entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Zack & Miri Make a Porno


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
*** **** - - *** *** * ** 52%
 

 
Relativ belanglose Unterhaltung um die Produktion eines Amateur-Pornofilms. Nette Idee aber vergleichsweise schwache Umsetzung von Kult-Regisseur Kevin „Silent Bob“ Smith - mit einem Gay-Paar, das man durchaus gesehen haben sollte...

Zack & Miri Make a Porno


Schon seit Ewigkeiten sind Zack (Seth Rogen) und Miri (Elizabeth Banks) ein Paar. Jedoch nicht im sexuellen oder liebestollen Sinne. Beide sind nur alte Schulfreunde, die auch heute noch in einer WG zusammen leben und ihre Sorgen und Nöte miteinander teilen. Und da sie stets chronisch pleite sind, suchen sie nach einer Möglichkeit, schnell und legal an Geld zu kommen. Pornofilme haben wieder einmal Hochkonjunktur und so beschließt man nach einem Klassentreffen und der merkwürdigen Begegnung mit einem schwulen Pärchen (Justin Long & Brandon Routh), gemeinsam einen Amteurstreifen zu drehen, in welchem auch sie selbst einen wichtigen Part übernehmen. Dass es dabei nur um Sex geht, wird vorher geklärt.

Zack & Miri Make a Porno
Miri ist über den schwulen Brandon (Justin Long) entsetzt - Zack findet's witzig.

Nachdem man ein paar gute Freunde und den einen oder anderen Porno-Profi über das eine oder andere Casting anheuern konnte, beginnen nach Ladenschluß im Coffeeshop, in welchem Zack tagsüber seine wenigen Brötchen verdient, die ungeschönten Dreharbeiten. Denn das eigentliche Filmset wurde leider abgerissen. Neben ein paar Problemen wird aus der kalkulierten Geschäftsverbindung dann aber schnell eine persönliche Angelegenheit und am Ende müssen sich die beiden Langzeitfreunde fragen, was in ihrem Leben wirklich eine Rolle spielt...

Zack & Miri Make a Porno
Zack (Seth Rogen) zeigt Miri (Elizabeth Banks), wie man "ihn" richtig anpackt.


Vorab sei direkt gesagt: Diesen Streifen sollte man sich (wenn überhaupt) mit Originalton ansehen, denn nur dort kommt der eigentlich Humor auch gut rüber! Witzige Dialoge und teils dumme Sprüche sorgen für eigentlich gute Unterhaltung, verlieren sich aber in der teils belanglosen Synchronisation. Zwar sind es die gewohnten Sprecher für die jeweiligen Darsteller, aber dennoch springt der Funke einfach nie so richtig rüber. Ein bisschen Schmunzeln ja, leichte Lacher auch, aber mehr leider nicht. Und bei so einem Thema bedarf es schon mehr schwarzem Humor oder tiefgründigere Anspielungen, um beim europäischen Zuschauer die Lachmuskeln dauerhaft zu animieren. Dass kann Kevin Smith ("Dogma") definitiv besser.

Beim US-Publikum dürfte der Streifen jedoch schon etwas besser angekommen sein. Nicht nur wegen den Originalstimmen, sondern vor allem wegen des Themaa. Denn die prüden Amis, die sich nur allzu oft hinter ihrer veralteten Verschlossenheit verstecken, müssten ihre helle Freude daran haben, wenn man einen ihrer größten Industriezweige veralbert.

Zack & Miri Make a PornoDie Pornoindustrie erwirtschaftet jährlich nämlich viele Millionen Dollar, was ihnen unter dem ehemaligen Präsidenten sogar Steuervorteile bescherte. Diese Industrie, die von gestählten Muskeln und aufgepumpten Brüsten lebt und zumeist immer noch ohne Kondome den Geschlechtsverkehr vor laufender Kamera praktiziert, musste einfach auch einmal dran glauben. Und die hier im Film parodierten Motive sind auch einer der wenigen Gründe dafür, warum der Film nicht ganz versagt hat.

Der andere Grund sind die Darsteller. Wie zum Beispiel Justin Long und Brandon Ruth ("Superman Returns"), welche bravourös ein schwules Pärchen spielen, das sich sehen lassen kann! Zudem darf man Jason 'Jay' Mewes (siehe Bild rechts) einmal komplett nackt sehen und diesmal sogar ohne lange Haare. Dass man die ehemalige Pornodarstellerin Traci Lords, die als Minderjährige durch ihre damalige Arbeit für einen Skandal sorgte, mit im Boot hat, ist auch ein gekonnter Schachzug. Außerdem schaffen es Seth Rogen und Elizabeth Banks (spielt in "Srubs" die Exfreundin von JD und die Mutter seines Sohnes), ein Feeling zu erzeugen, was für Normalsterbliche absolut nachvollziehbar ist. Am Ende aber verliert sich der Film in einer unspektakulären Synchronisation und einem Thema, welches hierzulande einfach keine großen Wellen mehr schlägt.

Zack & Miri Make a Porno
Miri und Zack proben schon einmal ihre spätere F*ck-Szene...

Zack & Miri Make a Porno
... und die Filmcrew kann es kaum erwarten.

Zack & Miri Make a Porno

Jetzt zack and miri make a p (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD/BD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Zack & Miri Make a Porno
 
deutscher Kinostart am:
13.08.2009
 
Genre:
Komödie / Satire
 
Regie:
Kevin Smith
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Conway(52%)
 
Texte:
Conway
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
28.07.2017 ²) 00:15 HR
11.02.2017 ²) 00:59 BR
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.