entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

The Mechanic


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** * ** **** *** ** * *** 62%
 

 
Ein „Mechanic“ ist hier ein Auftragskiller und der beste seines Fachs. Leider können weder die beiden Hauptdarsteller (Jason Statham & Ben Foster) noch manch gradlinige Action die äußerst dünne Story irgendwie kaschieren...

The Mechanic


Profikiller Arthur Bishop (Jason Statham) ist ein Einzelgänger und ohne jeden Zweifel führend in seinem Fach. Doch dann erhält er von seinen Auftraggebern – in Gestalt von Dean Sanderson (Tony Goldwyn) - den Job, seinen Mentor und Freund Harry McKenna (Donald Sutherland) zu töten. Natürlich überlegt Arthur, doch als er überzeugende Beweise für McKennas Käuflichkeit vorgesetzt bekommt, zögert er nicht lange.

Bald darauf begegnet er Steve McKenna (Ben Foster), dem Sohn von Harry. Und weil der aufbrausende Zögling unbedingt die Fähigkeiten eines Auftragskillers erlernen will, nimmt Bishop Steve unter seine Fittiche und lehrt ihn alles, was dieser wissen muss. Doch schon bei seinem ersten Job macht Steve einige Fehler und als die beiden Männer gemeinsam einen Auftrag ausführen, müssen sie durch ein Missgeschick fast mit ihrem Leben bezahlen. Am Ende aber ist ihr größter Feind ihr eigener Boss und dann findet Steve in Bishops Garage auch noch die Waffe seines Vaters...


The Mechanic
Bishop (Jason Statham) führt Steve (Ben Foster) in die Welt eines Killers ein.


Soweit klingt die Geschichte nicht schlecht. Vor allem aber klingt sie einfach und übersichtlich. Doch eine tiefgründige Charakterzeichnung ist hier bei keinem der beiden Hauptfiguren wirklich zu erwarten. Schließlich ist es das Actiongenre und da zählen andere Faktoren. Die brutalen Szenen und schlichten Tötungen sind dann auch entsprechend umgesetzt und geben dem Film, was er braucht. Doch dabei bleibt es. Klare Bilder, klassische Sequenzen, kantige Figuren und über allem ein Hauch von Tod. Was dagegen die Auftraggeber wirklich ausmacht und warum Arthur Bishop so, ist wie er ist, bleibt bedeutungslos.

The Mechanic
Bishop und sein Mentor Harry (Donald Sutherland).

Mag sein, dass solche Streifen auch ohne diese Background-Geschichten ihren Zweck erfüllen, aber dafür muss man nun wirklich nicht ins Kino. Auf DVD hätte „The Mechanic“ seine Daseinsberechtigung absolut gefunden. So aber wird man für ein paar Euro knappe 90 Minuten lang nur wenig unterhalten und mit einer äußerst knappen Story und standardisierter Action versorgt. Charles Bronson, der 1972 im Original den "Mechanic" verkörperte und selbst ohne große Worte auskam, dürfte mit diesem Remake aber dennoch irgendwie zufrieden sein...

The Mechanic
Jason Statham im Gespräch mit Regisseur Simon West.
Interessant: Ex-Stuntman Statham hat inzwischen einen eigenen (ganz rechts)...

The Mechanic

Jetzt the mechanic (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
The Mechanic
 
deutscher Kinostart am:
07.04.2011
 
Genre:
Action / Remake
 
Regie:
Simon West
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Conway(62%)
 
Texte:
Conway
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
Jason StathamLeon Boden
Ben FosterRobin Kahnmeyer
Tony GoldwynTobias Meister



TV-Termine

DatumUhrzeitSender
22.05.2016 23:00 Pro 7
03.04.2016 ²) 00:50 Pro 7 MAXX
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.