entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Echte Freunde – Dostana


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
*** **** **** - *** *** ** **** 76%
 

 
Als Kunal (John Abraham) und Sameer (Abhishek Bachchan), die sich kaum kennen, sich als schwules Paar ausgeben, um in ein Nobelapartment einziehen zu können, ahnen sie nicht, wie hübsch ihre Mitbewohnerin Neha (Priyanka Chopra) ist. Ziemlich süßer Film, aber etwas plump.

Echte Freunde – Dostana


Der sportliche Modefotograf Kunal (John Abraham), der seit Jahren bei Freunden gewohnt hat, bekommt die Pistole auf die Brust gesetzt und soll binnen zwei Wochen ausziehen. Sameer (Abhishek Bachchan), der nach 5-jährigem Studium als Pfleger in einem Krankenhaus zu arbeiten anfängt, möchte sich nun endlich eine schicke Wohnung gönnen. Nachdem sich die beiden indisch-stämmigen Draufgänger bereits über den Weg gelaufen sind, haben sie zufällig ein gemeinsames Ziel: ein luxuriöses Apartmenthochhaus.

Das Problem von Kunal und Sameer ist aber nicht nur, dass sie sich die horrenden Preise in Miami, Florida, kaum leisten können, die Vermieterin möchte eigentlich nur Frauen als Wohnpartner für ihre Nichte Neha (Priyanka Chopra) zulassen. Da kommt der etwas aufgeschlossenere Sameer auf die glorreiche Idee, dass sich die beiden fremden Männer als schwules Paar ausgeben könnten. Kunal ziemt sich ein bisschen, spielt aber für das Apartment mit.

Echte Freunde – Dostana
Im sonnigen Miami geben sich die Schwerenöter als schwules Paar aus.

Womit die beiden Männer nicht gerechnet haben, ist, dass Neha, die sie erst nach ihrer Lüge kennen lernen, eine Wucht ist: hübsch, klug, sympathisch. Kunal und Sameer werden richtig enge Freunde mit Neha, müssen ihre Lüge aber immer weiter ausbauen. So beantragen sie bei der Einwanderungsbehörde ihre Aufenthaltsgenehmigung sogar als schwules Paar, damit ihr schneller stattgegeben wird. Weil Sameer die Londoner Adresse seiner Mutter angegeben hat, erfährt sogar sie von der Lüge, macht zuerst eine große Szene, doch nach Nehas Zuspruch söhnt sie sich mit ihrem vermeintlichen Schwiegersohn aus.

Selbstverständlich verliebt sich nicht nur Sameer in Neha, sondern auch Kunal. Beide verbringen romantische Abende mit ihr, doch als sie merken, dass sie in ihrem Freund einen Konkurrenten haben, werden die beiden erbitterte Feinde. Um alles noch viel komplizierter zu machen, wird nicht Neha zum neuen Chefredakteur erkoren, sondern Abhimanyu Singh (Bobby Deol), der ebenfalls um Neha buhlt. Kunal und Sameer müssen sich entscheiden, ob Freundschaft oder Liebe wichtiger ist.

Echte Freunde – Dostana
Sameer (Abhishek Bachchan) hat romantische Gefühle für die schöne Neha (Priyanka Chopra).


Obwohl Indien ein Land ist, das offiziell (z.B. in Pässen) ein drittes Geschlecht kennt, ist Homosexualität ein Tabuthema im Bollywoodland, denn noch immer ist es dort als „sexuelle Handlung wider die natürliche Ordnung“ nach einem alten britischen Gesetz strafbar. Mittlerweile setzt sich das indische Gesundheitsministerium dafür ein, dieses Gesetz zu ändern. Außer Deepah Metha mit ihrem mutigen lesbischen Film "Fire – Wenn die Liebe Feuer fängt“ von 1996, dessen Vorführungen von Fundamentalisten attackiert wurden, wagte sich kaum jemand an dieses Tabu heran, außer für ausbeuterische Witze.

12 Jahre später hat sich nun Karan Johar, Erfolgsproduzent und Autor-Regisseur von "Und ganz plötzlich ist es Liebe“, "Lebe und denke nicht an morgen“, "In guten wie in schweren Tagen“ und "Kabhi alvida naa kehna - Bis dass das Glück uns scheidet“, die alle zu den erfolgreichsten Bollywood-Filmen überhaupt zählen, an dieses Thema heran gewagt. Mit Bachchan und Abraham (beide spielten bereits in "Bis dass das Glück uns scheidet“ und dem Actionknaller "Dhoom“), sowie Priyanka Chopra als schöne Neha und Kirron Kher als Sameers Mutter konnten wahre Größen des Bollywoodkinos für dieses Projekt gewonnen werden.

Echte Freunde – Dostana
Neha traut sich bei dem vermeintlich schwulen Kunal (John Abraham) auf Tuchfühlung zu gehen...

Doch die Darstellung von heterosexuellen Männern, die nur vorgeben schwul zu sein, hinkt einerseits Hollywood um Jahrzehnte hinterher (geschweige denn dem europäischen und Indie-Kino) und ist doch Filmen wie Adam Sandlers "Chuck und Larry – Wie Feuer und Flamme“ weit voraus. Einerseits sind – für heterosexuelles Kino typisch – Frauen kaum mehr als Objekte der Begierde (oder auch nicht) und andererseits werden, gerade zu Anfang des Films, schwule Klischees für homophoben und ausbeuterischen Klamauk aufgetischt. Wenn dieses Spiel mit Klischees frech und aufgeklärt wirken soll, so verfehlt dies seine Wirkung (zumindest für westliches Publikum, denn in Indien war der Film so erfolgreich, dass ein zweiter Teil erwogen wird).

Andererseits, und das ist das Positive an "Echte Freunde – Dostana“, lernen fast alle Charaktere etwas Akzeptanz auf ihrem Weg. Der Gipfel dabei ist der Kuss für die Freundschaft am Ende (der dann aber doch nur angedeutet und zurechtmontiert ist wie der Mord in der Dusche in Hitchcocks "Psycho“ – so viel Prüderie wird man wohl noch pflegen dürfen, oder?).

Wie man es in den letzten Jahren von Bollywood gewohnt ist, präsentiert sich der Film mit einer sehr knackigen Optik und alles sieht sehr stylisch nach Oberschicht aus, obwohl die beiden Hauptcharaktere bekunden, über beschränkte Finanzen zu verfügen. Die Musik wechselt nach Bedarf zwischen sehr modernen Discosound und ironischer Alpenmusik und die Tanzszenen sind nicht so stark aus der Handlung herausgerissen wie bei manch anderem Bollywoodfilm. Besonders beim Eröffnungstitel wird in Videoclipmanier im Stakkato geschnitten, dass es einem schwindelt. Danach wird der Film glücklicherweise ruhiger.

Echte Freunde – Dostana
Zerstören die romantischen Gefühle die tiefe Freundschaft der Drei?

Das Beste an „Echte Freunde – Dostana“ sind jedoch die drei Hauptdarsteller, die sehr gut aussehen und zwischen denen die Chemie wirklich stimmt, so dass man die Freundschaft regelrecht spürt. Trotz manchem Ulk und Klischee zwischendurch nimmt man die Figuren ernst und fiebert bei dem Liebeshin und -her mit. Das macht "Dostana“ mit seinen für Bollywood fast kurzen 139 Minuten zu einem guten Film für ein Date, zumal man auch lachen kann, wenn man die politische Korrektheit ablegt. Zum Ausgleich für die Klischees gibt es ein paar witzige Anspielungen und einen gelungenen Pastiche auf andere Bollywoodfilme (hauptsächlich die von Johar).

Die DVD beinhaltet die deutsche und die Hindi-Tonspur in 5.1-Dolby-Digital, Bloopers (Patzern), 16 Minuten geschnittene Szenen mit alternativem Ende, Trailer und Filmvorschauen. Außerdem liegt der DVD ein Poster bei.


  • Das Hindi-Wort "dostana" bedeutet "Freundschaft".
  • Der 1980 erschienene Film "Dostana“ handelt ebenfalls von einer Dreiecksbeziehung und die Hauptrolle spielte Bollywood-Superstar Amitabh Bachchan, Vater von Abhishek Bachchan. 1982 wurde ein Film mit dem selben Titel in Pakistan gedreht.

Echte Freunde – Dostana
Wie in Bollywood üblich, gibt es die eine und andere Gelegenheit zum Tanz.

Echte Freunde – Dostana

Jetzt echte freunde dostana (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Dostana
 
ohne Kinostart in:
22.05.2009
 
Genre:
Romantische Komödie / Bollywood
 
Regie:
Tarun Mansukhani
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Martin(76%)
 
Texte:
Martin
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
16.10.2010 13:50 RTL 2
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links



Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.