entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Australia


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** **** ***** ***** **** **** **** ***** 92%
 

 
Nicole Kidman und Hugh Jackman in einem Western-Abenteuer von Baz Luhrmann. Der 13jährige Halbblüter Nullah (Brandon Walters) hilft Mrs. Boss und dem Drover dabei, die Rinder der Farm gegen alle Widerstände quer durchs Outback nach Darwin zu treiben - doch dort droht schon bald ein Angriff der Japaner...

Australia mit Nicole Kidman und Hugh Jackman


Während anderswo auf der Welt bereits der zweite Weltkrieg tobt, macht sich Lady Sarah Ashley (Nicole Kidman) von England aus auf den Weg nach Australien, um zu ihrem Mann zu reisen, der dort eine Farm betreibt. Kaum in Darwin angekommen lernt Lady Ashley gleich die rauen Sitten des Landes kennen. Ihr Gepäck wird in eine Schlägerei verwickelt, die ausgerechnet ihr Fahrer Drover (Hugh Jackman) angezettelt hat.

Auf der Farm erwartet Lady Ashley eine Überraschung, die ihr Leben für immer verändern sollte: Im heruntergekommenen Haupthaus der Farm liegt ihr Mann tot auf einem Tisch – durchbohrt von einem Pfeil der Aborigines. Obwohl sie nun eigentlich so schnell wie möglich wieder fort möchte, hört Lady Ashley dem 13jährigen „Halbblüter“ Nullah (Brandon Walters) zu, als dieser ihr nicht nur den Namen „Mrs. Boss“ gibt, sondern ihr auch eröffnet, er wisse, dass sie die Rettung für ihn, die Farm und das Land darstelle – wie ein heilender Regen. Kurz darauf muss sie erkennen, dass der weiße Verwalter Neil Fletcher (David Wenham), der Nullahs Vater ist, nicht nur die Farm sabotiert, sondern auch Nullahs schwarze Mutter misshandelt. Kurzerhand kündigt sie Fletcher und bringt so einen Entwicklung ins Rollen, die sich nicht mehr aufhalten lässt...

Australia mit Nicole Kidman und Hugh Jackman
Nach dem Tod seiner Mutter kümmert sich Mrs. Boss (Nicole Kidman)
um den kleinen Nullah (Brandon Walters).

Fletcher ist nämlich der Handlanger des Großviehhändlers King Carney (Bryan Brown), der kurz vor dem Abschluss einen höchst lukrativen Geschäfts mit der Armee steht. Er hat das Monopol in der Rinderzucht im ganzen Norden und ist der einzige, der in Darwin Rinder anbieten kann. Zumindest ist das so, solange Lady Ashleys keine Rinder von ihrer Farm nach Darwin treiben kann. Doch genau das plant Mrs. Boss mithilfe von Drover und Nullah durchzuführen. Doch sie müssen nicht nur gegen die hinterhältigen Anschläge von Fletcher und seinen Männern bestehen, sondern auch die Widrigkeiten der Natur überwinden. Nur mit Hilfe von Nullahs Großvater King Georg (David Gulpilil) schaffen sie den Weg durch die Wüste „Never Never“.

Da zeitgleich die Japaner ihren Angriff auf Pearl Harbor durchführen und sich der Krieg nun endgültig auf die ganze Welt ausbreitet, droht plötzlich eine weitere, viel größere Gefahr. Erst als diese die Gemeinschaft von Mrs. Boss, Drover und Nullah auseinander reißt, erkennt Sarah Ashley, wie viel ihr die neue „Familie“ bedeutet – sie hat etwas, worum es sich zu kämpfen lohnt.

Australia mit Nicole Kidman und Hugh Jackman
Nach dem Regen erblüht die Farm.


Totgesagte Genres brauchen manchmal einfach ein wirklich gutes Drehbuch und eine ansprechende Umsetzung mit guten Schauspielern. Was "Fluch der Karibik" mit den Piraten schaffte, gelingt "Australia“ als Western im Outback – und dies kann man in dieser Deutlichkeit feststellen, obwohl der zweite Teil des Films die wohl dramatischste Mischung aus Liebesdrama und Kriegsepos seit "Pearl Harbor" darstellt.

Wer die letzten Werke von Nicole Kidman gesehen hat und sich bereits im Trailer zu "Australia" an ihre Darstellung als Miss Coulter in "Der goldene Kompass“ erinnert fühlte, der wird mit entsprechend hohen Erwartungen in diesen Film gehen. Und diese werden nicht etwa enttäuscht, sondern noch übertroffen. Unterstützt durch die dauerhaft unpassende Kleidung und jeder Menge geschickt gewählter Mimik liefert Kidman eine in allen Facetten umfassende Darstellung der 'Lady im Outback'. Hugh Jackman liefert dazu einen wunderbar gegensätzlichen Filmpartner, angefangen dabei, dass er (in der Originalversion) einen gnadenlosen Slang nuschelt, bis zu seinem optischen Erscheinungsbild. Und obwohl von vielen im Vorfeld eher mit Skepsis betrachtet, entfaltet auch die Liebesbeziehung der beiden inklusive einiger erotischer Moment ihre Wirkung vorzüglich.

Australia mit Nicole Kidman und Hugh Jackman

Neben der Auswahl der 'Stars' bestand Baz Luhrmanns Geniestreich aber darin, authentische Newcomer für die Schlüsselrollen von King George und vor allem den dreizehnjährigen Nullah zu besetzen. Vor allem letzterer, der als Erzähler aus dem Off das Bindeglied zwischen den einzelnen Teilen der Geschichte ist, wird vom Aborigine Brandon Walters mit einer Kraft in Blick und Körpersprache in Szene gesetzt, die den Zuschauer immer wieder fesselt.

Man könnte wohl einzig die Länge des Films kritisieren, die mit 166 Minuten doch sehr lang ausfällt, zumal es sich in der Tat eigentlich um zwei komplette Geschichten (mit eigenständigem Spannungsbogen) hintereinander handelt. Trotzdem ist die Entscheidung, hieraus einen kompletten Film zu machen und auf eine Zweiteilung zu verzichten, die einzig richtige. Mit einer längeren Unterbrechung (was bei zwei Filmen ja durchaus auch ein Jahr hätte sein können) wäre die gesamte Wirkung der Entwicklung von Nullah, Mrs. Boss und Drover verloren gegangen. So hat man halt eine Mischung aus Western und "Pearl Harbor" an einem Stück.

Auffallend an "Australia“ ist zudem, mit welch sicherer Hand Baz Luhrmann an den richtigen Stellen filmische Mittel verwendet, um z.B. eine dichtere Atmosphäre und hohe Spannung zu erzeugen. Erwähnenswert hierbei ist sicherlich die Musik: So wird aus einer gesungenen Improvisation Lady Ashleys im Folgenden ein auf der Mundharmonika gespieltes Stück, und nachdem auch das Original in einem Filmausschnitt gezeigt wird, erhält eben diese Melodie eine Schlüsselfunktion im Finale des Films – diesmal gesungen von einem Chor.

Australia mit Nicole Kidman und Hugh Jackman
Drover (Hugh Jackman) riskiert sein Leben, um Nullah und die
anderen Kinder auf Mission Island vor den Japanern zu retten.

Zu guter Letzt sollte auch nicht vergessen werden, dass der durchschnittliche Kinozuschauer dank Baz Luhrmanns Werk auf eine Rassenproblematik aufmerksam wird, deren Verarbeitung bis heute andauert. Erst 2008 – so verrät es der Abspann – hat sich die australische Regierung öffentlich für die 'Gestohlenen Generationen' entschuldigt, halbblütige Kinder (eng. half-cast children), die bis ca. 1969 systematisch von der Regierung aus ihren Familien entfernt wurden.

Alles in allem ist „Australia“ einer der besten Filme des endenden Kinojahres 2008 und ein Cineclub-Filmtipp!

Australia mit Nicole Kidman und Hugh Jackman
Nullah und sein Großvater King George (David Gulpilil)

Australia mit Nicole Kidman und Hugh Jackman
Zum ersten Mal in ihrem Leben weiß Sarah Ashley, worum es sich
zu kämpfen lohnt: Ihre neue Familie.

Australia mit Nicole Kidman und Hugh Jackman

Jetzt australia (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Australia
 
deutscher Kinostart am:
25.12.2008
 
Genre:
Western-Abenteuer / Drama
 
Regie:
Baz Luhrmann
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(92%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
Nicole KidmanPetra Barthel
Hugh JackmanThomas-Nero Wolff
David WenhamPeter Flechtner



TV-Termine

DatumUhrzeitSender
01.01.2016 20:15 RTL 2
25.12.2014 20:15 Vox
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.