entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

The American


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
** * ** * ** ** *** *** 46%
 

 
Trotz atmosphärisch dichter Inszenierung von Anton Corbijn, auffallend hübscher italienischer Kulisse und überzeugender Darbietung von George Clooney und Paolo Boncelli passiert in diesem Krimidrama einfach zu lange zu wenig, als dass der Film wirklich überzeugen könnte.

The American mit George Clooney


Auftragskiller Jack (George Clooney) ist im tief verschneiten Schweden gezwungen, seine Freundin auszuschalten, da sie Zeugin seiner Arbeit geworden war, als er einen auf ihn angesetzten Killer routiniert ins Jenseits befördert. Nach Rücksprache mit seinem Auftraggeber zieht sich Jack nun in ein italienisches Dorf zurück. Während er dort auf seinen nächsten Auftrag wartet, begegnet er dem Dorfgeistlichen Pater Benedetto (Paolo Bonacelli), der sich freundlich aber bestimmt in die Angelegenheiten des Fremden einmischt. Schon bald verbindet die beiden Männer ein ungewöhnliches Vertrauensverhältnis.

Als Jack schließlich den Auftrag erhält, ein Präzisions-Schnellgewehr mit Schalldämpfer zu konstruieren, lässt er sich mehr Zeit als nötig, da er inzwischen auch der Prostituierten Clara (Violante Placido) begegnet ist und Zeit zum Nachdenken braucht. Soll er für sie seinen Job aufgeben? Und wen will die eiskalte Mathilde (Thekla Reuten), für die Jack das Gewehr baut, eigentlich damit umbringen?

The American mit George Clooney
Clara (Violante Placido) ist für Jack mehr, als eine kurze Affäre...


Schöne Landschaften und zahlreiche Szenen, in denen Autos über Landstraßen fahren, sowie ein George Clooney, der die innere Zerrissenheit auf allen seinen Gesichtszügen zum Ausdruck bringt: Das ist im Wesentlichen alles, was von diesem Film in Erinnerungen bleibt. Obwohl es Regisseur Anton Corbijn gut gelingt, die Atmosphäre des italienischen Dorfes einzufangen, gibt es einfach zu viele Szenen in diesem Film, die wenig Inhalt haben oder einfach zu lang ausfallen. So plätschert die Handlung dahin, ohne den Zuschauer in das Geschehen hineinzuziehen.

Mit filmischen Stilmitteln hat Anton Corbijn geschickt einzelne Symbole herausgearbeitet. Da wäre zum Beispiel die Telefonzelle. Immer wieder taucht sie im Film auf, gliedert die Abschnitte und die Entwicklung des Hauptcharakters, was durch unterschiedliche Perspektiven, während der Telefonate unterstrichen wird. Auch das „Paradies“, jenes idyllische Fleckchen am Fluss, das Jack mehrfach besucht, spiegelt in der unterschiedlichen Inszenierung der jeweiligen Szenen, Jacks Gemütszustand wieder. Doch leider verpuffen diese Szenen, angesichts von Lücken und falschen Prioritäten im Drehbuch. Immer wieder setzen Jack und Pater Benedetto zu Gesprächen an, die aber jeweils im Sande verlaufen, bzw. im Geiste des Zuschauers fortgeführt werden müssen. Hier wurde enormes Potential verschenkt. Eine der geschnittenen Szenen, die sich auf der DVD befindet, verrät, wie viel Pater Benedetto tatsächlich weiß – dies ist auch gleich die einzige dieser Zusatzszenen, die tatsächlich interessant ist.

The American mit George Clooney
Pater Benedetto (Paolo Bonacelli) und Jack (George Clooney)
treffen sich nachts auf dem Friedhof für ein Gespräch.

Dass Herbert Grönemeyer an der Musik mitgewirkt hat, verrät der Vorspann, der Abspann, das DVD-Menu und eine Autofahrtszene. Ansonsten kann aber an keiner einzigen Szene die musikalische Begleitung des Films positiv auffallen...

The American mit George Clooney

Jetzt the american (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
The American
 
deutscher Kinostart am:
16.09.2010
 
Genre:
Krimi / Drama
 
Regie:
Anton Corbijn
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(51%)
&
Frank(41%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
George ClooneyDetlef Bierstedt
Violante PlacidoViktoria Sturm
Thekla ReutenAnna Carlson



TV-Termine

DatumUhrzeitSender
21.01.2017 23:40 ARD
24.10.2015 ²) 00:10 ARD
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.