entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Red Cliff


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
*** * **** ***** **** *** *** **** 86%
 

 
Premierminister Cao Cao (Zhang Feng Yi) will das chinesische Han-Reich wieder vergrößern und kämpft in der legendären Schlacht am Red Cliff gegen die Kriegsherren Liu Bei (You Yong) und Sun Quan (Chang Chen). Rekordbrechende, epische Kriegs- und Filmkunst von John Woo.

Red Cliff (von John Woo)
Premierminister Cao Cao (Zhang Feng Yi) will den Westen und den Süden Chinas einnehmen.


Im Jahr 208 u.Z. gegen Ende der Han-Dynastie ist das chinesische Kaiserreich schwach und bereits zerfallen: Der Norden wird nicht wirklich vom Kaiser, sondern von Premierminister Cao Cao (Zhang Feng Yi) regiert. Cao Cao trachtet danach, den Widerstand im Südwesten, angeführt von Machthaber Liu Bei (You Yong), und im Südosten, unter König Sun Quan (Chang Chen), niederzuschlagen und die alte Größe des Reiches wiederherzustellen. Zögernd gibt der Kaiser Cao Cao den Befehl dazu.

Weil Liu Bei gewissenhaft die Landbevölkerung verteidigt, muss er eine Niederlage gegen Cao Cao einstecken und sein Herr ist langsam zu klein, um weiter gegen Cao Cao standzuhalten. Also entsendet Liu Bei seinen Berater Kongming (Takeshi Kaneshiro) zu dem noch ziemlich jungen Sun Quan, um ein Bündnis zwischen den südlichen und den westlichen Gebieten zu schließen. Kongming gelingt es mit geschickten Worten, Sun Quans Kampfgeist zu wecken.

Red Cliff (von John Woo)
Die Truppen bereiten sich auf das Gefecht vor.

Kongming bewundert Vizekönig Zhou Yu (Tony Leung) für die Stärke und Menschlichkeit, mit der er Sun Quans Heer befehligt, doch hält er dessen Formationen für veraltet. Nach Abschluss des Bündnisses bewegt Liu Bei seine Truppen zu Zhou Yus Festung Red Cliff am Jangtse. Gemeinsam erarbeiten Kongming und Zhou Yu Verteidigungsstrategien gegen Cao Caos vielfach größeres Heer, welches über den Fluss heraneilt.

Trotz der bevorstehenden Kämpfe bleiben Sun Quans Schwester Sun Shang Xiang (Zhao Wei) und seine Frau Xiao Qiao (Chiling Lin) in Red Cliff. Während Sun Shangxiang sich ins gegnerische Lager schleicht, um für Kongming Cao Cao auszuspionieren, interessiert sich Xiao Qiao nicht für die Kampfhandlungen, will nur bei ihrem Mann bleiben. Als der skrupellose Cao Cao die Truppen des Bündnisses mit Typhus infiziert, macht sich Liu Bei aus dem Staub. Nur Kongming bleibt bei Zhou Yu, um gegen Cao Cao zu kämpfen.

Red Cliff (von John Woo)
Cao Caos Flotte nimmt in einer Bucht am Red Cliff Aufstellung.


"Red Cliff", der teuerste asiatisch finanzierte Film, kam ursprünglich als zweiteiliger 4-Stünder in die asiatischen Kinos und brach dort viele Einspielrekorde – z.B. in China den von "Titanic". Für die Chinesen ist die Schlacht um Red Cliff ein so wichtiges historisches Ereignis, dass sogar gegen die Besetzung Cao Caos mit dem Japaner Ken Watanabe ("Tampopo", "Last Samurai", "Die Geisha") erfolgreich protestiert wurde.

In der restlichen Welt wird der akribische Film hauptsächlich als zweieinhalbstündiger Einzelfilm vermarktet. In dieser gekürzten Fassung finden sich ein paar wenige Sequenzen, die völlig entbehrlich wären, dann aber wiederum einige Aufnahmen, die im Zweiteiler nicht enthalten sind und für rundere Charaktereinführung hinzugefügt wurden. Die deutsche Fassung ist genau 143 Minuten lang – nochmals einige Minuten kürzer als in anderen Ländern – und in Deutschland überspringt Constantin die Kinoauswertung und bringt John Woos großartigen Film direkt auf DVD bzw. Blu-ray heraus.

Red Cliff (von John Woo)
Vizekönig Zhou Yu (Tony Leung) muss nicht nur Krieg führen...

Das verwundert ein wenig, denn Regisseur, Autor und Produzent Woo, der nach 16 Jahren Hollywood in seine Heimat zurückkehrte, ist deutschem Publikum durch Erfolge wie "Im Körper des Feindes" oder "Mission: Impossible II" bestens bekannt – auch wenn danach seine Karriere etwas einknickte. Außerdem hätten die pittoresken Landschaften und die epischen und realistischen Kampfszenen mit den brillanten Effekten auf der großen Leinwand wirklich phantastisch ausgesehen.

"Red Cliff" besticht zudem durch ungewöhnliche Manöver, großartige historische Kostüme, ethische (Kriegs-)Philosophie und runde Charaktere. Die Darstellerriege ist ausnahmslos fabelhaft und für Freunde des Asia-Kinos voller bekannter Gesichter: Tony Leung aus "Hero", Takeshi Kaneshiro aus "House of Flying Daggers" und "The Warlords", Zhang Feng Yi aus "Lebewohl, meine Konkubine", Chang Chen aus "Tiger & Dragon" oder Shidou Nakamura aus "Ichi – Die blinde Schwertkämpferin" und "Letters from Iwo Jima".

Red Cliff (von John Woo)
...sondern auch seine Frau Xiao Qiao (Chiling Lin) beschützen...

Zu Beginn ist der Film wegen der Einführung zu vieler Charaktere in zu kurzer Zeit etwas schwierig und zwischendrin fallen wegen der Kürzungen einige Lücken auf. Ein paar kleine Regieentscheidungen, so z.B. einige Slo-Mo-Aufnahmen, wirken etwas unstimmig, aber andererseits haben Woos beliebte weiße Tauben hier sogar zur Abwechslung eine Funktion in der Handlung. Die Kameraarbeit ist herausragend, die Musik von Taro Iwashiro bombastisch und die 80 Millionen Euro teure Produktion äußerst handfest.

Auch wenn die großen Überraschungen und Neuerungen fehlen und die Kürzungen nicht unbedingt vorteilhaft sind, ist die in Deutschland erscheinende Fassung von "Red Cliff" dennoch ein fesselndes Spektakel und unbedingt sehenswertes Epos, das definitiv mit "The Warlords", "Königreich der Himmel", "Troja", "Alexander" und ähnlichen Filmen mithalten kann – wenn nicht sogar in einigen Belangen besser ist.

Red Cliff (von John Woo)
...denn das Bündnis zwischen König Sun Quan (Chang Chen) und Liu Bei zerbricht.


  • Tony Leung und Chang Chen spielten bereits zusammen in den beiden Wong-Kar-Wai-Filmen "Happy Together" und "2046".
  • Die aufsteigenden Himmelslaternen, die im Film gezeigt werden, heißen auch Kong-Ming-Laternen. Diese Erfindung wird dem chinesischen Militärführer Zhuge Liang zugeschrieben, der ehrerbietend auch Kong Ming wie im Film genannt wird.
  • Regisseur John Woo feierte die Australienpremiere von "Red Cliff" am 09.06.2009 auf dem Sydney Film Festival.

Red Cliff (von John Woo)
Auch Sun Quans Schwester Sun Shang Xiang (Zhao Wei) hilft mit im Krieg.

Red Cliff (von John Woo)

Jetzt red cliff (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Chi bi
 
ohne Kinostart in:
05.11.2009
 
Genre:
Historiendrama / Kriegsepos (DVD)
 
Regie:
John Woo
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Martin(86%)
 
Texte:
Martin
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
29.04.2016 ²) 00:40 Pro 7
21.07.2015 20:15 Pro 7 MAXX
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.




Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.