entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Bar25 - Tage außerhalb der Zeit


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** *** ** * ***** *** **** **** 76%
 

 
Eine Hommage an das Phänomen „Bar25“ am Berliner Spreeufer. Für die einen war es ein Spielplatz der Gefühle, für die anderen das Paradies, an dem die Zeit verschwimmt. Nun ist es vorüber – wie es war und wie es sich wohl anfühlte, erfährt man ansatzweise in dieser einfühlsamen Dokumentation.

Bar25 - Tage außerhalb der Zeit
Ein wunderschönes Panorama für Nachtschwämer: Die Bar25 bei Nacht. (©Carolin Saage)


Berliner Spreeufer, vor gut 9 Jahren: Eine Gemeinschaft aus jungen enthusiastischen Kreativen tut sich zusammen, um mit vereinten Kräften einen Party-Ort zum Vergnügen aufzubauen. An ihm soll das „wahre Leben“ spürbar sein – und jeder soll daran teilhaben dürfen! Durch das hedonistische Treiben verlieren viele Besucher schnell das Zeitgefühl und verweilen oft nicht nur eine Nacht, sondern gleich mehrere Tage. Schnell wird die Bar gleichzeitig Wohngemeinschaft für Gleichgesinnte: Eine Art Hippie-Dorf mit dem Zweck, einen Vergnügungsort zu betreiben.

Doch den Betreibern dieses träumerischen Paradieses werden unaufhörlich Steine in den Weg gelegt. Es kommt aufgrund der Lautstärke zu mehreren Beschwerden bei der Polizei und darauffolgenden Gerichtsverhandlungen. Trotz aufwendigen Protesten, Unterschriftensammlungen und Demonstrationen gelingt es den Anhängern nicht, eine Schließung zu verhindern. Nach langer Vorgeschichte räumt die Bar25 im Jahr 2010 mit einer ausgiebigen Abschiedsfeier das Gelände am Spreeufer, an dem nun Bürogebäude entstehen sollen.

Bar25 - Tage außerhalb der Zeit
Die Bar25 liegt am Berliner Spreeufer.


So ruhig und bedacht wie das Intro eines Techno-Songs beginnt dieser Film, der das Treiben rund um die Bar25 zeigt. Ein Ort, der heute nur noch schwierig vorstellbar ist, laut Angaben der Gründer und Betreiber des Clubs. Es scheint, als sei diese „Bar“ alles zugleich: Amüsierbetrieb, Diskothek, Techno-Club, Spielplatz, Wohngemeinschaft, kreativer Knotenpunkt und tagsüber auch manchmal ein Kindertheater. Langsam wird der Zuschauer in diese Lebensart eingeführt – und mag sich vielleicht im ersten Moment über all diese anscheinend verrückten Gestalten wundern, die auf dem Bildschirm auftauchen. Doch wer sich auf dieses Gefühl einlässt, die Bar25 näher kennenzulernen, spürt eventuell die Vision und den Lebensgeist der dahintersteckt(e).

Bar25 - Tage außerhalb der Zeit
Schlammschlacht im Paradies: Die Bar25 bietet ein sehr abwechslungsreiches Programm.

Eingetaucht in dieses Gefühl des Lebens vergessen viele in der Bar ihre sonstigen Verpflichtungen in der Welt außerhalb. Wer die Weise des Clubs zu verstehen versucht, sieht die Entwicklung der Gäste von der gesellschaftlichen Maske, die diese tragen, bis hin zur Entfaltung ihres Seins in den melancholischen Klängen der elektronischen Musik. Durch das Tragen von außergewöhnlich kuriosen Kostümen verliert jeder ein Stück weit seine eigentliche Identität und gewinnt eine neue – eine viel reinere, die mehr zu einem selbst zu passen scheint als die vorherige, da man sich in ihr viel freier ausleben kann. Eine interessante Selbsterfahrung für viele, die einen solchen Schritt zur Kreativität und Selbstverwirklichung noch nicht gewagt haben! Kaum zu glauben, dass all dies ohne Drogen geschehen sein soll, doch im Film sind nur legale Drogen gezeigt.

Bar25 - Tage außerhalb der Zeit
"Es ist schwer in Worte zu fassen, was die Bar 25 genau ausmachte." - Schöpfer der Bar25

Da ist es fast schon traurig, dass der Club schließen musste und dass dies auch noch im Film gezeigt wird. Wer sich in der ersten Phase des Films auch nur annähernd mit den Schöpfern und Betreibern identifiziert, oder zumindest mit der Idee, aus der dieser Ort geschaffen wurde, der kann den Schmerz und den Kummer ein wenig nachvollziehen, der durch die Schließung entstand. Ein letztes Aufbäumen ruft zur Rebellion gegen staatliche Behörden, kann das Elend vom Club jedoch nicht abweisen: Die Schließung ist beschlossene Sache. Und so sieht der Zuschauer dem Ende einer Ära zu, von dem er eventuell gerne Teil gewesen wäre.


  • Ein neues Projekt planen die ehemaligen Betreiber der Bar25 jedoch schon: Einen Knotenpunkt für Kreative und Naturfreunde, ebenfalls am Berliner Spreeufer.
    Weitere Infos unter: www.holzmarkteg.de

Bar25 - Tage außerhalb der Zeit

Jetzt bar25 (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Bar25 - Tage außerhalb der Zeit
 
deutscher Kinostart am:
03.05.2012
 
Genre:
Dokumentation
 
Regie:
Britta Mischer & Nana Yuriko
 
Dieser Film wurde bewertet von:
ML(76%)
 
Texte:
ML
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
21.08.2013 ²) 01:05 3Sat
29.12.2012 22:10 ZDF Kultur
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.




Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.