entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Art of Revenge


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** *** *** **** ***** * *** **** 78%
 

 
Nach dem Tod seines Bruders Jin (Jin-hee Ji) nimmt der ehemalige Auftragskiller Soo (ebenfalls Jin-hee Ji) dessen Identität an, um sich an den Mördern zu rächen - denn nur Rache verbindet Leben und Tod.

Art of Revenge (DVD)


Durch jugendlichen Leichtsinn werden die Zwillingsbrüder Tae-soo und Tae-jin (beide gespielt von Jin-hee Ji) getrennt. Mittlerweile hat Jin Karriere bei der Polizei gemacht, wohingegen sein Bruder auf der anderen Seite des Gesetzes steht, denn er gehört zu den Topauftragskillern Koreas. Nach 20jähriger Suche erfährt Soo, dass sein Bruder ebenfalls in Korea lebt. Doch beim Wiedersehen muss Soo mit ansehen, wie sein Bruder vor seinen Augen mit einem Kopfschuss niedergestreckt wird.

Art of Revenge (DVD)
Jin aka Soo ist nicht zimperlich, wenn es darum geht, den Auftraggeber zu finden.

Um die Mörder seines Bruders zur Strecke zu bringen, nimmt Soo Jins Identität an. Doch das Unterfangen scheint schon am ersten Tag zu scheitern, als Jins Freundin Yang-won (Seong-yeon Kang) ihn sieht. Als dann plötzlich ein Verdächtiger auftaucht und behauptet, jemanden erschossen zu haben, der aber ohne sichtlichen Kratzer wieder lebt, weiß Soo, dass er den Mörder seines Bruders vor sich hat. Doch auf dem Poliezirevier sind ihm die Hände gebunden und so muss er den Mörder wieder gehen lassen - mit fatalen Folgen.

Im Laufe der Ermittlungen muss Soo nicht nur Won erklären, dass ihr Mann tot ist, sondern auch erfahren, dass sein Bruder nicht nur das Gesetz bog, sondern auch brach. So arbeitet der tote Jin mit dem Gangster Gu (Seong-kun Mun) zusammen, welcher ihn als Kind immer malträtiert hat. Doch auch die Polizeikollegen werden misstrauisch und finden heraus, dass ihr Kollege in Wahrheit der Polizistenmörder Soo ist. Mit der Lizenz zum Töten jagt Soo nun die Mörder seines Bruders, die ihm soviel Schmerz zugefügt haben.

Art of Revenge (DVD)
Won (Seong-yeon Kang) ist sich sicher, nicht ihren Mann vor sich zu haben.


„Art of Revenge“ ist ein etwas anderer Rachefilm, als man auf den ersten Blick vermuten mag. Denn er beginnt wie ein typischer Actionfilm – nämlich mit schnellen Schnitten und den ersten Toten. Nachdem jedoch Jin ermordet wurde, wird fast das komplette Tempo rausgenommen. Wird man zu Beginn noch mit koreanischem Hip Hop begrüßt, so folgt doch später der Übergang zu instrumentalen Stücken bis hin zum blutigen Finale, das mit einem opernhaften Stück endet. Man merkt deutlich, dass Soos Schmerz im Vordergrund steht, welcher auch in jeder Szene zu spüren ist.

So sind Soos Messerangriffe hart, schnell und effektiv. Sie werden dadurch unterstützt, dass sie vereinzelt ohne musikalische Untermalung präsentiert werden. Ein gutes Beispiel ist die Szene in der Gasse zwischen Soo und dem Schützen. Hier ist nur das schwere Atmen beider zu hören, während der eine versucht, zu töten, und der andere, zu überleben. Denn genauso wie “Soo“ leidet, soll es auch der Zuschauer. Dieser Leidensweg kann allerdings auch als langatmig interpretiert werden. Jedoch soll an dieser Stelle erwähnt werden, dass Soo das Genre Action-Noir bedient, welches mit “Bittersweet Life“ eingeführt wurde, und bei einer Lauflänge von 122 min fast komplett ausgeschöpft wird.

Art of Revenge (DVD)
Der Leidensweg ist lang, die Erfrischung nahe.

An der schauspielerischen Leistung von Jin-hee Ji gibt es derweil nichts zu tadeln. So spricht seine Mimik eine eigene Sprache. Und dies ist auch bitter nötig, da der Film nicht durch Dialoge aufgebaut wird. Leider gab man sich bei den Nebencharakteren nicht so viel Mühe. So erfährt man z. B. nicht, in welcher Beziehung Won und Jin wirklich standen, denn Soo ahnt ja nur, dass sie seine Frau ist. Auch der Gangster Gu wird kaum in die Handlung eingebunden. Erst im Bonusmaterial wird deutlich, dass Jin mit Absicht Gesetze brach, inwieweit bleibt aber auch hier wieder offen.

Wer die Genre-Perle “Bittersweet Life“ kennt, wird von “Art of Revenge“ enttäuscht sein, da es besonders den Nebencharakteren an Tiefe fehlt. Somit ist „Soo“ ein solider Rachefilm mit derbem Finale, das aber keine leidenschaftliche Empfehlung rechtfertigt.

Art of Revenge (DVD)
Hier kann nur einer überleben...

Art of Revenge (DVD)

Jetzt art of revenge (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Soo
 
ohne Kinostart in:
25.01.2008
 
Genre:
Action-Noir (DVD)
 
Regie:
Yoichi Sai
 
Dieser Film wurde bewertet von:
rAm(78%)
 
Texte:
rAm
 
Diesen Film bewerten!
 





 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.