem hat sich "Kinky Boots" jedoch zu einem kleinen DVD-Geheimtipp entwickelt, denn beim Zuschauer kam der Film besser an als bei den Kritikern.

Selbstverständlich sind Vorurteile und Konflikte vorprogrammiert, wenn eine Drag-Queen in eine gutbürgerliche Gegend kommt. Dies kennt man bereits aus "Priscilla – Königin der Wüste" oder dem Wesley-Snipes-und-Patrick-Swayze-Film "To Wong Foo". Ähnlich humorvoll wie diese setzt sich "Kinky Boots" mit der Thematik auseinander und ist zudem von einer wahren Geschichte inspiriert.

Kinky Boots – Man(n) trägt Stiefel
Charlie (Joel Edgerton) und Lauren (Sarah-Jane Potts) feiern ihre Idee.

Zum Gelingen des Films tragen insbesondere die Darsteller bei: dem eher unauffällig-guten Joel Edgerton ("Star Wars: Episode II & III") steht der präsente, ausdrucksstarke Chiwetel Ejiofor ("2012", "American Gangster") zur Seite; und als verständnisloser Angestellter Don gelingt es Nick Frost ("Shaun of the Dead", "Radio Rock Revolution"), die Lacher auf sich zu ziehen.

Auch wenn die Geschichte von "Kinky Boots" nicht die größte Überraschung bietet, so hat der Film doch mit den Stiefeln ein erfrischendes Sujet gefunden. Außerdem hat der Gute-Laune-Film mit schrillen Drag-Auftritten etwas ganz wichtiges, nämlich viel Charme und Witz.

Kinky Boots – Man(n) trägt Stiefel


  • Die Geschichte von "Kinky Boots" basiert auf der wahren Geschichte von WJ Brookes Ltd. in Northampton, die sich wirklich auf die besonderen Schuhe spezialisierten und diese unter dem Namen Divine vertrieben.

Kinky Boots – Man(n) trägt Stiefel

Kinky Boots – Man(n) trägt Stiefel

Jetzt kinky boots (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Kinky Boots
 
ohne Kinostart in:
17.08.2006
 
Genre:
Komödie
 
Regie:
Julian Jarrold
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Martin(82%)
 
Texte:
Martin
 
Diesen Film bewerten!
 




Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.