entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Hairspray


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** ***** *** ** ***** ** ** **** 75%
 

 
Die vollschlanke Tracy (Nikki Blonsky) erhält die Chance ihres Lebens: Sie kann bei einem Tanzduell den Titel der „Miss Hairspray“ gewinnen. Musicalkomödie mit John Travolta, Michelle Pfeiffer und Queen Latifah.

Hairspray mit John Travolta, James Marsden und Queen Latifah


Es ist noch früh am morgen in Baltimore am 3. Mai 1962. In einem der vielen typisch amerikanischen Reihenhäuser der Arbeiterklasse klingelt der Wecker und Tracy Turnblad (Nikki Blonsky) wacht aus ihrem Schlaf auf. Es dauert nur wenige Sekunden und schon ist Tracy in ihrem Element: dem Tanzen und dabei singen. Seit sie aufgewacht ist, findet sie keine ruhige Minute und singt und bewegt sich rhythmisch auf dem Weg zur Schule, bis sie schließlich in ihrem Klassenzimmer angekommen ist. In der Schule ist Tracy allerdings eher eine Außenseiterin, da sie ein paar Kilo zu viel mit sich rumschleppt und dabei noch eine gewagte turmhohe Frisur trägt, die auch nicht jedem in der Klasse gefällt, insbesondere den Schülern hinter Tracy, die nichts mehr sehen können.

Hairspray mit John Travolta, James Marsden und Queen Latifah

Tracy interessiert das alles jedoch nicht wirklich und die Unterrichtsstunden scheinen nur Nebensache zu sein. Erst, wenn das Ende der letzten Schulstunde am Tag herannaht, wacht Tracy förmlich auf und rast wie verrückt beim ersten Gong aus dem Klassenzimmer raus. Mit ihrer besten Freundin Penny Pingleton (Armanda Bynes) rennt sie nach Hause und direkt vor den Fernseher, wo dann auch gleich die Corny Collins Show, eine Hippe Dance Party, beginnt. Der größte Star der Beiden in der Show ist Link Larkin (Zac Efron), ein gut aussehender Teenagerschwarm. Tracys größter Wunsch ist es, bei der Show mitzumachen, dafür würde sie alles geben.

Auf dem Schulball hat Tracy dann ihre große Chance, denn auf der Bühne sind einige Stars der Corny Collins Show mit Link am Mikrophon und sorgen für Unterhaltung. Klar, dass Tracy völlig außer sich ist und schnell im Mittelpunkt der Tanzfläche ihr ganzes Können zeigt. Die Tanzeinlagen haben sich gelohnt und für Beeindruckung gesorgt. Kurze Zeit später ist es dann soweit: Tracy ist in der Show dabei. Leider ist nicht alles so einfach, den Velma Von Tussle (Michelle Pfeiffer) passt Tracys äußerliche Form überhaupt nicht in das Bild der Show. Doch Tracy findet Unterstützung von Ihrem Dad (Christopher Walken), der ihr den Mut zuspricht und sie anhält, um das zu Kämpfen, was sie erreichen möchte. Tracy nimmt sich also des Tanzduells um die Miss Teenage Hairspray an und gerät dabei noch in einige weitere Abenteuer, als sie nach einem Protestmarsch mit Farbigen, die aus der Show ausgeschlossen wurden, mit einem Mal polizeilich gesucht wird.

Hairspray mit John Travolta, James Marsden und Queen Latifah
John Travolta (links) spielt Tracys Mutter.


Hairspray ist eine musikalische Komödie, deren Dialoge zu zwei Dritteln aus Gesang bestehen. Die Musik passt dabei optimal zum Film und die Story kommt so sehr unterhaltsam auf den Zuschauer rüber. Tracy wird von Nikki Blonsky super gespielt, es ist schon beachtlich, wie leichtfüßig sie sich mit ihrem Übergewicht bewegen kann. Tracys Mutter wird von John Travolta gespielt, den man allerdings kaum wieder erkennt. Neben der riesigen Haarpracht, hat er ebenfalls einiges an Übergewicht mit sich rumzuschleppen, wobei hier offensichtlich im Gegensatz zu Tracy künstlich nachgeholfen wurde.

Der Film ist durchweg sehr unterhaltsam, bietet viel Witz und kann mit der guten Musik und den gesungenen Dialogen in der Originalfassung überzeugen. Die Länge des Films ist mit ca. 1,5 Stunden gut gelungen, da keine Langeweile aufkommt und die Story vom Anfang bis zum Ende einfach gut auf den Zuschauer übertragen wird. Wie dann die deutsche Fassung des Films - vor allem angesichts der unvermeidlichen stimmlichen Unterschiede bei den Gesangseinlagen - wirken wird, bleibt noch abzuwarten. Wer die Mischung aus Komödie und Musik gerne mag, sollte sich diesen Film jedoch keinesfalls entgehen lassen.

Hairspray mit John Travolta, James Marsden und Queen Latifah
Velma Von Tussle (Michelle Pfeiffer)

Hairspray mit John Travolta, James Marsden und Queen Latifah

Hairspray mit John Travolta, James Marsden und Queen Latifah

Jetzt hairspray (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Hairspray
 
deutscher Kinostart am:
06.09.2007
 
Genre:
Komödie / Musical
 
Regie:
Adam Shankman
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Frank(80%),
Martin(69%)
 
Texte:
Frank
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
John TravoltaThomas Danneberg
Queen LatifahMartina Treger
Michelle PfeifferKatja Nottke



TV-Termine

DatumUhrzeitSender
26.03.2016 ²) 03:00 Sixx
03.07.2010 20:15 Sat.1
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.




Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.