entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Maria, ihm schmeckt’s nicht!


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** **** ** - *** * ** *** 67%
 

 
Jan (Christian Ulmen) will seine Freundin Sara (Mina Tander) heiraten, doch ihr Vater Antonio (Lino Banfi) besteht auf eine Hochzeit in seiner italienischen Heimat. K(r)ampf der Kulturen in der Verfilmung des Bestsellers von Jan Weiler.

Maria, ihm schmeckt's nicht! (mit Christian Ulmen)
Sara (Mina Tander) stellt ihrer Familie ihren Verlobten Jan (Christian Ulmen) vor.


Der durch und durch deutsche Sachbuchlektor Jan Armbruster (Christian Ulmen) liebt die Ruhe, aber noch mehr liebt er die Halbitalienerin Sara Marcipane (Mina Tander). Deswegen nimmt er Saras Heiratsantrag an, denn noch ahnt er kaum, was er sich damit ins Haus holt: den italienisch-verrückten Schwiegervaters in spe, der ihm noch gar nicht vorgestellt wurde. Dies wird schleunigst nachgeholt und so trifft Jan in Krefeld auf Saras Eltern, die gelassene Ursula (Maren Kroymann) und den bissigen Süditaliener Antonio (Lino Banfi), der 1965 nach Deutschland kam.

Um die Familien komplett zusammenzuführen, besuchen die Marcipanes das Akademikerpaar Gisela (Gundi Ellert) und Eberhard Armbruster (Peter Prager) in Düsseldorf. Die Armbrusters versuchen sich aufgeschlossen und italophil zu zeigen, doch der kulturelle Unterschied zu Antonio ist nur allzu deutlich. Zu allem Überfluss besteht Antonio auch noch darauf, dass Jan und Sara in seinem italienischen Heimatort Campobello heiraten.

Maria, ihm schmeckt's nicht! (mit Christian Ulmen)
Auf der Fahrt nach Italien überlässt Antonio (Lino Banfi) nur ungern
seinem zukünftigen Schwiegersohn das Steuer...

Widerwillig, aber ohne Wahl reist der Pantoffelheld Jan mit Saras Familie in das Städtchen in Ampulien, wo die Großfamilie Marcipane überschwänglich ihre Verwandten empfängt und neugierig Saras deutschen Verlobten in Augenschein nimmt. Weil er als einziger kein Italienisch spricht, steht Jan irgendwie außen vor. Seine deutsche Kleinkariertheit stellt ihn dabei ebenso vor Probleme wie das italienische Essen.

Jan und Sara bleiben nur zwei Wochen, um in Campobello die Hochzeit zu organisieren, und auf dem Weg dorthin sind einige Hürden zu nehmen: getrennte Schlafzimmer, Strandbesuche, italienische Behörden. Sara entdeckt ihre italienische Seite und muss sich sogar einen italienischen Pass ausstellen lassen, Jan beginnt sich immer stärker zu fragen, ob bella italia wirklich das Richtige für ihn ist, aber auch Antonios Fassade zeigt einige Risse.

Maria, ihm schmeckt's nicht! (mit Christian Ulmen)
Sara entdeckt bei ihrer Verwandtschaft ihre italienischen Wurzeln.


Jan Weilers überaus erfolgreiche Romanvorlage des Kulturenclashs hat sich fast 2 Millionen Exemplare Mal verkauft und hielt sich das ganze Jahr 2004 in den Top Ten. Also war klar, dass die Verfilmung nicht allzu lang auf sich warten lassen würde. Für die Hauptrolle konnte Christian Ulmen ("Herr Lehmann", "Der Fischer und seine Frau" und "Elementarteilchen") gewonnen werden, der nicht nur der Wunschkandidat von Produzent Jakob Claussen ("Jenseits der Stille", "Anatomie") war, sondern auch von Weiler, der mit Überstützung von Daniel Speck selbst das Drehbuch verfasste.

"Maria, ihm schmeckt’s nicht" ist eine unterhaltsame Komödie geworden, die Lust auf einen Urlaub am italienischen Mittelmeer macht – oder vielleicht doch lieber nicht! Eingedenk sprachlicher Fettnäpfchen, traumatisierender Tücken und unangenehmer Missverständnisse sollte man doch lieber ins Kino gehen und sich fremdschämen, als sich selbst der Schmach auszusetzen. Obwohl vielen von uns ein bisschen Teint genauso gut täte wie Ulmen.

Maria, ihm schmeckt's nicht! (mit Christian Ulmen)
Weil Jan allergisch auf Meeresfrüchte ist, glaubt die
italienische Familie, es schmeckte ihm nicht.

Christian Ulmen, der ehemalige MTV-Moderator, ist in diesem Film weniger experimentierfreudig wie in seiner Sendung "Unter Ulmen", aber dafür ebenso durchschlagend lustig. Das Aufeinanderprallen deutscher Spießigkeit und italienischen Laissez-faires bietet selbstverständlich viel Konflikt- und Komikpotential, wie Weiler verkaufswirksam erkannt hat. Aus dem episodischen Roman wurde für den Film eine kurze, pointierte Geschichte destilliert, der leider zum Ende hin der Saft ausgeht und die schließlich etwas knorrig wird. Schade!

Die lakonische Erzählung aus dem Off und die Nicht-Synchronisierung der italienischen Passagen gefallen wiederum wirklich gut. Gedreht wurde nämlich auch in der italienischen Kleinstadt Gravina mit italienischen Filmgrößen wie Lino Banfi, Paolo de Vita ("Der Italiener") und Sergio Rubini ("Der talentierte Mr. Ripley", "Die Passion Christi"). Weniger gefällt die Anfangssequenz, die ein erzählerischer Vorausgriff ist, und dass durch die Konzentration auf Jan die anderen Charaktere, wie z.B. Saras Mutter, zu kurz kommen. Also am besten einfach die Lacher genießen und nicht weiter drüber nachdenken.

Maria, ihm schmeckt's nicht! (mit Christian Ulmen)
Sara wartet mit ihren Eltern auf den Bräutigam (rechts: Maren Kroymann).

Maria, ihm schmeckt's nicht! (mit Christian Ulmen)

Maria, ihm schmeckt's nicht! (mit Christian Ulmen)

Jetzt maria ihm schmeckts nicht (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Maria, ihm schmeckt’s nicht!
 
deutscher Kinostart am:
06.08.2009
 
Genre:
Komödie
 
Regie:
Neele Leana Vollmar
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Martin(67%)
 
Texte:
Martin
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
07.02.2016 17:00 3Sat
07.04.2015 20:15 3Sat
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links



Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.