entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Whisky mit Wodka


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** *** *** ** **** *** *** **** 72%
 

 
Damit der trinkende Hauptdarsteller Otto (Henry Hübchen) vernünftig arbeitet, dreht Regisseur Sylvester (Martin Telleck) doppelt mit der jüngeren Zweitbesetzung Arno (Markus Hering). Halbe-Treppe-Regisseur Andreas Dresen ermöglicht in dem leicht seichten Film einen Blick hinter die Filmkulissen.

Whisky mit Wodka
Otto Kullberg (Henry Hübchen, rechts) hat Stress mit dem
Produktionsleiter Herbert (Peter Kurth), weil er getrunken hat.


Otto Kullberg (Henry Hübchen) ist seit 3 Jahrzehnten als Schauspieler erfolgreich und das Publikum verzeiht ihm seine Alkoholexzesse, aber sein letztes Filmprojekt musste er aus ‚gesundheitlichen Problemen’ abbrechen. Nun bekommt Otto unter der Regie von Sylvester Groth (Martin Telleck) eine letzte Chance, denn er soll in dem Film „Tango für drei“ über eine 20er-Jahre-Dreiecksbeziehung den älteren Verführer spielen.

Die Dreharbeiten sind bereits in vollem Gange, doch Otto besäuft sich am Filmset, vermasselt Szenen und verhält sich rüpelhaft. Das kann Sylvester nicht tolerieren, weil er sich auch um andere Filmbelange kümmern muss, die anderen Schauspieler darunter zu leiden haben und ein strenger Zeitplan eingehalten werden soll.

Whisky mit Wodka
Regisseur Sylvester (Martin Telleck, Mitte) stellt Otto
die Zweitbesetzung Arno (Markus Hering, links) vor.

Zu Sylvesters Missfallen schlägt der Produzent vor, eine Zweitbesetzung für Ottos Rolle zu finden und alle Einstellungen doppelt zu drehen. Schnell wird man in dem freien Theaterschauspieler Arno Runge (Markus Hering) fündig und engagiert ihn. Das bedeutet aber nicht nur Mehrarbeit für Sylvester, sondern auch für die weibliche Hauptdarstellerin Bettina Moll (Corinna Harfouch).

Natürlich hat auch Otto lautstark etwas gegen Arno einzuwenden, denn er fühlt sich durch den jüngeren Schauspieler ausgebootet. Andererseits zeigt Arnos Gegenwart die gewünschte Wirkung und Otto strengt sich mächtig an, mit Arno mitzuhalten. Außerdem kommen sich die Menschen in dem kleinen Wohnwagenpark des Filmteams freiwillig und unfreiwillig näher.

Whisky mit Wodka
Wer geht mit wem ins Bett: Heike (Valery Tscheplanowa, links),
Arno und Bettina (Corinna Harfouch)?


Andreas Dresen, Regisseur von „Whisky mit Wodka“, ist ein erfahrener Mann, der für seine Filme „Nachtgestalten“, „Wolke 9“ und insbesondere „Halbe Treppe“ viele Auszeichnungen erhielt. Ähnlich verhält es sich mit Drehbuchautor Wolfgang Kohlhaase, der sei weit über 5 Jahrzehnten freischaffend tätig ist und nicht nur „Sommer vorm Balkon“, sondern auch „Die Stille nach dem Schuss“ und erfolgreiche Berlin-Filme wie „Berlin – Ecke Schönhauser“ von 1957 schrieb.

Durch die etwas älteren Schauspieler, die 20er-Jahre-Thematik des Films-im-Film, einigen 60er-Charme und den Ton des Humors zielt „Whisky mit Wodka“ auf ein etwas älteres Publikum ab. Die Farbgebung ist gediegen und irden und der Soundtrack beinhaltet natürlich Originallieder der 1920er sowie programmatische Tangos – darunter auch drei Versionen von ‚Por una cabeza’, welches schon in „Schindlers Liste“, „Delicatessen“ oder „Der Duft der Frauen“ verwendet wurde.

Whisky mit Wodka
Heike und Otto tanzen Tango vor der Kamera.

„Whisky mit Wodka“, der frei auf einer wahren Begebenheit um den Kurt-Maetzig-Zweiteiler „Schlösser und Katen“ und den trunksüchtigen Darsteller Raimund Schelcher beruht, bietet dem Zuschauer durch den Film-im-Film und den Blick auf die Geschehnisse hinter die Kamera, die ziemlich authentisch wirken, nicht nur humorige Momente, sondern auch anschauliche Einsichten in die Filmproduktion. Dabei verschwimmen Filmdreh und Wirklichkeit miteinander, was das Zwischenmenschliche verkompliziert. Leider werden diese Verstrickungen nie wirklich aufgelöst.

Dadurch wirkt „Whisky mit Wodka“ eher wirr und aussagelos. Auch hätte dem Film noch ein wenig mehr Biss und Schmiss gut getan. So ist „Whisky mit Wodka“ mit seinem melancholischen Ton zwar ein unterhaltsamer Film, doch wirkt er nicht völlig rund und schafft er es auch nicht zu beeindrucken.

Whisky mit Wodka
Arno geht mit dem Regisseur Vorschläge für eine Szene durch.


  • In „Whisky mit Wodka“ ist nicht nur die Hauptbesetzung verdoppelt, auch der Dreh war eine Doppelproduktion mit „Wolke 9“, der zuerst gedreht, aber erst nach Drehschluss von „Whisky mit Wodka“ geschnitten und beendet wurde.
  • Drehbuchautor Wolfgang Kohlhaase empfiehlt den Cineclub-Lesern das Drama „Gigante“ aus Uruguay, welches am 01.10.2009 anläuft.

Whisky mit Wodka
Heike und Otto machen aber auch noch ganz andere Sachen.

Whisky mit Wodka
Regisseur Andreas Dresen, Corinna Harfouch und Markus Hering
bei der Premiere in Köln. Foto: Martin Wolkner

Whisky mit Wodka

Jetzt whisky mit wodka (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Whisky mit Wodka
 
deutscher Kinostart am:
03.09.2009
 
Genre:
Dramödie / Mediensatire
 
Regie:
Andreas Dresen
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Martin(72%)
 
Texte:
Martin
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
01.07.2016 ²) 00:10 MDR
22.01.2015 ²) 00:20 Arte
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.