entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Die Regeln der Gewalt


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** **** *** *** *** * *** **** 72%
 

 
Nach einem schweren und selbstverschuldeten Autounfall steht Chris Pratt (Joseph Gordon-Levitt) vor einer ungewissen Zukunft - doch diese nimmt schnell Formen an, als die Bank, in der er arbeitet, überfallen werden soll.


Chris Pratt (Joseph Gordon-Levitt) ist der Star des Eishockeyteams seiner Schule. Bei der Fahrt zum Abschlussball will Chris seinen drei besten Freunden ein Naturereignis zeigen, was nur einmal im Jahr vorkommt. Doch in dieser Nacht zeigt sich das Schicksal von seiner schlimmsten Seite...

Die Regeln der Gewalt mit Joseph Gordon-Levitt und Jeff Daniels
Wegen seiner Gedächtnislücken kann Chris vorerst nur als Putze arbeiten.

4 Jahre später: Noch immer zieren starke Narben den Körper von Chris. Er und Kelly (Laura Vandervoort) haben den schweren Unfall überlebt. Doch durch einen Hirnschaden ist Chris sozial sehr eingeschränkt. Weil er sich das Unglück selbst nie verzeihen konnte und das Ende seiner Sportler-Karriere ihn zutiefst getroffen hat, fehlt dem einst so unternehmungsfrohen Teenager nun auch der richtige Sinn im Leben. Sein inzwischen einziger Freund ist der blinde Lewis (Jeff Daniels), mit dem sich Chris auch eine Wohnung teilt. Die einzige Abwechselung ist sein Job als Nachtwächter/ Putzkraft in einer Bank.

Wo der Name Chris Pratt auch fällt, es findet sich immer jemand, der sich an ihn erinnert. So auch Gary Spargo (Matthew Goode). Als die beiden Männer sich anfreunden, weiht Gary Chris in seinen kriminellen Plan ein – den Überfall der Bank. Chris stimmt zu, Gary zu unterstützen, hat er doch jetzt endlich wieder ein Ziel im Leben. Als der Plan umgesetzt werden soll, kommt es dann aber zu einem Finale, das keiner erwartet hätte...

Die Regeln der Gewalt mit Joseph Gordon-Levitt und Jeff Daniels
Gary kann Chris nicht einfach erschießen, denn: "Wer das Geld hat, hat die Macht!" ...


„Mit was will Walt Disney überraschen?“, fragt man sich, wenn man den Filmtitel liest. Fakt ist, dass der Inhalt mit dem Titel rein gar nichts zu tun hat – Der Filmname ist einfach nur falsch gewählt. Außerdem stellt man schnell fest, dass Walt Disney sich selbst natürlich treu bleibt mit der familienfreundlichen Ausrichtung, was Kinofilme angeht.

“Die Regeln der Gewalt“ ist daher ein Streifen, der von seinen ruhigen Bildern und den gut platzierten Späßen lebt. Die Spannung steigt nur langsam, dafür aber stetig – und das mit einem Ende, was man so nicht erwartet. Alle Figuren wurden passend besetzt, obwohl es doch (bis auf wenige Ausnahmen) recht unbekannte Schauspieler sind. Somit ist “The Lookout“ kein herausragender Film, jedoch für einen ruhigen Abend, an dem man sich einfach nur zurücklehnen will, durchaus gut geeignet. Ein Rat an jeden, der ihn sehen möchte: Meidet den Trailer, denn dieser zeigt und verspricht zu viel!

Die Regeln der Gewalt mit Joseph Gordon-Levitt und Jeff Daniels
Kriegen die Gauner nicht ihr Geld, muss Lewis (Jeff Daniels) sterben.

Die Regeln der Gewalt mit Joseph Gordon-Levitt und Jeff Daniels
Der Überfall eskaliert...

Die Regeln der Gewalt mit Joseph Gordon-Levitt und Jeff Daniels

Jetzt die regeln der gewalt (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD/BD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
The Lookout
 
deutscher Kinostart am:
13.09.2007
 
Genre:
Drama / Thriller
 
Regie:
Scott Frank
 
Dieser Film wurde bewertet von:
rAm(72%)
 
Texte:
rAm
 
Diesen Film bewerten!
 


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.