entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Brücke nach Terabithia


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** *** ** * **** *** **** ***** 77%
 

 
Um dem Schulstress und dem Alltag zu entfliehen, erschaffen die Außenseiter Jesse (Josh Hutcherson) und Leslie (Anna Sophia Robb) ihr eigenes Reich namens „Terabithia“. Dank Ihrer Fantasie erleben sie fortan zauberhafte Abenteuer.

Brücke nach Terabithia


Jesse Aarons (Josh Hutcherson) ist neben seinem Vater der einzige Mann in der siebenköpfigen Familie und muss daher oft mit anpacken. Doch Jesse Aarons Senior (Robert Patrick) ist sehr streng und hat kein Verständnis dafür, dass sein Sohn den ganzen Tag nur zeichnet. Da die Familie sehr arm ist, muss der introvertierte Jesse nun auch noch die Schuhe seiner älteren Schwester tragen und dabei hat er demnächst ein Wettrennen vor sich. Abermals von allen nur verspottet tritt er dennoch an - und verliert. Unglücklicher Weise verliert er dabei auch noch gegen ein Mädchen und wie sich kurz darauf herausstellt, ist sie seine neue Nachbarin.

Brücke nach Terabithia
Leslie (Anna Sophia Robb) schwingt sich mit Hilfe des Zauberseils nach Terabithia.

Da auch Leslie Burke (Anna Sophia Robb) als Außenseiterin abgestempelt wird, freunden sich beide, anfangs noch ungewollt, schnell an. Um ihre Sorgen zu vergessen, spielen sie oft im nahe gelegenen Wald und finden dort ein „Zauberseil“, welches offenbar magische Kräfte besitzt. Denn damit katapultieren sie sich in ein anderes Reich und dank Leslies Fantasie wird aus einem alten Baumhaus schnell die Ruine eines alten Schlosses und bald ist das Königreich "Terabithia" erschaffen.

Fortan suchen die beiden jeden Tag Zuflucht in "Terabithia" und erleben kleine aber spannende Abenteuer. Eine tiefe Freundschaft entsteht. Durch diese Art der Ablenkung nehmen beide das Leben leichter und lassen sich nicht mehr unterkriegen. Als sie dann aber an einem Wochenende mal nichts miteinander unternehmen, kommt es zu einem schweren Schicksalsschlag…

Brücke nach Terabithia
Ein hundsgroßer Eichhoger (eigentlich ein Eichhörnchen)
wird vom dunklen Meister entsandt...


“Brücke nach Terabithia“ ist ein wundervoller Film für Jung und Alt, der einen selbst nach mehrmaligem Schauen mit sich reißt. Denn hier überzeugen nicht CGI-Effekte sondern die Fantasie der beiden Hauptdarsteller, in der aus einem Eichhörnchen zum Beispiel ein Eichhoger wird. Erst zum Ende hin kommen dann doch CGI-Effekte zum Einsatz, wobei die letzte Szene gar zu überladen wirkt. Kindern wird das genannte Manko nicht stören, haben sie doch noch mit ihren Gefühlen zu kämpfen nach dem schweren Schicksalsschlag der beiden Hauptakteure. Denn wann hört man schon einen halben Kinosaal schluchzen bei einem Kinderfilm?

Brücke nach Terabithia
Leslie und Jesse (Josh Hutcherson) hocken in den Ruinen ihrer alten Festung.

Es schön zu sehen, dass nicht nur Fantasie-Mehrteiler verfilmt werden sondern auch abgeschlossene Geschichten. Wer das Buch nicht kennt, demjenigen wird der Film sogar besser gefallen, als denen, die es gelesen haben. Denn leider kommen einige Charaktere aus dem Roman viel zu kurz. Wer dennoch mal wieder eine Welt der Fantasie betreten möchte, ist bei “Brücke nach Terabithia“ genau richtig.


  • Der Film basiert auf dem gleichnamigen Kinderbuch Die Brücke nach Terabithia, das 1981 erstmals in deutscher Sprache erschien und schon 1977 in den USA auf den Markt kam. Geschrieben hat das Fantasiedrama die amerikanische Schriftstellerin Katharine Paterson.
    • Brücke nach Terabithia
      Terabithianische Krieger (Libellen) aus den Provinzen der Baumkronen.

      Brücke nach Terabithia
      Das Königreich "Terabithia"

      Brücke nach Terabithia

      Jetzt bruecke nach terabithia (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
      oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Bridge to Terabithia
 
deutscher Kinostart am:
01.03.2007
 
Genre:
Fantasy-Abenteuer
 
Regie:
Gabor Csupo
 
Dieser Film wurde bewertet von:
rAm(77%),
RS(72%)
 
Texte:
rAm
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
Josh HutchersonKevin Ianotta
AnnaSophia RobbLara Wurmer
Robert PatrickTorsten Nindel



TV-Termine

DatumUhrzeitSender
05.07.2016 20:15 Disney
24.08.2014 14:05 Sat.1
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.