entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Gefangen - Eine Liebe hinter Gittern


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** ** *** * * **** ** *** 59%
 

 
Dennis (Marcel Schlutt) verliebt sich ausgerechnet im Gefängnis in den schwarzen Mithäftling Mike (Mike Sale) und beide kämpfen gegen rassistische, brutale Zellennachbarn und bestechliche Wärter. Laienhafter schwuler Erotikspielfilm von Cazzo für voyeuristischere Schaulust.

Gefangen – Eine Liebe hinter Gittern
Dennis (Marcel Schlutt, rechts) wird von Lutz (Ralf Stahl)
auf seinen Platz in der Rangordnung verwiesen.


Als Jugendlicher von zuhause ausgerissen, hat sich Dennis (Marcel Schlutt) als Kleinkrimineller durchgeschlagen, doch letztendlich wird er wegen Kreditkartenbetrug für zwei Jahre eingelocht. Nach einer unangenehmen Leibesvisite wird Dennis ein Einzelzimmer im C-Trakt zugewiesen. Dort hat der fiese und latent homosexuelle Lutz (Ralf Stahl) das Sagen und versucht gleich zu Beginn, Dennis einzuschüchtern.

Mithäftling Kevin (David Parstein), der letzte in der Hackordnung des C-Blocks, freundet sich mit dem zurückhaltenden Dennis an und macht ihm klar, dass es keinen Sinn hat, sich mit Lutz und seiner Bande anzulegen. Aus irgendeinem Grund mag Lutz Dennis und integriert ihn in seinen Drogenhandel, in den auch ein Wärter involviert ist. Zum einen versteckt Lutz in Dennis' Zelle Stoff, um ihn gefügig zu halten, andererseits verlangt er von Dennis, dass er beim Verkauf mithilft.

Gefangen – Eine Liebe hinter Gittern
Der unterwürfige Kevin (David Parstein, rechts) nimmt sich Dennis' an.

Von seinem Zellenfenster aus beobachtet Dennis mehrere Male, wie Mike (Mike Sale), der einzige afroamerikanische Insasse, unter Aufsicht eines Wärters ein Loch im Hof gräbt. Beim Hofgang folgt auf Blickkontakt ein erstes Gespräch. Mike fordert Dennis auf, beim nächsten Hofgang in seine Zelle zu kommen. Kevin, der das Gespräch beobachtet hat, warnt Dennis davor, sich mit Mike einzulassen, um nicht die Gunst des rassistischen Lutz zu verlieren. Dennoch geht Dennis zu Mike, der im E-Block das Sagen hat.

Mit jedem Treffen wächst die Zuneigung zwischen Dennis und Mike, der fünf Jahre länger sitzen muss als Dennis. Bald fliegt die Liebschaft auf. Dennis wird für eine Woche weggesperrt und hinterher von Lutz und dessen Kumpanen übel schikaniert. Dennis und Mike bitten den Direktor (Pedro Sobisch) um eine gemeinsame Doppelzelle, die er ihnen nicht gestattet. Der duckmäuserische Kevin ist jedoch mittlerweile so weit, dass er Dennis gegen Lutz hilft.

Gefangen – Eine Liebe hinter Gittern
Hinter verschlossenen Türen können Dennis und Mike (Mike Sale) zärtlicher werden.


"Gefangen" wird als das Spielfilmdebüt von Cazzo Film, einer bekannten Berliner Produktionsfirma für schwule Indie-Pornos, hingestellt, obwohl Cazzo bereits 1999 mit Bruce LaBruce den Film "Skin Flick" drehte. Der einzige Unterschied ist, dass dieses Mal Cazzo-Mitbegründer Jörg Andreas die Regie nach eigenem Drehbuch übernahm. Wie schon "Skin Gang" zu "Skin Flick" wurde auch für "Gefangen" parallel der Hardcoreporno "Eingelocht" gedreht. "Gefangen" ist mit seiner FSK-Freigabe ab 16 als Erotikfilm oder Softporno einzustufen.

Hauptdarsteller Marcel Schlutt, ehemaliges Model und Moderator für Beate-Uhse-TV auf Premiere, gab wie der Berliner Videokünstler Mike Sale sein Spielfilmdebüt. Gleichzeitig machten beide neben einer Masturbationsszene, simuliertem Geschlechtsverkehr und einer gestellten Vergewaltigung in "Gefangen" in der Hardcoreversion ihre ersten Pornoerfahrungen. Wie Schlutt und Sale sind fast alle anderen Schauspieler Laien oder Pornodarsteller wie Ralf Stahl ("Skin Flick"). Wer genau hinsieht, kann Fotograf Henning von Berg unter den Häftlingen ausmachen.

Gefangen – Eine Liebe hinter Gittern
Die Darsteller verkörpern einen gewissen Skin-Fetisch
– noch mehr gibt's in der Hardcoreversion zu sehen.

Dass alle Darsteller, besonders der niedlich-hübsche Schlutt und der maskulin-sexy Sale, viel Haut ihrer durchtrainierten Körper zeigen, ist natürlich nicht nur der recht drögen Geschichte geschuldet. Cazzo weiß, was sein Klientel braucht: Augenschmaus. So werden nicht nur Softpornosequenzen ausgekostet, sondern auch die sexuell aufgeladene Dominanzbeziehung Lutz-Kevin für fetischistische Schaulust exzessiv ausgenutzt. Wie zu erwarten, ist die Geschichte fast nur Alibi und geht schnurgeradeaus. Etwas überraschend ist einzig, wenn die Geschichte bis zu ihrem logisch-konsequenten Ende weiter geht, als der Zuschauer denkt.

Gedreht wurde in einem verlassenen, verfallenen, teils denkmalgeschützten Gefängnis in Neustrelitz, das Cazzo selbst für den Dreh auf Vordermann bringen musste. Positiv fällt dabei der grüne Anstrich einiger Zellen ins Auge, wie es auf Plakat und DVD-Hülle zu sehen ist. Dass Cazzo für "Gefangen" das höchste Budget jemals ausgegeben hat, tritt jedoch nicht sonderlich zutage. Im Speziellen macht, zusätzlich zum unreifen Drehbuch, der Mangel an schauspielerischer Erfahrung die Stimmung des Filmes kaputt. Kampfszenen sehen stümperhaft aus, Schlutt zeigt einen beachtlichen Mienen-malismus und Stahls gestelzter Aussprache kann man kaum ohne zu kichern zuhören. Nur Sale und Parstein wirken überraschend wenig gekünstelt.

Gefangen – Eine Liebe hinter Gittern
Black is beautiful und Muskeln sind sexy – eindeutige Besetzungskriterien...

An die recht edle Videoästhetik gewöhnt man sich schnell, doch die klimpernde Musikunterlegung ist von Anfang an unnötig und störend – Cazzo hätte gern an ihr sparen können, um den Film rauer und eindringlicher zu machen, obwohl selbst dann "Gefangen" nicht sehr viel besser wäre. Jörg Andreas besitzt nicht das nötige Gespür für eine solch sensible, dramatische Thematik und spart an der nötigen Emotionalität und Tiefe. Obwohl der Film einen gewissen Reiz hat, hätte er gern ironischer, trashiger oder kitschiger sein können. Doch so ist "Gefangen – Eine Liebe hinter Gittern" zu offensichtlich ein beschnittener Porno.

Die DVD enthält die deutsch-englisch gemischte 2.0-Tonspur und entsprechend deutsche wie englische Untertitel. Als Extras bieten die geschnittenen Szenen mehr Pornoaction. Videointerviews mit Schlutt und Sale sowie ein verschriftlichtes, jedoch recht schlecht lesbares Interview mit Jörg Andreas machen die Produktionsumstände und die Laienhaftigkeit verständlicher. Des Weiteren enthält die DVD den Kinotrailer, eine Galerie sowie Filmvorschauen.

Gefangen – Eine Liebe hinter Gittern
Für alle Bilder gilt:
© by PRO-FUN MEDIA

Gefangen – Eine Liebe hinter Gittern

Jetzt gefangen eine liebe hinter gittern (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Gefangen - Eine Liebe hinter Gittern
 
deutscher Kinostart am:
26.05.2005
 
Genre:
Drama / Gefängnisromanze
 
Regie:
Jörg Andreas
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Martin(59%)
 
Texte:
Martin
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
29.07.2010 20:15 Sat.1
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.