entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Zeiten des Aufruhrs


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** *** **** * *** *** ***** ***** 83%
 

 
Zur falschen Zeit das falsche Wort: In schwer nachwirkenden Dialogen durchleben April (Kate Winslet) und Frank Wheeler (Leonardo DiCaprio) die Beziehungskrise ihres Lebens in der Revolutionary Road.

Zeiten des Aufruhrs (mit Leonardo DiCaprio und Kate Winslet)


Eigentlich sind die Wheelers ein Traumpaar, das wunderbar in die Gesellschaft der späten 60er Jahre passt: Frank (Leonardo DiCaprio) geht jeden Tag ins Büro und verdient das Geld, während April (Kate Winslet) auf die Kinder und den Haushalt aufpasst. Doch der Schein trügt: Nachdem Aprils Karriere als Schauspielerin gescheitert ist, sucht diese zunehmend nach dem Sinn im Leben und trauert ihrer früheren Freiheit hinterher. Als sie schließlich die Idee entwickelt, einfach das wohl behütete Leben in der amerikanischen Vorstadt aufzugeben und mit ihrem Mann und den Kindern nach Paris umzuziehen, setzt sie eine tragische Entwicklung in Gang, die schließlich unaufhaltbar wird. Denn die Reisepläne stehen von Anfang an unter keinem guten Stern. Nicht nur, dass Frank ausgerechnet jetzt eine Affäre mit der Büro-Schreibkraft Maureen (Zoe Kazan) anfängt und April zeitgleich entdeckt, dass sie erneut schwanger ist. Auch Franks ehrenhafter Versuch, durch ein absichtlich provokantes Schreiben gefeuert zu werden, treibt plötzlich in der Firma seltsame Blüten. Und zu allem übel gibt es auch noch den Nachbarn Shep (Richard Easton), für den es unerträglich ist, dass die Frau, die er seit Jahren heimlich liebt, plötzlich wegziehen soll...

Zeiten des Aufruhrs (mit Leonardo DiCaprio und Kate Winslet)
April Wheeler (Kate Winslet) träumt von einem neuen Leben.


Wie wohl kaum ein anderes Drama der letzten Jahre lebt dieser Film von nahezu der ersten Sekunde an von der intensiven (Nach-)Wirkung seiner Dialoge. Ohne dass je ein ablenkendes Detail im Bild wäre, hat Sam Mendes diese Verfilmung der Romanvorlage von Richard Yates auf eine Art inszeniert, die es dem Zuschauer ermöglicht, sich ganz auf die Wirkung der Affronts auf den jeweiligen Empfänger zu konzentrieren. Insbesondere Kate Winslet hat hierbei eine Mammutaufgabe bewältigt, ist sie es doch, die zumeist als Antipodin einzustecken hat und dabei mit Blicken, Körpersprache und geschicktem Minenspiel weitaus mehr vermittelt, als der Leser des Romans vor seinem geistigen Auge aufgrund der gesprochenen Worte allein je hätte entwickeln können. Leonardo DiCaprio überrascht nach "Blood Diamond" ein weiteres Mal mit sehr überzeugendem Spiel, gefällt auffallenderweise ausgerechnet in Szenen, in denen er selbst durch die Worte seiner Arbeitskollegen vor den Kopf gestoßen wird, und schafft es zudem im letzten Filmdrittel, durch sein überzeugendes und gleichzeitig realistisches Auftreten den Zuschauer zu fesseln und völlig in das Filmgeschehen hineinzuziehen.

Zeiten des Aufruhrs (mit Leonardo DiCaprio und Kate Winslet)
Frank Wheeler (Leonardo DiCaprio) auf dem täglichen Weg zur Arbeit.

An dieser Stelle muss aber noch eine weitere Rolle ganz besonders hervorgehoben werden: John Givings, der Sohn von Franks und Aprils Vermieterin Helen, gespielt von Michael Shannon. Er kehrt nach einiger Zeit aus psychiatrischer Behandlung zurück und übernimmt in der angepassten Welt des Vorstadtlebens die Aufgabe des Hofnarren, des Trägers einer höheren Weisheit, der allein die Freiheit besitzt, dem König ungestraft die Wahrheit zu sagen. John äußert seine Meinung in aller Deutlichkeit und Anstößigkeit. Für die unreflektierten Eltern sowie die kritiklose Gesellschaft zu der Zeit muss John einfach wahnsinnig wirken, weil er nicht an ihrem stumpfsinnigen System teilnimmt und weswegen er behandelt werden muss im Versuch, ihn wieder ins System zu integrieren. Über April mit ihrem Freiheitswunsch, mit dem sich der heutige Zuschauer vornehmlich identifiziert, hängt ebenfalls das Damoklesschwert einer Psychiatrisierung. Deswegen fühlt sich April ab einem gewissen Punkt nur noch von John verstanden. Zum gleichen Zeitpunkt nimmt Frank, hin und her gerissen zwischen seinen unverwirklichten Träumen und seinem wachsenden Wunsch nach Anpassung, größten Anstoß und Ärger an Johns entblößender Wahrheit, denn er erkennt die heilende Wirkung der närrischen Spiegelung nicht mehr.

Zeiten des Aufruhrs (mit Leonardo DiCaprio und Kate Winslet)
Schreibkraft Maureen (Zoe Kazan) hat Gefühle für den verheirateten Frank.

Nur an ganz wenigen Stellen musste Sam Mendes sich filmischer Hilfsmittel oder besonders dekorierter Kulissen bedienen, um einzelne Aussagen zu unterstreichen – und trifft dabei jedes Mal ins Schwarze. Sei es der leise Nebel am Straßenrand, die Blumenbilder auf der Blümchentapete der Nachbarn zum Stichwort Tapetenwechsel oder die eine oder andere Aufnahme in grellem Gegenlicht.

Wer sich auf die intensive Wirkung der Dialoge einzulassen und in die Tiefen dieses Beziehungsdramas einzutauchen vermag, wird den Kinobesuch ohne Zweifel genießen. "Zeiten des Aufruhrs" liefert insgesamt weitaus mehr, als das zweite Zusammenspiel von Leonardo DiCaprio und Kate Winslet über ein Jahrzehnt nach Titanic auf den ersten Blick vermuten lässt.

Zeiten des Aufruhrs (mit Leonardo DiCaprio und Kate Winslet)
John Givings (Michael Shannon) hat als einziger verstanden, was April bewegt...

Zeiten des Aufruhrs (mit Leonardo DiCaprio und Kate Winslet)
Die liebevolle Idylle hält nicht mehr lange an...

Zeiten des Aufruhrs (mit Leonardo DiCaprio und Kate Winslet)

Jetzt zeiten des aufruhrs (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Revolutionary Road
 
deutscher Kinostart am:
15.01.2009
 
Genre:
Drama
 
Regie:
Sam Mendes
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(83%),
Martin(83%)
 
Texte:
RS
&
Martin
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
Leonardo DiCaprioGerrit Schmidt-Foß
Kate WinsletUlrike Stürzbecher
Michael ShannonTorsten Michaelis



TV-Termine

DatumUhrzeitSender
31.01.2016 20:15 Sixx
12.10.2015 23:40 MDR
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links



Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.